JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - meine neue von Anfang an
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 meine neue von Anfang an

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3438
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 31 von 275
BeitragVerfasst am: 20 Jul 2007 22:46    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo sag mal wie machst du diesen Aufbau mit der Geschwindigkeit. Und warum die 19 Zoll Racks ?




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 32 von 275
BeitragVerfasst am: 20 Jul 2007 22:55    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Dirk

ein paar hab ich schon noch... Very Happy





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 33 von 275
BeitragVerfasst am: 20 Jul 2007 23:01    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Peter

in den 19" Racks befinden sich die Steckkarten der Steuerung. Hierauf sind alle Blöcke, Hilfsblöcke, Belegtmelder, die Ansteuerung der Signale, Taster und LEDs.
Schau dir zur Verdeutlichung mal diese Seite an

http://www.gahler.de/

Das mit der Geschwindigkeit hat 2 Gründe, erstens hab ich viel Zeit und zweitens sind die Bilder schon ein paar Wochen bzw. Monate alt





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3438
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 34 von 275
BeitragVerfasst am: 20 Jul 2007 23:25    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo also eine Gahler und Ringstmeier Steuerung mir währe die zu umständlich von der Verdrahtung und von der fehler suche wenn was hochgeht zum beispiel ein endstufen Transistor von einem Block aber geht für Märklin eh nicht. Ich mache meine Schattenbahnhof steuerung lieber mit meiner SPS und der rest wird jetzt nach und nach auf Digital mit PC umgestellt. Die SPS ist betriebsicherer und braucht keine USV.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 35 von 275
BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 10:15    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Peter

Grundsätzlich ist MPC-Digital durchaus auch für Märklin geeignet, und die Verdrahtung ist nicht recht viel anders als bei anderen Steuerungen.

Für mich war 1994 ausschlaggebend, dass MPC damals schon eine komplette Steuerung anbot, während Digital noch in den Kinderschuhen steckte.





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 36 von 275
BeitragVerfasst am: 21 Jul 2007 20:22    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

allo zusammen


achdem das Kabelverlegen auf die Dauer doch ein bißchen langweilig wird und man dadurch doch relativ leicht Flüchtigkeitsfehler macht, hab ich mich zwischendurch mal mit Gleisbau beschäftigt.

Bei dem Teil handelt es sich um die halbe Papierfabrik



hier mal ein bißchen näher ran die Weichenverbindung vorm Hauptfabrikationsgebäude



Bild 3 zeigt den zukünftigen Standort der Schleiferei



und hier noch das Zufahrtsgleis






viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 37 von 275
BeitragVerfasst am: 23 Jul 2007 22:23    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen

hier nun ein Baubericht, auch wenn ich glaube dass er bein so versierten Modellbauern nicht nötig wäre, ist ja so wie Eulen nach Athen tragen...

Also als erstes ermittle ich die erforderliche Höhe als Oberkante der Unterkonstruktion, bei mir hier +354. Auf dieses Mass erstelle ich den ersten Träger mit aufgelegter Leiste . Die erste Trägerlatte richte ich exakt auf die Höhe ein. Hilfreich dabei ist ein übrig gebliebener Laser aus meiner aktiven Zeit





nachdem weitere Leisten, auf das erforderliche Mass geschnitten, montiert und eingerichtet sind, ergibt sich ein Rahmen auf dem das Teilstück genau passen sollte






zuletzt befestige ich noch kleine Sperrholzstreifen die ein verrutschen des oberen Teils verhindern



so jetzt sollte eigentlich alles klar sein, mit dem vorderen Anlagenteil verfahre ich genauso. Ich denke meine Art des Aufbaus hat einige Vorteile, zumal das meiste nur geschraubt wird und nur an ein paar besonderen Punkten (die die Steifigkeit der Konstruktion erhöhen) mit PU-Holzleim verklebt werden. PU-Kleber deshalb weil er beim aushärten aufquillt und somit eventuelle Spalten dauerhaft verklebt.







viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Riccardo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 1963
Wohnort: Der hohe Norden


germany.gif

Beitrag 38 von 275
BeitragVerfasst am: 24 Jul 2007 13:04    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

oinsens Bodo...

sehr schöne Fotos.Allerfeinste Beschreibung. Du musst Deinen Verbrauch an Holz wohl eher in Kubikmeter messen Des Weiteren ist die weitläufigkeit der Gleisradien wirklich ein Auge wert.Gefällt mir.

Die Lösung mit der "auf Gewindestangen aufgeständerten Trasse" find ich genial.
Die Verschraubung oben ist klar.Unterlegblech oder Distanzholz..Aber unten?Liegt da auch etwas um ein ausreissen zu verhindern oder hast Du die Gewindestangen bündig verleimt etc.

Irgendwie hat es den Anschein als ob man auf die Unterlegbleche noch ne Trasse auflegen kann.Weisst wie ich meine? Da wo Deine fortlaufende Ziffernfolge steht.Hast Du das noch vor...oder täuscht das.

Würd mich freuen über ne Info.




Gruß Riccardo/Spur N/Uhlenbrock IRIS,Spante,Ep.4-5
Team JKRS
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 39 von 275
BeitragVerfasst am: 24 Jul 2007 14:27    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Riccardo

Zum Holzverbrauch, also Sägewerk habe ich ganz in der Nähe, Holzbearbeitungsmaschinen nenne ich Gott sei Dank mein eigen...

Bei den unteren Befestigungen für die Trassengewindestangen handelt es sich teils um Altbestände von den Wendeln meiner EX. Da die Aluprofile nicht gereicht haben, habe ich für den Rest Eichenleisten verwendet. Da diese Leisten von alten Fenstern stammen, sind sie ziemlich trocken und arbeiten nicht mehr. Ich habe also ganz einfach ein 8mm Gewinde ins Holz geschnitten und die Gewindestangen mit Pattex-Kraftkleber eingestrichen und eingedreht. Hält bombenfest.

Eigentlich ist da unten keine Trasse mehr vorgesehen aber ich kann mir vorstellen hier die Straße vom Car-System zu verlegen bin mir aber planerisch noch nicht im klaren....





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 40 von 275
BeitragVerfasst am: 24 Jul 2007 21:33    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Servus zusammen

heute möchte ich mit einem letzen Bild die Reihe abschließen, so in etwa "was bisher geschah".....

das Bild zeigt die erste Stellprobe









viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4487
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 41 von 275
BeitragVerfasst am: 24 Jul 2007 22:10    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

ch Bodo, ich beneide Dich .
Dein Platz




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3438
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 42 von 275
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2007 13:03    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo wie machst du es das man bei der Gelände gestaltung die Alustangen nicht mehr sieht die stehen ja seitlich etwas raus und haben die Selbe höhe wie die Trasse bekommst du da keine probleme wenn du einen Bahndamm bauen willst?




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 43 von 275
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2007 13:46    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Peter

mit den Alustangen meinst du sicher die Gewindestangen, oder ?

Nun da alles was du bis jetzt an Trasse bzw. Gleisen siehst ist im Untergrund deshalb spielt die Konstruktion keine große Rolle





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 44 von 275
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2007 14:33    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo

nun ist es also soweit, aber als erstes sollte man eigentlich darüber reden was es heißt seine Gleise und Weichen selbst zu bauen

eine der wichtigsten Zutaten ist die Zeit, man sollte echt genug davon haben, eine weitere Zutat ist die Geduld, auch hiervon braucht man eine Menge und nicht zuletzt viel Gefühl
wenn das alles vorhanden ist, kanns ja losgehen.....

Bei mir beginnts mit der exakten 1:1 Planung, denn ich habe die Erfahrung gemacht, nicht alles was auf dem Rechner gut aussieht tuts in Wirklichkeit auch.

Nach dem Zuschnitt der erforderlichen Trassenplatte wird die erste Weichenschablone plaziert.





Die Weichenschablonen sind entweder selbst gezeichnet oder stammen von Dieter Schuhmacher. Für Bögen und Gerade nutze ich das Gleisplanprogramm S21 in der Demoversion. Dieses Planungsprogramm hat den großen Vorteil von frei wählbaren Radien sowie Schwellenabständen. Somit ist es problemlos möglich Gleise 1., 2., oder 3. Ordnung zu erstellen.Auch wenns für die meisten später nicht mehr erkennbar ist, der Unterschied im Schwellenabstand ist nicht allzu groß,ich weis es das genügt...

Das nächste Bild zeigt die fertige Planung der Weichenlage für diesen Abschnitt



nun gilt es ein paar vorbereitende Arbeiten durchzuführen. Schienenstühlchen brünieren zum Beispiel, ich verwende Spezialbeize Fohrmann-Messingbraun



Jetzt zum Bausatz, es handelt sich um eine einfache Weiche links Herzstückwinkel 9,5° Radius 900mm, Gleisprofil Code70 1,74mm Profilhöhe Holzschwellen 3,1 x1,6 x30 mm Gleisnägel Schienenstühlchen
Als Trassenbrett 5mm Pappelsperrholz + 1mm Kork

sowie diverse Spurlehren, Messschieber, Werkzeug






viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Bodo
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 447
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 45 von 275
BeitragVerfasst am: 31 Jul 2007 22:02    meine neue von Anfang an  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen

nun gehts also los mit dem Bau der ersten Weiche..


ls erstes nehme ich die Schablone und klebe sie auf die vorbereitete Pappelsperholzunterlage. Dabei ist ein kurzes

Anschleifen wichtig damit die Schablone auch richtig plan ist



nach vollständigem durchtrocknen gehts ans ausfräßen des Bereichs unter der Stellschwelle. Anschließend werden die

Schwellen mit wasserfestem Ponal aufgeklebt...



so sollte das Ergebnis dann aussehen..

die freigebliebenen Stellen werden später nach dem Auslöten der Abstandsdrähte aufgefüllt
Jetzt wirds ernst, als erstes wird das Stammgleis mit den Spurlehren auf dem Brett deckungsgleich befestigt



nun gehts ans nageln,dabei ist wichtig immer von den Lehren wegarbeiten, dass verhindert ein mögliches verdrücken

des Schienenfußes. Außerdem ständig die Spurweite kontrollieren.



genauso wird dann mit dem Zweiggleis verfahren






jetzt werden die vorhandenen Drahtbrücken ausgelötet und durch Schwellen ersetzt und vernagelt

hiermal eine Nahaufnahme



jetzt ist die Weiche im Rohbau soweit fertig..





viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1195 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]