JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 1 von 46
BeitragVerfasst am: 11 Sep 2009 20:57    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
ich habe heute von einem Kollegen seine Märklin-Bahn aus Kindertagen übernommen.
Dabei war u. a. eine 01 097 in der Version mit den großen Drahtbügeln über den Lampen und ohne durchbohrten Schlot. Vorne an der Pufferbohle hat die Lok einen Drahthaken. Es ist ein geschweißter Tender mit dabei.

Ich habe leider keine Ahnung, von wann dieses Modell stammt, denn es hat noch eine Besonderheit, von der ich allerdings nicht weiß, ob sie Original ist oder nachträglich angebracht wurde: Die Kesselringe sind weiß und die Witte-Windleitbleche haben einen weiß lackierten Rand.

Weiß jemand, von Euch, ob es diese Lok so gab? Im Netz habe ich sie so nicht gefunden.

Was kann man ggf tun, um den stark beanspruchten Lack, der an vielen Stellen vom vielen Spielen ganz ab ist, wieder herzustellen, oder sollte man das - als Antiquitätenfrevel - lieber lassen?

Außerdem sind an der Lok vorne die Trittbretter (Blech) stark verbogen. Kann man die warm machen und zurück biegen, und wenn ja, wie warm sollte man das Modell machen?

Ich weiß: Fragen über Fragen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay


Zuletzt bearbeitet von gaulois am 13 Nov 2019 13:17, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
matthias
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 01.07.2008
Beiträge: 627


NordWestf.gif

Beitrag 2 von 46
BeitragVerfasst am: 11 Sep 2009 21:27    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Gerd,

es ist immer eine Frage des Betrachters, bzw. was mit der Lok geschehen soll. Ist es ein Erinnerungsstück - ab in eine Vitrine. Hab hier auch eine Handvoll Märklin- Loks mit denen mein Vater und danach ich gespielt habe. Die Loks haben teilweise sehr gelitten und stehen nun in einer (oder zwei) Vitrinen. Andere Märklinloks (z.B. der ICE) aus meiner Kindheit haben zwar auch sGebrauchsspuren, teils auch starke Embarassed , aber harren auch in Vitrinen ihrer Dinge. Manchmal verschlimmbessert man die Sachen.
Also erst einmal Finger weg und schauen was du mit der Lok willst. Wenn Du die wieder Fahrbereit machen willst -> ran ans Werk. Wenn du nach dem Wert zum verkaufen suchst schau mal in die Bucht und in den Koll. Denke mal besser ist es das Schätzchen einzumotten und auf bessere Zeiten zu warten.

Gruß Matthias




die alte Anlage

Planung und Bau einer Mini US Modulbahn

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 3 von 46
BeitragVerfasst am: 11 Sep 2009 21:59    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Matthias,
verkaufen will ich sie nicht, ich habe sie aber ja auch erst heute bekommen, also hängen keine eigenen Erinnerungen dran.

Mit dem Verschlimmbessern hast Du Recht, daher stellt sich die Frage ja, wie man das vermeidet. In eine - nicht vorhandene - Vitrine soll sie eigentlich nicht. Die letzte Überlegung heute Morgen war, ob sie digitalisiert oder nur gereinigt und dann analog betrieben werden soll (auf einer kleinen separaten Anlage).

Noch ein paar Zusatzinformationen zu der Lok: Auf der Lok steht F800 auf der einen Seite. Der Tender scheint irgendwie nicht aus Kunststoff zu sein, sondern teilweise aus Metall, es ist aber keine Echtkohle drauf. Da ich derzeit von einem anderen Kollegen eine 3026 zur Wartung hier liegen habe, kann ich ja vergleichen und sehe, dass die Kohlen exakt gleich seind. Muss also Kunststoff sein.

Auf dem Tender meiner Lok steht an der linken Seite F809/1.

Gab es die mit weißen Kesselringen und weißen Windleitblech-Umrandungen?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 4 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 20:32    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd
Es gibt 21 Modelle F 800.
Nach Deiner Beschreibung könnte es die sein
oder noch 3 andere,die eben die Kesselringe ,nicht in weis ,sondern silber haben.




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 5 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 21:14    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Joachim,
21 Modelle der F800? Wow, da wird es schwer. Danke für die Suche, aber von den beiden in Deiner Datenbank ist es keine. Meine hat Haftreifen, habe ich vergessen zu erwähnen. Die Tenderbeschriftung ist auch nicht 809, sondern F809/1. Es handelt sich wohl um den Kunststofftender, nicht den links abgebildeten Echtkohle-Tender, es ist ein Schweißtender ohne Nieten.

Damit habe ich den Eindruck, dass es irgendwas aus 1955 sein müsste, denn da wurde die Bestellnummer geändert lt. unten stehender Internet-Quellen. Bei Dir wiederum heißt es, die Bestellnummer wurde 1957 geändert. Bist Du da sicher? Das würde dann auf 1956 bei mir deuten.

Es sind aber nicht nur die Kesselringe weiß, sondern merkwürdigerweise auch die Umrandungen der Windleitbleche und sogar die hinteren Pufferteller sind weiß umrandet. So eine habe ich noch nirgendwo gesehen... Ich sollte wohl mal ein paar Fotos einstellen, dazu müsste das Licht aber besser sein, heute bin ich tagsüber nicht dazu gekommen, Fotos zu schießen.

In dieser Quelle kommt diese Lok gar nicht vor.
In dieser Quelle könnte es die erste sein, das Baujahr wäre dann vermutlich auch 1954 oder 1955.

Die Vergleichslok, die ich hier habe, hat übrigens an der Stelle auf dem Tender, wo bei meiner F809/1 steht, ein leeres Schild. Die Lok selbst hat auch die Bezeichnung F800. Das spricht entweder dafür, dass die Lokbeschriftung noch länger beibehalten wurde als 1955, obwohl die Packung eine andere Nummer bekommen hat, oder aber dass beide aus 1954 - 1955 sind, aber schon voneinander abweichen.

Mein Problem sind jetzt die weiß eingefassten Windleitbleche.
Hast Du noch weitere Daten in Deiner Datenbank?

Zum Thema Ausbessern:

Die Lok neu zu lackieren geht wahrscheinlich nicht, zumindest nicht, ohne die vorhandene Originalfarbe zu zerstören. Flicken geht wahrscheinlich auch nicht, dafür sind einfach zu viele schadhafte Stellen...

Wie mache ich denn die Trittbleche warm, mit dem Fön oder im Backofen? Bei wie viel Grad?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 6 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 21:40    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Gerd da bin ich mir sicher .
Das mit den Windleidblechen kann nicht sein.So etwas gab es nicht.
Es gibt nur Nietentender und es sind alle aus Guß.

Mach doch mal ein paar Fotos




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 7 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 21:45    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Ja, mach ich.
Da das Teil von Anfang an in Familienbesitz meines Kollegen war, schließe ich eigentlich nachträgliche Änderungen aus, ich frag ihn aber auch noch mal... Fotos kommen, bitte ein wenig Geduld...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 8 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 22:25    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd
Ich hab da nochmal geschaut und diese Lok gefunden.
Es kann dann nur diese sein,denn es gibt keine Vergleichsmodelle.




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 9 von 46
BeitragVerfasst am: 12 Sep 2009 22:53    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Ja, Joachim, nach der Beschreibung könnte sie es sein. Was mich stört ist der Hinweis auf Telex-Kupplung am Tender, denn meine scheint zwar einen Fahrtrichtungsschalter für Telex-Kupplung zu haben (zumindest scheint mir das so, aber den muss ich mir noch mal etwas genauer unter die Lupe nehmen), aber der Tender ist nicht fest verkuppelt und hat auch keine Telex-Kupplung. Bei der von meinem anderen Kollegen ist das aber so, die hat Telex-Kupplung, aber nicht die Beschriftung auf dem Tender. Da steht auch F800 auf der Lok, aber auf der Packung die neuere Bestellnummer.

Vielleicht gab es davon ja eine Variante ohne Telexkupplung. Vielleicht ist aber auch der Tender mal getauscht worden. Ich muss meinen Kollegen noch mal fragen, bzw. der seinen Vater, von dem die Lok wohl ursprünglich war. Vielleicht weiß der noch was, wo die herkam oder so.

Dass auf der Lok F800 steht, obwohl die Packung schon längst eine andere Bestellnummer trägt, ist ganz schön verwirrend. Aber eine neue Form zu bauen nur wegen der Nummer ist natürlich auch ganz schön aufwändig...

Fotos zum Anklicken etwas größer als sonst, damit man auch was erkennt:



Joachim, was spuckt Deine Datenbank bei der Nummer 3126 aus? Nur den Roten Pfeil oder auch was über das Personenzugset, dem die Lok auch mal angehört haben soll? Womöglich war die anders lackiert. Personenwagen habe ich jedenfalls auch 3 Stück dabei...

Ich frage deshalb, weil der hier:
http://tischbahn.de/index.php/2006/07/30/baureihe-01-mit-telex-kupplung-die-f800-als-3026/ was über diese andere Bestellnummer für das Zugset schreibt.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 10 von 46
BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 8:28    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

moin Gerd
Mein Gott ist das ein Schrotthaufen.Die ist ja kein Pfifferling mehr wert.
Das tut einem ja in der Seele weh.

Ein ist Fakt . Die Lok befindet sich nicht mehr im Originalzustand, aber in einem mieserabelen.Ich glaub es nicht daß Du die nochmals zum fahren bekommst.




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 11 von 46
BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 9:08    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Noch was Gerd
Ich würde die Lok erstmal genau untersuchen.
Schau mal hier
http://www.tischeisenbahn.de/Restauri/page4.htm

Und das hier hab ich gefunden.
(F800 ist weiter unten)
http://www.spielzeugraritaeten-walter.de/archivh0.htm

Kann aber auch nicht sein,da der Tender aus Guß ist




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 12 von 46
BeitragVerfasst am: 13 Sep 2009 10:38    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Joachim,
Danke für den Link. Der Tender ist aber - wie Du richtig feststellst - ein anderer, nämlich nicht der Nietentender aus Guss. Die Wagen in der Packung sind auch andere, als ich dabei habe. Also war es wohl auch nicht die Zugpackung. Jedenfalls weiß ich das jetzt. Und bei den Wagen sind scheinbar an anderer Stelle die drei dabei, die ich habe, da kann ich dann die Bestellnummer herholen.

Schrott würde ich die Lok nicht nennen, sie läuft fast einwandfrei, die Bürsten müssen getauscht werden, der Motor dreht ansonsten noch sehr gut und der Walzenumschalter tut es auch noch.

Das einzige, was wirklich stark lädiert ist, ist der Lack, vom vielen Spielen halt...
Den Restaurations- bzw. Zinkpest-Link guck ich mir mal in Ruhe an, auf den ersten Blick scheint meine Lok von den da dargestellten Problemen nicht befallen zu sein, aber ich bin mir bei den Symptomen auch nicht sicher. Das muss ich in Ruhe lesen. Meine scheint mir nur an den hervorgehobenen Stellen stärker abgegriffen bzw. durch Herunterfallen, oder irgendwo gegen Schlagen im Lack beschädigt zu sein. Auffällig ist jedenfalls, dass das nirgendwo an Innenecken, sondern nur an hervorstehenden Teilen ist...

Auf den Fotos hier sieht man das Innenleben, das von diesem Lack-Problem nur da befallen ist, wo Metall auf Metall kommt, ansonsten ist das Material bislang Riss-frei und die Oberfläche ohne Ausblühungen.



Aber wie gesagt: ich lese das noch mal in Ruhe durch.

Vielleicht lasse ich sie auch so, wie sie ist, mal sehen, das muss ja nicht heute entschieden werden. So lange ich nicht weiß, was es mit den weißen Bemalungen auf sich hat, möchte ich noch nicht allzu viel verändern...

Eine Idee habe ich allerdings auch noch: die Windleitbleche sind angeschraubt. Womöglich wurden sie mal getauscht. Das kann mir aber nur mein Kollege bzw. dessen Vater beantworten.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 13 von 46
BeitragVerfasst am: 15 Sep 2009 19:51    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Joachim,
hallo alle anderen Interessierten,
kurzer Nachtrag:

Wir werden es ohne Märklin nicht herausbekommen, denn mein Kollege hat mir gestern erklärt, dass sein Vater gerade diese Lok gebraucht von jemandem übernommen hat, der leider nicht mehr lebt. Nach der Übernahme sind keine Veränderungen mehr erfolgt, aber ob vorher was verändert worden ist, kann uns niemand mehr sagen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 14 von 46
BeitragVerfasst am: 16 Sep 2009 18:27    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

hallo Gerd
schau mal auf diese Zeittafel, die zweite ( BJ 1955-1958) hatte Schweistender
http://www.hfkern.de/Maerklin/Dt_Loks_D01.html




es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12360
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 15 von 46
BeitragVerfasst am: 16 Sep 2009 19:42    BR 01 097 - welches Baujahr und wie Lack in Ordnung bringen?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Jörg,
Danke, aber den link kannte ich schon. Leider fehlt da ein Bild, sodass man das mit den Kesselringen und der Umrandung der Windleitbleche nicht verifizieren kann.

Ich werde wohl mal Märklin fragen, mal sehen, ob man darauf eine Antwort kriegt...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1148 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 84% - SQL: 16%) | Die Datenbank bekam dafür 24 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]