JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 1 von 712
BeitragVerfasst am: 25 Jul 2008 0:29    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
nach meinem Urlaub habe ich mal die erste Lok mit einem von den HL-Motoren umgebaut und Sound rein gesetzt.
Es ist die BR 41 001 von Tante M, die im Set 60 Jahre H0 2995 als Delta- Lok drin war.

Ohne Gehäuse lief alles prima Smile, und Sound-Funktionen hat die! Echt Wahnsinn! Razz Wenn man das Licht einschaltet, startet erst mal die Lichtmaschine! Echt toll!

Aber sobald ich das versucht habe, drauf zu machen, gab's Geräusche, die Lok lief nicht etc.
Dann habe ich, weil der Original-Motor an einer Seite etwas abgeflacht war, gedacht, dass der HL-Motor vielleicht nicht richtig rein passt, also etwas vom Stator abgesägt und gefeilt. Mit dem Ergebnis, dass sich nichts geändert hat. Im Endeffekt hätte ich mir das sparen können, denn natürlich passt der Motor ohne Änderungen... Crying or Very sad

Dann habe ich gedacht, dass der Motor vielleicht zu dick ist, aber beim Original-Motor nachgemessen, gleiche Stärke und jetzt kommts: Rolling Eyes Ich Depp hab einfach nur das Motorschild falsch rum eingebaut, also mit den Feder-Anschlüssen nach oben statt nach unten, das war dann auch schon alles, habe ich zumindest gedacht...

Das Fahrwerk geht leichtgängig, aber trotzdem ruckelt die Lok gelegentlich beim Fahren und das Licht flackert und wird dunkler (dann powert der Decoder wohl gerade besonders viel in den Motor...

Hab nachgesehen, ob irgendwo was am Gestänge hakt: Da ist zwar manchmal ein Kontakt von Schrauben und daneben liegenden festen Teilen oder auch von Stangen untereinander, aber nichts, was den Lauf wirklich bremst.

Dann habe ich mich gefragt, was das sonst noch sein könnte...

Der Decoder war ganz kühl, als ich nach einiger Zeit den Tender mal aufgemacht habe. Ich habe mal einen von einer 44er reingesetzt, der zeigt die gleichen Symptome. Es muss also an der Mechanik liegen. Die Treibräder sind aber ziemlich genau um 90 Grad versetzt. Mit Lokfett B52 habe ich auch geschmiert. Schieb ich das Ding von Hand, geht die Lok ganz leicht...

Eigentlich hätte der Umbau nur eine halbe Stunde dauern sollen, aber bei meinem Geschick war es mal wieder ein ganzer Abend, der drauf gegangen ist und doch ist noch nicht alles ok...

Dann fiel es mir ein: Ich habe kein separates Massekabel an das Tenderdrehgestell gelötet, weil die Platine eigentlich über das Tendergewicht an beide Drehgestelle angeschlossen ist und dort Masse bezieht. Die Lok zeigt zwar nicht die typischen Aussetzer, die die 216 mit Sound-Decoder aus der Startpackung hat, es lag aber trotzdem daran, also Massekabel eingebaut und jetzt läuft sie super!

Freu Very Happy

Aber die Freude war dann doch wieder nur von kurzer Dauer: Die Lampe vorne brennt nicht mehr! An der CS kann ich den Lichtausgang nicht dimmen. Welche Lampen muss man einsetzen, damit sie nicht zu heiß werden, nicht zu hell sind, aber trotzdem funktionieren?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2 von 712
BeitragVerfasst am: 26 Jul 2008 18:16    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
heute habe ich vorgehabt, die BR 10, die ich ohne Sound habe, mit Sounddecoder umzubauen. Dazu hätte ich aber die Trägerplatine, die ich in die 50Kab eingebaut habe, gebraucht, weil die am besten in den Tender gepasst hätte.

Nun wollte ich also bei der BR 50, die aus den frühen 90er Jahren stammt, die Platine ausbauen, indem ich ein Untergestell für den Tender mit Tendergewicht und Sound-Trägerplatine einsetze, dazu muss nur die Verkleidung abgeklipst werden und die Drehgestelle müssen runter und auf das neue Untergestell drauf und dann kam die Überraschung: Die Schrauben bei der alten BR 50 sind zu kurz, die bei den neueren sind länger... Rolling Eyes
Also: neue Schrauben bei Tante M bestellt (als Insider Versandkostenfrei) und dann erst mal das Tenderuntergestell (da habe ich noch zwei von) in die 44 308, die noch keinen Sound hatte. Smile
Das hat alles fehlerfrei geklappt und dann kam der Test:
Phänomenal. Der Decoder, den ich habe, ist mit ESU-Sound bespielt und da ist mehr drauf als bei den 44ern vom Langen Heinrich: Wenn man z. B. das Licht einschaltet, ist die Lichtmaschine zu hören, bei der 41er ist es beim Sound-Decoder übrigens auch so... Very Happy

Die Lampe habe ich übrigens diesmal direkt rausgeworfen und mir bei der Bestellaktion bei Tante M gleich 10 Lampen für Digital-Betrieb bestellt, die eine andere Bestellnummer, nämlich 610080, haben und wahrscheinlich mehr aushält als die 610040, die in Digital-Loks eingebaut ist... Think

Da Märklin innerhalb von 48 Stunden (an Werktagen) liefern will, ist dann nächste Woche wohl die 50er und dann die 10er dran...

Und jetzt kann ich 44er in dreifach-Traktion fahren, nur schade, dass es keinen Zug gibt, der so lang ist, dass man das machen könnte... Wink

Nachtrag: die 50er läuft auch schon, aber der Tender ist natürlich noch etwas wackelig, will heißen, es müssen nur noch die Schrauben rein Wink




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 3 von 712
BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 20:53    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
erst kann ich mal berichten, dass Märklin wirklich super schnell geliefert hat und ich die Schrauben in der BR 50 jetzt drin habe. Außerdem konnte ich auch schon zwei Lampen verbauen, aber:

In der 41 hat sich was kurioses festgesetzt: Die Lampe leuchtet nicht bei Vorwärtsfahrt. Ich also erst mal Kabel etc. getestet, alles ok. Mit anderem Decoder leuchtet sie auch -> Softwarefehler.

In der CS kann man ja nun die Funktionen bestimmten Symbolen zuordnen. Da habe ich mal experimentiert und eingestellt, dass die vorderen Lampen bei Rückwärtsfahrt leuchten sollen. Das tun sie auch! Aber obwohl auch eingestellt ist, dass sie bei Vorwärtsfahrt leuchten sollen, tun sie das nicht.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob man das ohne ESU-Lokprogrammer anders einstellen kann...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 4 von 712
BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 21:21    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

klasse das du dich an das Digitalisieren machst, die ESU- Decoder sind da auch die erste Wahl. Welche Version hast du verbaut?
Zu,
Zitat:
In der 41 hat sich was kurioses festgesetzt: Die Lampe leuchtet nicht bei Vorwärtsfahrt. Ich also erst mal Kabel etc. getestet, alles ok. Mit anderem Decoder leuchtet sie auch -> Softwarefehler.


Ich nehme mal an dass du in deine 41er auch einen ESU verbaut hast?
Wie (mit welcher Soft- Hardware?) stellst du anschließend die Decoder ein??
Kannst du mit deinen Möglichkeiten die IST Einstellung der CV's auslesen??
Ich vermute mal das die vordere Beleuchtung in den CV's nicht korrekt frei geschaltet wurde (AUX vorne / AUX hinten ist Dimmer (Vol ??)!!

Erst einmal viele Grüße Thomas / Delta Wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 5 von 712
BeitragVerfasst am: 29 Jul 2008 23:25    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Thomas,
die CVs kann ich mir auch anzeigen lassen, habe ich aber noch nicht gemacht, weil mir nicht sicher war, dass da eventuell eine Dimmfunktion ist.
Mir war ja die Delta-Birne (nein, nicht Dein Kopf, sondern die Glühbirne, die noch vom Originalzustand drin war) durchgebrannt und dann habe ich mal nach einer Dimmfunktion gesucht, sie aber nicht gefunden... jedenfalls nicht für die Lampen, ich such aber noch mal...

Die Decoder ähneln denen sehr stark, die in der V160, der 44er aus dem Langen Heinrich und ähnlichen aktuellen Loks drin sind, das müsste dann der Lokpilot 3.5 sein, oder?

Leider habe ich auch keinen Lokprogrammer, denn ESU unterstützt Apple nicht (lohnt nicht für die paar User), wenn ich das nicht selbst hinkriege, muss ich das Teil wieder zu dem schicken, wo ich ihn her habe, er programmiert das dann um und schickt es zurück, aber das kostet ja dann Zeit und Versand, daher guck ich mir die CVs noch mal genau an. Jedenfalls ist es kurios, dass die Lampe bei Rückwärtsfahrt schön leuchtet, wenn ich das Häkchen in der Matrix setze und eben bei Vorwärtsfahrt nicht...

Nachtrag: ich habe gerade noch mal alle Menüs von der CS durchgecheckt, aber da sind nur CVs für Soundfunktionen, für Motor-Beschleunigung etc. ...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 6 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 9:18    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

ich habe noch mal in deinen voran eingestellten Beiträgen gelesen. Deine Aussagen aus allen z.B. hier:

Zitat:
In der CS kann man ja nun die Funktionen bestimmten Symbolen zuordnen. Da habe ich mal experimentiert und eingestellt, dass die vorderen Lampen bei Rückwärtsfahrt leuchten sollen. Das tun sie auch!


und hier:

Zitat:
Jedenfalls ist es kurios, dass die Lampe bei Rückwärtsfahrt schön leuchtet, wenn ich das Häkchen in der Matrix setze und eben bei Vorwärtsfahrt nicht...


sagen mir das du (vielleicht unbewusst) die Zuordnung der Funktionsausgänge (die CV'S auf dem Decoder) verstellt oder auf aus gestellt hast.
Drei Varianten fallen mir spontan ein:
1. Es ist keine Funktionstaste zu dem Decoderausgang zugeordnet ...
2. Der Funktionsausgang ist nicht eingeschaltet ...
3. Es wurde / ist eine Funktionstaste (z.B. F 15)für den vorderen Lichtausgang ausgewählt, somit ist dieser ausserhalb von den Möglichkeiten deiner Fahrzentrale >>> folglich für dich nicht zu erreichen.

Da du mit deinen Möglichkeiten die betreffenden CV Einstellungen auszulesen und ggf. zu korrigieren (mit deinem Appel ohne Lok- Programmer) etwas gehandycapt bist würde ich an deiner Stelle einmal den Decoder auf die Werkseinstellung zurücksetzen (resetten).
Bitte dazu noch mal in dem Waschzettel zu dem Decoder nachlesen, normalerweise soll dazu unter der CV 8 der Wert 8 eingegeben werden.
(Vielleicht vorher noch mal die wichtigsten CV Werte [CV49 / CV 50 / CV 51 / CV 53 / CV 54 / CV 55 und CV 56) für die Motoreinstellungen auslesen und aufschreiben, damit man nach dem Resetten nicht noch mal alle bereits gemachten Einstellungen neu austüfteln muss. Wink

So Gerd bevor meine Delta-Birne Idea (mein Kopf "durchbrennt" / so viel Kopfarbeit bei der Hitze), kannst du ja erst mal nachsehen ob du mit meinen Infos weiter kommst.

Viele Grüße Thomas / Delta Very Happy

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Matthew
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 149
Wohnort: Augsburg


Bayern.gif

Beitrag 7 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 9:31    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,
ich habe gerade auch ein paar meiner Delta Loks auf HL und Digital (mit ESU mfx) umgebaut und da auch so meine Erfahrungen gemacht.
Ich bin jedoch gleich den Weg gegangen und habe die Beleuchtungen (Birnchen) gegen entsprechende LEDs (Miniatur und SMD) umgebaut.

Draufgekommen bin ich wegen eines Mehano "Blue Tigers", bei dem nach dem Einbau eines mfx Decoders die Beleuchtung nicht mehr funktionierte. Nach Rückfrage bei ESU (inzwischen steht es in den FAQs auf der ESU HP) schaltet der Ausgang des Decoders wegen den 12 Volt Birnchen (ziehen zuviel Strom) sofort ab. Diese sollten gegen 16 Volt getauscht werden und es funktioniert.

Nachdem ich also die 16 Volt Birnchen eingebaut habe, ging zwar das Licht wie gewünscht an, aber es war einfach nicht hell genug. Also Birnchen wieder raus und LEDs rein - etwas besser, sprich heller, aber noch nicht so dolle.
Also habe ich komplett die "Kunststofflichtleiter" in der Lok entfernt und direkt LEDs eingebaut (Miniatur mit 1,9 mm) und siehe da... es funktioniert und sieht zumal noch hervorragend aus.

Die CVs bei der CS kannst Du schon abfragen und auch programmieren. Den Menüpunkt muss ich mal nachschlagen - ist ein bisschen versteckt aber man kommt auf jede CV des Decoders.




Schöne Grüße aus dem wilden Süden...

Matthew

-----------------------------------------------
Pickelbahner, CS2, TC Silver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Matthew
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 149
Wohnort: Augsburg


Bayern.gif

Beitrag 8 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 9:42    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Nachtrag:

Natürlich ist der Blue Tiger kein Delta Modell - der war sowieso auf meine Umbauliste ganz vorne, da ich dachte der wär einfach. Neuer Decoder rein und fertig.......

Umgebaut habe ich bisher: Torflok Murnau (analog --> digital), Starlight Express (Delta --> digital), BR 03.10 (analog --> digital), zwei Piko Tauri (mfx und LED).

Leider habe ich keine Fotos gemacht.... und wech




Schöne Grüße aus dem wilden Süden...

Matthew

-----------------------------------------------
Pickelbahner, CS2, TC Silver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 9 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 18:10    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
@ Thomas: Da kann ich nichts verstellt haben, was nicht vorher schon verstellt war. Der Decoder ist umprogrammiert worden (aber nicht von mir, wie denn auch) und das einzige, was ich an der CS gesehen habe, wo man was machen kann, ist die Tabelle, die man beim Einstellen der Eigenschaften über das Menü Erweitert und dann den Untermenüpunkt Aux (vorletzter in der linken Menüsäule). Da sind jedem Funktionssymbol die entsprechenden Ausgänge und sounds zugeordnet, so eben dem Licht bei F0 der Ausgang bei Vorwärtsfahrt, aber nicht bei Rückwärtsfahrt (klar, eine 41 hat bei Rückwärtsfahrt kein A anzuzeigen). Außerdem ist dem Lichtsymbol bei Vorwärtsfahrt und Rückwärtsfahrt der sound der Lichtmaschine zugeordnet (zwei Häkchen).
Was ich "experimentiert" habe ist, dass ich unter dem Häkchen von F0 bei Vorwärtsfahrt auch das Häkchen F0 bei Rückwärtsfahrt eingeschaltet habe. Dann hat die Lampe immer dann korrekt gebrannt, wenn Licht eingeschaltet und Rückwärtsfahrt eingestellt war. Ein Fahrtrichtungswechsel hat dann bewirkt, dass die Lichtmaschine (sound) weiter läuft, während aber das Licht (trotz gesetzten Häkchens) ausgeht. Das zweite Experiment, das ich dann gemacht habe, war, das Häkchen mal rauszunehmen (dann sollte nichts leuchten und das tat es auch) und es dann wieder zu setzen. Dieses Setzen des Häkchens hat aber nichts neues bewirkt.
Die Lok hat am Tender kein Licht vorgesehen (könnte man an der Platine anschließen, aber es gibt keine Lichtleiter), daher könnte ich das Problem umgehen, indem ich die Häkchen anders setze (Licht an bei Rückwärtsfahrt) und die Motorpolung (grün und blau) vertausche. Aber dann werde ich ständig durcheinander kommen, weil die Lok immer in die andere Richtung fährt, als geglaubt. Das ist also keine echte Lösung...

Die drei Varianten möchte ich ausschließen, ich habe nur den Haken mal aktiviert und deaktiviert, ohne dass sich was geändert hat, er ist aber gesetzt. Es ist die F0, die für Licht ausgewählt ist, womit 1 und 3 nicht zutreffen dürften. 2 schließe ich aus, weil der Ausgang ja bei Rückwärtsfahrt leuchtet. Es muss also irgendwo noch einen richtungsabhängigen Zustand geben, an dessen Änderungs-Schalter ich noch nicht gelangt bin. Ich hoffe nur, dass man da wirklich ohne Lokprogrammer, nur mit CS hinkommt...

Waschzettel habe ich übrigens keinen, weil von privat gekauft. Wenn alles nix hilft, schick ich den Decoder zum nochmal programmieren zurück, mein Anbieter war bisher sehr freundlich und hilfsbereit, aber die Versandkosten würden mich natürlich ärgern...

@ Matthew: Am Birnchen liegt es nicht, ich habe ja das Birnchen von Märklin bezogen, das für den Digital-Betrieb vorgesehen ist und es funktioniert ja auch (bei Rückwärtsfahrt und auch, wenn ich einen anderen Decoder auf die Trägerplatine stecke), das Problem sitzt also im Decoder und allenfalls noch vor der CS (also zwischen den Ohren), aber nicht beim Birnchen...
Wenn Du mir sagen könntest, wo ich die versteckten CS finde, könnte das hilfreich sein, denn in der Tat wäre es ja möglich, dass der F0-Ausgang zwei verschiedene Dimmstufen bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt hat, obwohl ich mir das nicht recht vorstellen kann...

Nachtrag:
ich habe eine Theorie, mal sehen, was Ihr davon haltet: Als ich die 41 umgebaut habe, da hat die Lampe bei Vorwärtsfahrt noch geleuchtet. Das war aber die Lampe, die für Delta-Betrieb vorgesehen war und getauscht werden musste. Irgendwann war die dunkel und ich habe gedacht, vielleicht ist sie durchgebrannt.
Womöglich ist das aber gar nicht der Fall, sondern der Decoder hat, wegen zu viel Stromfluss, den Ausgang gekappt. Kann das sein? Wenn ja, ist das ein Feature zum Selbstschutz, oder habe ich damit was kaputt gemacht?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 10 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 21:36    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

zu, Zitat:
Zitat:
Wenn Du mir sagen könntest, wo ich die versteckten CS finde, könnte das hilfreich sein, denn in der Tat wäre es ja möglich, dass der F0-Ausgang zwei verschiedene Dimmstufen bei Vorwärts- und Rückwärtsfahrt hat, obwohl ich mir das nicht recht vorstellen kann...


(du meinst sicherlich CV's) sag ich dir mal, wenn du wüsstest wie viele Einstellvarianten die ESU- Decoder bereit halten...
Schau dir das am besten mal in einem passenden Waschzettel für deinen Decoder an. Die Waschzettel gibt es zum Download auf den Seiten von ESU.
Vielleicht kannst du ja mit Hilfe deiner Zentrale rausfinden welche Version dein Decoder ist?!
Einen Reset hast du wohl noch nicht gemacht??

Erst einmal bis demnächst...

Gruß Thomas / Delta Wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 11 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 21:39    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Thomas,
natürlich meine ich die CVs, nicht die CS...

Ich trau mich nicht, einen reset zu machen, weil der Decoder ja nicht von mir programmiert worden ist und ich nicht weiß, was die "Werkseinstellungen" meines Decoders sind... Wer weiß, was da alles passieren kann...

Könnte das mit der Abschaltung der Birne wegen Stromüberlastung denn stimmen und wenn ja, ist das eine Software-Abschaltung, die man rückgängig machen kann?

Den Waschzettel von ESU habe ich mir jetzt angesehen, aber da gibt es ein Problem: Ich habe ja keine DCC Centrale, sondern "nur" die CS und auch noch eine 6021. Mit der 6021 kann man die CVs programmieren, aber nur die von 0 - 79, Das CV (der CV?) für das Licht-Verhalten ist aber 113, da komme ich nicht ran...

Nach Rücksprache mit dem, von dem ich den Decoder habe, ist ein Reset auch nicht empfehlenswert, weil dann nämlich die Programmierung flöten geht, ich habe ja keinen Lokprogrammer, um die Daten wieder aufzuspielen. Vielleicht müsste ich mir wirklich so ein Teil besorgen, aber dann müsste ich auch noch einen der uralt-PCs ans Laufen kriegen Sad Zu viel Aufwand, zu wenig Zeit.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 12 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 23:00    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

zu, Zitat:
Zitat:
Ich trau mich nicht, einen reset zu machen, weil der Decoder ja nicht von mir programmiert worden ist und ich nicht weiß, was die "Werkseinstellungen" meines Decoders sind... Wer weiß, was da alles passieren kann...


Hm, auf der einen Seite kann ich das ja verstehen; ... aber nicht so wirklich!!
Wenn du dir wie weiter voran von mir beschrieben die wichtigsten "Motor" CV Werte ausliest, dir diese notierst, damit du diese ausgelesenen Werte nacher wieder passend einstellen kannst sollte die Lok zumindest wieder so wie vorher laufen.

Zu, Zitat:
Zitat:
Könnte das mit der Abschaltung der Birne wegen Stromüberlastung denn stimmen und wenn ja, ist das eine Software-Abschaltung, die man rückgängig machen kann?


Natürlich könnte auch das sein, allerdings sind die Decoderausgänge mit bis zu 250mA abgesichert, normalerweise ist das auch mit den "falschen" (analog) Glühlampen kein Problem. Aber bei einem Kurzschluss war es das dann auch ... >>>(einpacken / Fehlermeldung auf den Beipackzettel für den ESU- Techniker notieren / ab zur Reperatur ans Werk senden).

Zu, Zitat:
Zitat:
Den Waschzettel von ESU habe ich mir jetzt angesehen, aber da gibt es ein Problem: Ich habe ja keine DCC Centrale, sondern "nur" die CS und auch noch eine 6021. Mit der 6021 kann man die CVs programmieren, aber nur die von 0 - 79, Das CV (der CV?) für das Licht-Verhalten ist aber 113, da komme ich nicht ran...


Sorry, aber du hast ein Sch... Handwerkszeug für deine Arbeiten, das grenzt ja schon an Menschenschinderei ...
Gerd wenn du noch mehr Umbauten auf dem Wunschzettel hast solltest du mal sehen das du dir mal "Werkzeug" anschaffst. Normalerweise passt eine gut gemachte Decodereinstellung nur eher zufällig zu einer anderen auch baugleichen Lok (auch wenn diese aus der gleichen Bauserie stammt) .
Für mich habe ich übrigens für jede von mir "perfekt" eingestellte Lok eine eigene Datei mit allen CV- Einstellungen in einer Extra Datei abgespeichert ...

Ich kann dir die Entscheidung >> was tun << nicht abnehmen, ...

Mal sehen zu was du dich hinreißen lässt,

Gruß Thomas / Delta Rolling Eyes Idea

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 13 von 712
BeitragVerfasst am: 30 Jul 2008 23:25    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

tja, ich denke schon länger über einen Programmer nach, aber es ist ja auch ständig was anderes, das beschafft werden will...
Ich hatte eigentlich gehofft, dass die CS ein wenig mehr kann... Ob das mit einem Software-update noch mal anders wird?
Was ich nicht vestehe, wenn das System von ESU entwickelt worden ist, ist, dass man ausgerechnet mit der CS nicht an die wirklich wichtigen CVs ran kommt... Mit DCC-Geräten soll das alles gehen Sad

Aber mal was anderes: Ich möchte die nächste Lok in Angriff nehmen: die 03.10.

Da stellt sich nun die Frage, ob ich den Decoder und Lautsprecher besser in den Kessel

oder in den Tender tun soll

Was wäre hier besser? Eigentlich müsste ich die Kesselwände irgendwie auf Spannung miteinander verbinden, damit das Klingeln des Gehäuses aufhört, aber andererseits müsste ich bei einem Lautsprecher im Tender die Bodenplatte durchlöchern.
Jetzt könnte man auch den Decoder in den Tender packen und den Lautsprecher in den Kessel...

Tja, wie gesagt: keine Erfahrungswerte, was ist besser?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Matthew
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 149
Wohnort: Augsburg


Bayern.gif

Beitrag 14 von 712
BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 11:54    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

also ich hab das mal nachgeschaut mit dem Decoder Programmieren bei der CS.

Um zu den CVs zu kommen musst Du folgendes tun:

1. Dialog "Setup-Menü" starten (das ist der mit der CS als Symbol)
2. den "Programmierdialog" anwählen (das ist das Gabelschlüsselsymbol in der linken Symbolleiste)

Nun hast Du schon die CV Programmierung bzw. die Möglichkeit vom Auslesen der CV vor Dir.

Wies genau geht findest Du auf Seite 22 der Beschreibung für die !!! upgedatete CS !!! --> http://medienpdb.maerklin.de/systems/bda_CS_60212-update_DE-EN.pdf




Schöne Grüße aus dem wilden Süden...

Matthew

-----------------------------------------------
Pickelbahner, CS2, TC Silver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Matthew
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 48
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 149
Wohnort: Augsburg


Bayern.gif

Beitrag 15 von 712
BeitragVerfasst am: 31 Jul 2008 12:01    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

.... ich vergaß...

Ich habe auch schon eine 03.10 mit mfx Decoder umgebaut - allerdings ohne Sound - aber aufgrund der Anatomie der Lok würde ich den Lautsprecher im Tender in den Kessel einbauen.
Sofern Du keinen Rauchsatz einsetzen willst, kannst Du den Lautsprecher unter dem offenen Schlot unterbringen - so musst Du keine weiteren Öffnungen anbringen und das Licht der Frontbeleuchtung scheint nicht durch den Schlot nach Aussen.
Wegen des "blechernen" Geräusches der Lok beim fahren, habe ich einfach das komplette Gehäuse mit Filterwatte ausgefüllt - das nimmt den Hall der Fahrgeräusche beträchtlich zurück. Nur in der Nähe des Decoders sollte man keine Watte einsetzen wegen der Wärmeentwicklung....




Schöne Grüße aus dem wilden Süden...

Matthew

-----------------------------------------------
Pickelbahner, CS2, TC Silver

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1244 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 24 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]