JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Die Kippe
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Die Kippe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 16 von 224
BeitragVerfasst am: 08 Sep 2017 18:54    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,

danke für deinen weitern Bericht zu - Die Kippe - ich freu mich auf weiter Bilder u. Berichte in der kommenden kalten Jahreszeit




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 17 von 224
BeitragVerfasst am: 10 Sep 2017 12:25    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
ich bin auch gespannt auf den Fortschritt. Also bitte weiter berichten. Das könnte für meine Anlage auch noch was zum Thema Beleuchtung werden, wobei ich ja auch noch mit Dachschrägen zu kämpfen hab, aber das interessiert mich.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 79
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 150


NordWestf.gif

Beitrag 18 von 224
BeitragVerfasst am: 22 Sep 2017 21:04    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
und Hallo:
@Josef: Danke, auch ich freue mich darüber, dass ich hier im JKRS-Forum
berichten kann.
@Gaulois: Das Schweden-Regal wird Beleuchtung und Hintergrundbild erhalten,
Weil es hier im Kellerraum so eng hergeht, will ich das Schweden-
Regal auf Rollen verschiebbar lagern. Zunächst werde ich mir
geeignete, nämlich feststellbare Möbelrollen im Baumarkt besorgen.

In meinem vorangegangenen Beitrag habe ich die Erweiterung der Weichenstraße
erörtert. Ich habe nun die beiden zusätzlichen DKW angeschlossen und gewinne
somit eine Vorstellung, welchen Platz ich mit der Weichenstraße auf der Regal-
Fläche belege. Die in den beiden nachfolgenden Fotos gezeigte Weichenstraße
benötigt rund 30 cm von insgesamt 50 cm Regalbreite.






Auf den verbleibenden 20 cm Regalbreite möchte ich nun einige, für den
Betrieb meines Abstellbahnhofes "Quedlinburg Nord", - genannt 'Die Kippe' -,
geeignete Gebäude aufstellen.

Ich habe als Platzhalter für die zukünftigen Gebäude zwei Styrodur-Klötze
auf dem 20 cm breiten Reststreifen angeordnet und mit den Bausatzfassaden
bestückt, um damit einen Eindruck über die räumliche Ausdehnung der Bebauung
zu gewinnen.

Die beiden nachstehend gezeigten Bilder verschaffen mir Gewissheit,
dass es, - so oder so -, so eben gehen mag. Meine Ansprüche lassen zu, dass auf
'Der Kippe' bereits die Anmutung einer betriebstauglichen Gebäudeausstattung
für meinen geplanten Spielbetrieb hinreichend genug sein kann.






Das Ergebnis dieser Vorüberlegungen wird gewiß meinen Arbeitseifer
stimulieren, Übereifer suche ich zu meiden.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1163
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis


R_Pfalz.gif

Beitrag 19 von 224
BeitragVerfasst am: 23 Sep 2017 8:49    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
wenn ich alles richtig mitverfolgt habe, bist Du platzmäßig in Deinem Kellerraum doch sehr eingeschränkt. Wenn mein Eindruck stimmt, dass Du im Endausbau nur vor und zurück fahren kannst, wird es Dir ganz schnell langweilig.
Und wenn es wirklich so sein sollte, würde ich Dir Empfehlen, wenigstens einmal zu Versuchen, auf einem Gleis rundum fahren zu können.

Wenn ich die Utensilien im Hintergrund sehe, müsste es möglich sein.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 20 von 224
BeitragVerfasst am: 24 Sep 2017 7:33    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

uten Morgen

Alois hat geschrieben
Zitat:
Hallo Karl,
wenn ich alles richtig mitverfolgt habe, bist Du platzmäßig in Deinem Kellerraum doch sehr eingeschränkt. Wenn mein Eindruck stimmt, dass Du im Endausbau nur vor und zurück fahren kannst


man könnte an einen oder beiden Enden der Regale abklappbare Regelböden anbringen wo eine Kerschleife drauf ist




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 79
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 150


NordWestf.gif

Beitrag 21 von 224
BeitragVerfasst am: 03 Okt 2017 21:27    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo und
Hallo @ Alois, Du bemerkst richtig:
Zitat:
wenn ich alles richtig mitverfolgt habe, bist Du platzmäßig in Deinem Kellerraum doch sehr eingeschränkt.

Das nachstehende Bild zeigt den mir verbleibenden Restraum, es sind etwa
noch zwei Meter für die Regalverlängerung vorhanden.




allo @ Josef, Du äußerst einen vielversprechenden Ansatz:
Zitat:
man könnte an einen oder beiden Enden der Regale abklappbare Regelböden anbringen wo eine Kerschleife drauf ist

Ja Alois, auch Deine Bemerkung über das eintönige Hin- und Herfahren weist
auf Mißliches hin, dass möglicherweise mit dem von Josef geäußerten Ansatz
behebbar sein mag.
Die Wagenparks müssen ja auch mal von dem Abstellgleis wieder abgefahren
werden, wenn sie auf der Strecke eingesetzt werden sollen. Also, wohin mit
dem Zug, wenn er außer Sicht sein soll? Ich beabsichtige, in dem mir
verbliebenen zwei Meter langen Restraum einen Zugspeicher einzurichten.

Über solche Zugspeicher habe ich in der von Herbert Fackeldey abgefassten
Broschüre "MINIMAX-ANLAGEN, 2014, MIBA-Verlag, ISBN: 978-3-89610-299-7"
einige Anregungen gefunden.

Ein Zugspeicher vom Typ "Pendleton-Fiddleyard" scheint mir in Anbetracht
meines knappen Einbauraumes geignet. Der "Pendleton-Fiddleyard" kommt nämlich
ohne Weichen aus, so dass meine maximal 1,40 Meter langen Zugskompositionen,
- also fünf vierachsige Umbaupersonenwagen von der Art B4yge, plus Lok -
auf einer "Pendleton-Kassette" unterzubringen sind.

Auf Seite 78 der Broschüre wird ein von Dr. Peter Höhn aufgenommener
"Pendleton-Fiddleyard" gezeigt, der auf der von David Taylor ausgestellten
0e-Anlage "Bridport" als Zugspeicher dient. Ich zitiere nachstehend das
veröffentlichte Bild.



In Bildmitte sehen wir eine leere "Pendleton-Kassette". Sie ist durch die
quadratische Öffnung mit dem eigentlichen, dem sichtbaren Teil der Moba-
Gleisanlage verbunden. Offensichtlich ist sie elektrisch angedockt und
das sichtbare Fahrzeug/der Zug kann sie durch quadratische Öffnung hindurch
befahren.
Wenn der Zug in der "Pendleton-Kassette" steht, kann diese zur Seite gestellt
werden und durch eine andere Kassette ersetzt werden.

Nun zu meinen aktuell anstehenden nächsten Baumaßnahmen.

Damit ich auch von der Wandseite aus an das Schwedenregal herankommen kann,
muss ich es von der Wand weg in den Raum hinein bewegen können.
Dazu werde ich jede Regalstütze an ihrem Fußende mit Rollen bestücken.
Wie ich das vorhabe, zeige ich im nachstehenden Foto.



Ich werde an jeder Regalstütze unten ein Rollenpaar mittels zweier
Maschinenschrauben M6 x 60 anklemmen. Um das Regal in seiner Betriebs-
position festzusetzen, lege ich je eines der 5 mm dicken Brettchen, die auf
der Münze liegen, unter das Fußende der Stütze. Damit verlieren die Rollen
ihren Bodenkontakt.

Hier sehen wir die Rollenpärchen und die Maschinenschrauben.



Die muss ich nun ganz unten - ich hab Rücken - montieren. Vielleicht hilft
mir mein Enkel Bruno dabei, der ist aber schon 1,90 Meter hoch, ob der so
tief kommt, wird man sehen.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
raily
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 1889
Wohnort: Bremen


Bremen.gif

Beitrag 22 von 224
BeitragVerfasst am: 03 Okt 2017 21:53    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,

da verfolge ich deine Bauvorstellung schon von Beginn an und dachte so bei mir, da kommt noch was,
denn so war der gezeigte Teil zum Fahren nicht geeignet und nur ein Stück hin und her rangieren macht auf die Dauer
ganz sicher keine bleibende Freude.

Bei mir war es nach dem Umzug nach Bremen ähnlich, so entstand der Testkreis, damit zumindest die Loks auch mal
durchgehend fahren konnten.
Mittlerweile beherrscht der Testkreis das ganze Zimmer, zumal dort auch noch meine Bastelarbeiten laufen
und es auch mein PC-Raum ist.

Ein Fiddleyard ist mir bekannt, aber diese Version, wo du noch nicht einmal Gleise brauchst,
habe ich noch nicht gesehen,
Danke für die Vorstellung. Denn ein Zugspeicher fehlt mir auch, so stehen alle Ablagen rundherum mit Zügen voll ...

Auf jeden Fall bleibe ich dran,
ein Platz für unser Hobby findet sich in der kleinsten Ecke ...

Viele Grüße,
Dieter.




Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa und neuerdings ein klein bißchen DC.

wd. 1146

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPhoogle MapPersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 23 von 224
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2017 9:00    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl
Das geht ja gut vorran.
Schon mal an einen Abstellgleis-Wendel auf Rollen gedacht ?




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 24 von 224
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2017 17:52    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl
zu
Zitat:
Ein Fiddleyard ist mir bekannt, aber diese Version, wo du noch nicht einmal Gleise brauchst, habe ich noch nicht gesehen,

also ich würde für das Fiddleyard schon Gleise nehmen, es können ja billige sein von wo man die Wagen bequem runter schieben kann

in etwa so wie auf dem Bild, ich habe da Kabelkanäle genommen und die Gleise leicht rein geklebt.

<a></a>

<a></a>




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 25 von 224
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2017 18:09    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
also das Prinzip Fiddleyard ist mir ja auch bekannt, aber so habe ich das auch noch nicht gesehen. Wenn man keinen Platz zum Hin- und Herschieben des Fiddleyards hat, oder opfern will, ist das eine feine Sache. So ähnlich bzw. so wie Josef mit den Kabelkanälen hatte ich mir auch mal was überlegt, aber nicht auf Fiddleyard-Untergrund, sondern eher so freischwebend wie bei Josef zum Abtransport von Zügen von der Anlage, was aber aus verschiedenen Gründen so (bisher) nicht praktikabel umsetzbar war.
Bei 1,40 m Länge könnte ich mir aber gut vorstellen, dass sich damit was handhabbar umsetzen lässt, das auch die nötige Stabilität besitzt. Ich bin gespannt auf den Fortgang der Sache, denn das Prinzip ist natürlich irgendwie noch genialer als das des verschiebbaren Fiddleyards. Very Happy




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
raily
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 1889
Wohnort: Bremen


Bremen.gif

Beitrag 26 von 224
BeitragVerfasst am: 04 Okt 2017 18:26    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Josef,

das mit den Kabelkanälen ist eine gute und vor allem preiswerte Idee, Absturzschutz gleich incl.

Und durch die Kantung des Kuststoffes dürften sie auch stabil genug sein,
ich habe noch einen da liegen, probiere ich mal aus.

Viele Grüße,
Dieter.




Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa und neuerdings ein klein bißchen DC.

wd. 1146

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPhoogle MapPersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1163
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis


R_Pfalz.gif

Beitrag 27 von 224
BeitragVerfasst am: 05 Okt 2017 9:29    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
« Karl » hat folgendes geschrieben:
Das nachstehende Bild zeigt den mir verbleibenden Restraum, es sind etwa noch zwei Meter für die Regalverlängerungvorhanden.

mach Dir nicht so viele Gedanken darüber, wo Du Züge abstellen kannst - unter der Anlage ist dafür genügend Platz. Priorität muss für uns Modellbahner das Spielen und Fahren - nicht das Lagern - sein.

Um rund fahren zu können, müsstest Du mit den Gleisradien von 360 bzw. 425 mm zurechtkommen.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OnlineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 28 von 224
BeitragVerfasst am: 05 Okt 2017 10:32    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl
Schau mal, wie were es denn mit so etwas?
Das geht auch in H0
http://www.kazmedia.de/bahn/wendemodul-schattenbahnhof.html

Oder so wie hier?
http://www.h0-modellbahnforum.de/t316735f54850-RE-Kleinanlage.html




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 79
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 150


NordWestf.gif

Beitrag 29 von 224
BeitragVerfasst am: 06 Okt 2017 16:54    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
während ich mich noch mit dem Anbringen der Rollen am Schwedenregal abmühte,
- eine sichtbar unter Niveau zu verrichtende Tätigkeit -, denkt Ihr schon
weiter und fasst Beiträge darüber ab.
Die Vielzahl der von Euch mitgeteilten Anregungen, Hinweise und Gedanken
freut mich und habe ich mich noch eingehender mit ihnen zu befassen,
Dank an Alle!

Nun zurück zum Schwedenregal, es lässt sich jetzt vor und zurück schieben, eben
so leicht, wie ich als Kind den Kohlenkasten am Küchenherd meiner Mutter
bewegen konnte.
Im Bild zeige ich, wo und wie ich die Rollen befestigte.



Auch in den USA haben sich Mobahner mit dem von Chris Pendleton in England
vorgestellten Fiddleyard befasst und nachdem ich Eure Beiträge las, suchte
ich, ob es dazu Hinweise in den bei mir lagernden Zeitschriften gäbe.

Beim Blättern in einem Sonderheft der Zeitschrift MODEL RAILROADER stieß ich
auf ein Bild, das mich an ein von Gerd/gaulois weiter Oben genanntes
Anliegen erinnerte:
Zitat:
"Das könnte für meine Anlage auch noch was zum Thema Beleuchtung werden, wobei
ich ja auch noch mit Dachschrägen zu kämpfen hab, aber das interessiert mich."


Das Bild fand ich im "MODEL Railroader Special Issue, How to build small
model railroads, Winter 2014". In dem Heft gibt der Autor Ian Rice "8 DESIGN
TIPS FOR SMALL LAYOUTS" und hat darin auf Seite 13 eines seiner Fotos
veröffentlicht, das ich nachstehend zitiere:



Der Autor Ian Rice schlägt in seinen TIPS FOR SMALL LAYOUTS zusätzlich zum
tischebenen Pendleton-Fiddleyard auch noch senkrechte, platzsparende
Anordnungen vor, - also den Lift bzw. das Wandregal.

Hier zitiere ich das Bild des 'Lift' - Fiddleyard:



DER HOSTER BRAUCHT EINIGE ZEIT, UM MEINEN ACCOUNT FREIZUSCHALTEN.
VORSCHAUBILD: SIEHE ATTACHMENT
(Gäste erhalten das Bild sobald wie möglich mit einem meiner
kommenden Beiträge nachgereicht)

Hier zitiere ich das Bild des 'Wandregal' - Fiddleyard:



DER HOSTER BRAUCHT EINIGE ZEIT, UM MEINEN ACCOUNT FREIZUSCHALTEN.
VORSCHAUBILD: SIEHE ATTACHMENT
(Gäste erhalten das Bild sobald wie möglich mit einem meiner
kommenden Beiträge nachgereicht)

Soweit also die mir in die Hände gefallenen 'Fundstücke', im Moment neige ich
wohl dem 'fun piece' vom Typ CASSETTE zu.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
schuschusch
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 21.09.2014
Beiträge: 492
Wohnort: Mittelhessen


Hessen.gif

Beitrag 30 von 224
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2017 9:20    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,

die zuerst von Dir gezeigte Variante des fiddle yard hatte ich so auch noch nicht gesehen. Ist klar, dass ich gleich danach im Internet gesucht habe Wink Und siehe da, es gibt schon ein paar schöne Umsetzungen davon, beispielsweise:
http://www.modelrailwayforum.co.uk/showthread.php?p=57540 (dort thread-Beitrag Nummer 82 am Ende das letzte Bild; ist zwar Spur N, aber als Beispiel/Vorlage erwähnenswert)
oder
https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,3220656,3221557
oder
http://fairlightworks.narrowplanet.co.uk/2009/06/the-new-solution/

Persönlich würde ich so etwas eher mit einem Kabelkanal umsetzen (siehe Bild von Josef als Anhalgspunkt)

Doch bei dem Durchlesen Deines Beitrages zu dieser Art des fiddle yard kam bei mir gleich der sog. Loklift als Gedanke auf. Und siehe da, Deine letzte Informationen zeigen auch so etwas Smile
Ist in meinen Augen zwar mehr Aufwand, aber finde es "idealer". So könnte man ggf. auf mehrere Etagen noch ein paar Ausweichgleise aufbauen oder eben über Kabelkanäle die Züge sich "irgendwohin" abstellen und via Lift jederzeit an der Anlage aufsetzen zu können.
Beispiel für eine Lift-Umsetzung:
http://www.rmweb.co.uk/community/index.php?/blog/186/entry-1605-more-pictures-of-the-fiddle-yard/

Bin mal gespannt, welche Umsetzung es bei Dir werden wird. Wie heißt es so schön: wer die Wahl hat, der hat die Qual

Viele Grüße,
Markus

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1072 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]