JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 31 von 92
BeitragVerfasst am: 25 März 2012 17:24    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

übrigens etwas erstaunt war ich über dieses Foto:



Da wurde allen Ernstes versucht, mit der Flamme dem Unkraut auf dem Bahnhof Herr zu werden. Wer die Fotos weiter oben gesehen hat, kann sich denken, dass damit nur einem verschwindend geringer Teil des Grüns zu Leibe gerückt werden konnte.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 32 von 92
BeitragVerfasst am: 26 März 2012 23:15    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Was mich aber schon länger gereizt hat und was aber wieder eine Spiegelreflex-Kamera erfordert hat, sind Abend- und Nachtaufnahmen vom Bahnhof. Außerdem habe ich das ehemalige Fahrdienstleiterstellwerk, auch wenn es jetzt in einem traurigen Zustand ist, noch nicht richtig gezeigt. Also bin ich mal wieder am Bahnhof gewesen. Auf dem Weg begegnet mir als erstes ein alter Kilometerstein:



Im Hintergrund ist RWE Frimmersdorf in der Sonne zu sehen, der Bahnhof liegt da schon im Schatten der Sonne. So was geht natürlich nur im Frühjahr oder im Herbst. Etwas später habe ich den 628 auf dem Weg nach Köln abgelichtet. Das war südlich vom Bahnhof im ehemaligen Gleisfeld vor der Ladestraße:



Hier also das Fahrdienstleiter-Stellwerk vom Bü Wassermühle aus gesehen:



Der bereits bekannte Blick zum Bahnhof von dort aus in der Abenddämmerung:



Hier stand und fuhr damals die 221 122-5 mit dem Schotterzug. Wofür genau die Anbauten des Stellwerks dienen, ist mir nicht klar. Einer ist ein Heizraum, einer ein Elektrik-Raum, aber der riesige Rest?





Hier stand früher das Sandwerk und ein dazu gehöriges Wohnhaus, heute ist da ein KIK und ein Schlecker-Markt drin. Letzterer soll übrigens die Pleite überdauern.



Vom Stellwerk aus betrachtet ein Blick auf den Frenzenhof, das älteste Gebäude von Gindorf (das ist die andere Dorfhälfte von Gustorf)



Aus der Mitte des Bahnübergangs (also zwischen Rheinbraun-Gleis und DB-Gleis) richtet sich der Blick auf die Wohnhäuser an der Provinzstraße hinter dem Bahnübergang, der, seit ich mich erinnern kann, mindestens vier mal umgebaut wurde:



Dem Rheinbraun-Anschlussgleis sieht man heute noch an, dass das ursprünglich nicht nur ein einzelnes Gleis war:



Zuletzt war noch rechts davon ein zweites Gleis und ein weiteres Abstellgleis mit Prellbock. Aber links davon waren zahlreiche Rangiergleise,d ie alle zwischen 1990 und 1995 verschwunden sind. Seitdem das Stellwerk nicht mehr besetzt ist, haben die Sprayer es auch für sich entdeckt:



Und endlich setzt die Dämmerung ein, das war heute gegen 19:00 Uhr.





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 33 von 92
BeitragVerfasst am: 26 März 2012 23:28    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Also bin ich wieder in Richtung Bahnhof gegangen, um aus der Perspektive des Rheinbraun-Anschlussgleises weitere Aufnahmen zu machen:



Der Himmel nimmt allmählich Farbe an



und die Lichter gehen allmählich an



der Mond stand heute auch günstig für solche Aufnahmen, das geht bei Vollmond natürlich nicht, jedenfalls nicht mit dem Signal, das die Zufahrt zu Rheinbraun sichert.



Jetzt müssten nur noch die Züge kommen.



Aha, da kommt ja schon der von Köln:









Und weg ist er



Hier sieht man dann übrigens, dass eine äußerst unregelmäßige Beleuchtung durchaus vorbildgerecht ist





und dass viele Lampen einen deutlichen Rotstich haben, worüber das Auge hinwegtäuscht, die Kamera aber nicht.





und hier kommt der Gegenzug aus Düsseldorf:





Das nördliche Signal des Rheinbraun-Anschlusses macht sich auch recht gut, finde ich:



Und am Bü Christian-Kropp-Str. beende ich dann die Fotoreise:





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 34 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 20:28    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Da ich ja jetzt schon einige Schritte ich Richtung Grevenbroich gemacht habe, möchte ich von diesem, deutlich größeren Bahnhof auch ein "paar" Bilder zeigen. Das könnte ein wenig interessanter sein, weil sich dort zwei Strecken treffen, nämlich die von Düsseldorf nach Köln über Grevenbroich und die von Hoek van Holland über Mönchengladbach nach Köln, Koblenz und früher sogar bis ins Saarland (Erzzüge). Die Erzzüge selbst habe ich leider nie erwischt und sie fahren ja jetzt nicht mehr (außer letzten Sommer, wo sie aber immer nur dann fuhren, wenn meine Kamera nicht da war).

Gleichwohl hier mal die Bilder vom nördlichen Nachbarbahnhof Grevenbroich, erst mal die aus 1990, die ich woanders schon mal gepostet habe:



Die Kilometerangabe 31,4 müsste sich auf die Kölner Strecke beziehen, denn die Strecke nach Gustorf hatte in Gustorf damals die Kilometrierung 31,8. Ich meine auch, heute wäre die Kilometerangabe in Grevenbroich 34,x aber das sehen wir ggf. später.





In 2003, als ich mich um die Bahnbauarbeiten in Gustorf gekümmert habe, wurde zeitgleich auch in Grevenbroich gebaut, aber davon habe ich leider nichts dokumentiert außer dem einzigen folgenden Nachtfoto, das entstand, als ich mit Adrian am Laacher Bahnübergang war und dann einmal weiter fuhr zum Grevenbroicher Bahnhof:



Was man hier sieht, ist die provisorische Fußgängerbrücke auf Gerüstbasis, die über die Oberleitungen hinweg auf die Bahnsteige führte. Einen Hausbahnsteig hat Grevenbroich nicht, nur zwei Inselbahnsteige. Schon seit über 100 Jahren hatten sich die Anwohner und Fabrikanten der Ortschaften Orken und Noithausen, die direkt an der gegenüberliegenden Bahnseite befanden, darum bemüht, einen unmittelbahren Zugang zum Bahnhof zu bekommen, während die Grevenbroicher Fabrikanten gerne einen zweiten Bahnhof im Grevenbroicher "Süden" in Richtung Köln gehabt hätten, weil sie nämlich zur Güterabfertigung über Bahnübergänge mussten, die bis zu 3/4 einer Stunde gesperrt waren wegen Zugfahrten und Rangierfahrten über die Bü hinweg. Im Vorfeld der Landesgartenschau 1995 wurden zahlreiche Bü durch Brücken und Tunnels ersetzt. 2003 folgte dann endlich die Verlängerung des Bahnsteig-Zugangs vom EG nicht nur auf die Bahnsteige, sondern durch bis zur Orkener Seite. Allerdings um den Preis, dass im gleichen Zuge dort alle Güterhallen und Gleise entfernt wurden bis auf ein einziges Umfahrgleis. Auf dem Areal ist heute eine große Brache, weil keiner einen Plan hat, was man damit machen könnte. Ein kleiner Teil ist für einen zweiten P+R Platz und zahlreiche Fahrrad-Abstellplätze eingesetzt worden, somit gibt es jetzt P+R auf beiden Seiten der Gleise und auch Fahrrad-Abstellplätze, die auch intensiv genutzt werden. Von all dem und den abzweigenden Strecken möchte ich hier die Fotos zeigen und dann noch von Kabelarbeiten und Güterzügen.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 35 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 20:44    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Wir nähern uns dem Bahnhof von Gustorf aus und erreichen den ersten Bahnübergang hinter Laach:





Dieser Bü an der Bergheimer Straße führt direkt zum Schulzentrum und ich habe ihn selbst, aber auch für meine Kinder, die in das am Bahndamm nach Köln gelegene Pascal-Gymnasium besuchen, oft benutzt. Der Straße nach hinten folgend kommt man zum zweiten Bahnübergang Bergheimer-Straße, der heute als nur noch einer von zweien an der Kölner Strecke exisitiert, die anderen dieser stark frequentierten Strecke wurden ja inzwischen ersetzt.
Und wie auf Kommando schließt er sich auch direkt vor mir:





Heute ist hier alles ferngesteuert aus Duisburg und hier ist so ein Antennen-Teil:



Auf diesem Bild sieht man rechts die Realschule, dahinter liegt auf der rechten Seite "meine" Schule, an der es früher auch einen Bahnübergang gab, der aber schon in den 70er Jahren ersetzt worden ist (wodurch, dazu kommen wir später):



Dieser Weg hier führt von der dort befindlichen Unterführung am Bü Bergheimer Str. vorbei an der Bahn entlang zum Bahnhof und seit ein paar Jahren gibt es hier leider einen Lärmschutzzaun. M. E. völlig überflüssig, weil die Bahn heute viel leiser ist als früher und auch viel leiser als die Autobahn, die man aus über 1 km Entfernung deutlich hören kann...



Hier gibt es sogar einen Oberleitungs-Abschnittswechsel, den man direkt fotografieren kann:



Im Fußgänger-Tunnel, der an der Stelle des ehemaligen Bahnübergangs Rheydter-Str. liegt (das ist der Bü, der am meisten geschlossen war, weil alle Strecken hier rüber führen und gelegentlich hier auch über den Bü rangiert wurde) sieht man gerade noch die S-Bahn nach Köln verschwinden:



Rechts ist eines der beiden großen Stellwerke zu sehen, in dem heute ein Thearpie-Zentrum ist:



Der Spannwerksraum ist heute entkernt und zu einer Seite hin offen:





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 36 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 20:53    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Am Bahnhof angekommen stelle ich fest, dass der älteste aller Fahrrad-Abstellplätze heute nicht mehr ganz so ausgelastet ist wie früher:



Ist aber ja auch klar, denn auf dieser Seite gibt es noch viele Stellplätze vor der Radstation des Caritas-Verbandes im Bahnhofs-EG und den auf der Orkener Seite. Vom Fahrrad-Abstellplatz sehe ich unglaubliches:



Die Neusser Hafenbahn fährt hier mit Kalk oder Gips oder sonstwas (das sind die gleichen Wagen, mit denen Kalk zum RWE Frimmersdorf und Neurath geliefert wird, der Zug fährt von hier aber nach Köln, nicht nach Gustorf) und er fährt - oder vielmehr er hält - am Bahnsteiggleis! Wozu haben wir denn eigentlich ein Umfahrgleis? Ob es an der Strecke nach Köln (z. B. in Rommerskirchen) einen Abzweig nach Rheinbraun gibt, weiß ich nicht. Ähnliche Züge, aber mit anderen Loks von MAK habe ich auch schon auf der Hammer Brücke nach Düsseldorf fahren sehen, der Fahrplan ist mir nicht ganz klar.





Was für eine Maschine!



Aber ganz leise!







Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 37 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 21:00    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Und hier mal Fotos vom EG, das sich im wesentlichen nicht verändert hat:



hier vom Busbahnhof aus, der dem Parkhaus zu liegt und sich vor der Radstation befindet:



Und hier habe ich 22 Jahre zuvor die V 100 mit den Silberlingen fotografiert:



Heute sieht man da nur noch Leere...



Immerhin begegnen sich heute hier noch 2 Züge (früher waren es vier, aber die Köln-Mönchengladbacher fahren jetzt zur vollen Stunde und die Köln-Düsseldorfer zur halben)



Wie man auch hier sehen kann, gibt es auch wieder Zugbelgeiter:



Und der Bahnsteig-Belag ist komplett erneuert worden in 2003



Der Gustorfer ist weg, jetzt fährt noch der Düsseldorfer







Ob die Bahnsteige heute kürzer sind, kann ich nicht mal sagen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 38 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 21:06    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Ich laufe um das Parkhaus, das es 1990 auch schon gab und von dem das letzte Foto auf die 212 entstand herum:



Auf dem Gelände, wo das steht, konnte ich noch 1988 mit Freunden Maibäume schlagen, weil wir ja wussten, dass da bald gebaut wird. Das wilde Grundstück gefiel mir besser als der Parkbau, aber Grevenbroich benötigte wirklich dringend Parkfläche... Hier am Bü Blumenstraße, der schon zu Noithausen gezählt werden muss, saß früher der Fahrdienstleiter und ich war dort auch mal zu Besuch, weil das der Vater eines Freundes war, der auch im Bahnhof wohnte (links unter dem Dach)



Hier mal ein Detail von einem der Gittermasten:





Hier am Bü Blumenstraße verweile ich eine Zeit, denn da kommen mehrere Züge





Aber davon später, ich geh mal raus...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Gerhard1950
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 3258
Wohnort: Hamburg


Hamburg.gif

Beitrag 39 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 21:12    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

vielleicht musste der lokführer mal wohin ?



Anmerkung des Admin...Unser Mitglied Gerhard ist im Jahr 2016 von Uns gegangen. Wir werden sein Andenken hier in Unserem Forum bewahren

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 40 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 22:07    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Welcher Lokführer? Der vom 628 nach Neuss las Zeitung, während der Zugbegleiter auf dem Bahnsteig stand. Der hat mich und meine Kamera übrigens entdeckt, auch wenn wir weiter weg waren. Und hier kommt auch schon der nächste 628, der Anzeige nach zu urteilen, fährt dieser nach Neuss:



Wie man aber auf diesem Foto sehen kann, fährt er tatsächlich in Richtung Grevenbroich, also nach Köln. Da hat wohl was mit dem Umstellen des Zugzielanzeigers nicht funktioniert:



Auf diesem Bild sieht man, wie sich die beiden Strecken hinter dem Bahnübergang Blumenstraße nach Norden verzweigen, links nach Mönchengladbach, rechts nach Neuss und Düsseldorf:



Hier kommt man auch ganz nah an einen Achsenzähler heran, den ich in dieser Bauform auch noch nicht gesehen habe:



auf dem nächsten Bild sollten rechts viel mehr Gleise sein, aber die Bahn meinte, das bräuchte man hier alles nicht mehr:



Noch mal ein Blick nach Norden offenbart, dass auch die Strecke nach Neuss hier zweigleisig ist. Bei einem Gespräch mit meinem Vater erfuhr ich gestern, dass die Strecke von Gustorf nach Grevenbroich früher wohl auch zweigleisig gewesen sein muss. Der Rückbau muss aber schon vor sehr langer Zeit erfolgt sein, denn ich kenne sie nur eingleisig.





Nach Süden geblickt sieht man links den Bahnhof, d. h. die Bahnsteige und das EG, rechts waren die Güteranlagen:



Aus dem Bahnhof kommt der Zug nach Mönchengladbach:



der folglich nach links abbiegt auf die elektrifizierte Strecke:



Apropos elektrifiziert: Mein Vater meinte auch, dass die Strecke über Gustorf demnächst S-Bahn Strecke werden könnte. Dann ständen da natürlich wieder Arbeiten am Gleis und an einer Oberleitung an. Na, mal sehen, ob das kommt... Auf der Strecke nach Mönchengladbach sind hier offenbar Weichen mit festem Herzstück und Radlenker verbaut:



Ob sich der samstägliche ICE darüber wohl freut? Auf dem nächsten Bild fällt auf, dass die Strecke nach rechts nicht elektrifiziert ist. Die nach links führt, wie gesagt, nach Mönchengladbach. An der Blumenstraße findet sich übrigens der letzte niveaugleiche Bü innerhalb des Stadtgebietes, die weitere Strecke nach MG führt über Brücken oder unter ihnen hindurch.



hier sieht man das noch besser:



Und da kommt auch schon der Gegenzug aus Mönchengladbach, der sich eigentlich im Bahnhof mit dem anderen treffen sollte...



wie gut, dass die Strecke zweigleisig ist.





Und es gibt doch noch Zugbegegnungen der beiden Strecken zur selben Zeit im Bahnhof:



Aber diese Züge, die dem Mönchengladbach-Kölner begegnen, fahren nicht von Köln nach Düsseldorf, sondern nur zwischen Grevenbroich und Neuss. Früher fuhren die 2x je Stunde und zur halben Stunde noch der durchgehende Zug Köln-Düsseldorf, sodass alle 20 Minuten in der Verbindung Neuss - Grevenbroich was fuhr, nach Gustorf aber nur jede Stunde einer hin und einer zurück.





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage


Zuletzt bearbeitet von gaulois am 31 März 2012 23:31, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 41 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 22:25    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

aber jetzt mal ohne verkehrsrot, hier kommt was richtig buntes, na ja, anfangen tut es mit einer schwarzen MRCE...









Wenn jemand weiß, wass diese Schwellennägel an den Weichen-Schwellen bedeuten, klärt mich bitte auf, die waren an mehreren Schwellen, aber nur im Weichenbereich:



traurig, oder?



und hier kommt schon der nächste 628 aus Neuss:





aber so richtig traurig, oder?



Auch hier: Nur noch KS-Signale:



Ein paar Jahre hatte noch ein Formsignal am südlichen Bahnhofsende gelegen, aber das ist auch schon länger weg. Hier sieht man dann die Bahnsteig-Zug Situation mal aus der anderen Perspektive, wo früher die Gütergleise gewesen sind.









Eine Neue Errungenschaft nach dem Umbau des Bahnhofs sind neben den zusätzlichen Fahrrad-Stellplätzen auch diese Fahrradboxen, die scheinbar recht gut angenommen werden, denn es waren fast alle voll:



und das ist der eben schon beschriebene Tunnel zu den Bahnsteigen, der jetzt auf der Orkener Seite, auf der ich mich befinde, wieder ans Tageslicht kommt. Früher endete er unter dem zweiten Bahnsteig.



und weiter geht's ans südliche Stellwerk, das ja auch auf dieser Seite steht. Früher war da, wo ich stand, die Durchgangsstraße über den Bü, heute ist da der Fußgänger- und Radfahrer-Tunnel, den ich mit der S-Bahn am Anfang fotografiert habe.



etwas weiter südlich ist die neue Straßenunterführung, die den früheren Bü übersetzt. Für die neue Straßenführung musste u. a. ein Gebäude abgerissen werden, in dem meine Großtante früher wohnte und ein ortsansässiger Holzhändler ausquartiert werden. Der hat dann später pleite gemacht, im Gewerbegebiet konnte er offenbar nicht genug umsetzen...





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 42 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 22:36    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

etwas weiter südlich kann man vom Parkplatz eines Baumarktes noch etwas mehr von der Strecke sehen, hier erst mal der Blick nach Norden zum Bahnhof:



nach Süden sieht man die Strecken, die in Richtung der beiden Bü Bergheimer-Straße führen, die ich anfangs gezeigt habe. Die rechte Strecke führt eingleisig nach Gustorf, die linke in Richtung Köln. Übrigens fällt hier auf, dass die Strecke nach Gustorf noch ein Stück weit Oberleitung besitzt.



Im Bahnhof steht der 628 von Neuss nach Neuss,



und die S-Bahn aus Köln fährt gerade dort hin:



Warum ich gerade hier ein Gleis fotografiert habe?



Vom Bü an der Bergheimer Straße sieht man das Ende der Oberleitung auf der Strecke nach Gustorf. Da war mir noch nie so aufgefallen, aber da ich in meinem Modellbahnhof ja auch endende Oberleitungen haben werde, war das natürlich interessant zu sehen, wie das realisiert wird.



Und schon bin ich wieder auf dem Weg nach Gustorf an der A 540 angekommen:





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 43 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 22:50    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

An einem anderen Tag waren - wie bereits erwähnt - Kabelarbeiten an der Strecke in Richtung Köln. Hier steht der Wagen mit der Seilwinde, der das neue Glasfaserkabel durch die Kabelkanäle zieht in Höhe des Pascal-Gymnasiums:



Übrigens war links im "grünen Klassenzimmer" gerade ein Haufen Schüler, als ich da vorbei lief. Später hat mir Adrian erzählt, dass er da mit bei war, ich habe ihn nicht gesehen, aber er hat den Kabelwagen gesehen und sich auch gefragt, was die da gerade machen. Hier kommt gerade das Stahlseil aus dem Kabelkanal, an dem das 800 m lange Glasfaserkabel angedockt ist:



ich hab gefragt, ob ich ein Foto machen darf...



Ich bin dann mal dem Seil gefolgt, um zu sehen, was am anderen Ende zu sehen ist. Hier hätte man auch auf Züge warten können:



An dem Stück des Bahndamms komme ich übrigens auf dem Weg ins Büro täglich zweimal vorbei, ebenso an dieser Erftbrücke



Aber von Kabelarbeiten war immer noch nichts zu sehen, auch nicht an diesem kleinen Brückchen ein paar Meter weiter:



Aber an der Tunnelbrücke Neuenhausener Straße, wo früher auch ein Bü war, an dem ich oft und lange auf dem Weg zur Arbeit mit dem Auto gestanden habe, da stand dann der zweite Wagen mit der Kabeltrommel. Aber als ich ankam, war schon alles gelaufen:





Kein gutes Foto, aber hier sieht man wieder die Neusser Hafenbahn mit dem Kalkzug, der ganz offenbar nicht nach Gustorf fährt:



Wieder zurück auf der anderen Erftseite habe ich Glück, dass der Güterzug gerade an einer Baumlücke an mir vorbei fährt. Bei den Erzzügen hatte ich nie so viel Glück...













weil's nicht rot ist, habe ich mal ein paar Fotos mehr gemacht...



ups, doch was rotes:



Wieder an der Seilwinde:





Von da ging es nach Hause, aber ich habe das mit dem alten Bahnübergang am Pascal-Gymnasium noch nicht aufgelöst. Da habe ich dann noch einen Güterzug erwischt, siehe nächstes Posting.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12975
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 44 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 22:59    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Also, das Pascal-Gymnasium liegt am Sodbach, das ist ein Bach, der von Gustorf nach Grevenbroich fließt, um da kurz hinter dieser Bahnunterführung in den Flutgraben der Erft zu fließen:





Da hat man dann in den 70er Jahren etwas mehr als einn Wasserdurchlass von gemacht und sich den Bü, der eh dauernd (von Hand!) geschlossen werden musste, einfach entfernt. Das Bahnhäuschen (Wohnhaus) steht noch da, sozusagen mitten im Wald und von der Graf-Kessel-Straße, an der es früher lag, jetzt durch den Bahnstrang abgeschnitten. Die Unterführung am Bach ist hässlich, aber nützlich, wohl auch für Sprayer...









Die Mauer links im Bild gehört übrigens zu der Realschule mit den blauen Bauelementen, die ich vom Bü Bergheimer Straße aus weiter oben fotografiert habe.



Von hier ging ich dann zurück nach Hause, um noch die 628 im Feld bei Laach von Weitem zu fotografieren. Als ich da stand und einen Moment wartete, sah ich den Kabeltrommelwagen über den Parkplatz des Gymnasiums zu der Stelle fahren, wo vorher der orange Seilwinden-Wagen gestanden hatte, ich entschied mich aber, nicht noch mal zurück zu laufen. Daher endet hier der Bericht über Grevenbroich.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Gerhard1950
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 3258
Wohnort: Hamburg


Hamburg.gif

Beitrag 45 von 92
BeitragVerfasst am: 31 März 2012 23:38    Fotos aus alten Zeiten - Bahnhof Gustorf  Antworten mit Zitat Nach oben

Schöne bilder, schöne loks und wagen. ich meine jetzt zu wissen wo ungefähr düsseldorf, köln und neuss liegen.
weiter oben steht u.a. das alle stunde ein zug nach gustorf, einer hin und einer zurück, fährt. ist gustorf denn jetzt endpunkt einer strecke ? so ähnlich wie ein kopfbahnhof ?
war da nicht mal ein zug der nach köln fuhr ? über gustorf oder verwechsel ich da was und das ist eine andere strecke ?
ist die strecke nach gustorf ein teil der 'Erftbahn' ?




Anmerkung des Admin...Unser Mitglied Gerhard ist im Jahr 2016 von Uns gegangen. Wir werden sein Andenken hier in Unserem Forum bewahren

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1389 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 90% - SQL: 10%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]