JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Ladegut
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Ladegut

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3428
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 166 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 15:51    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Alois sind die nicht größer ?.

Habe doch mal Bilder gesehen da sind die mit einem Auto durchgefahren ?.

So steht es zumindest in Wiki:

Der zurzeit nach dem Rauminhalt seines Stammes größte Riesenmammutbaum, der General Sherman Tree im Sequoia-Nationalpark, ist knapp 84 Meter hoch und hat in Brusthöhe einen Durchmesser von etwa 8,25 Meter,am Boden rund 9,95 Meter, was einem Grundumfang von über 31 Metern entspricht.

Aber ehrlich gesagt finde ich ihn ein wenig zu dick vor allen für einen niederbord Wagen. Eventuell bei einem Rungen Wagen würde es noch passen. Aber Joachim wenn du wagen Ladungen suchst wie wäre es mit einem kleinen Dino von einem Überaschungsei oder tiere von Schleich. Ein wenig verpacken oder mit Plane abdecken und die gehen dann zu einem Vergnügungspark oder Spielplatz.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1491
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 167 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 19:22    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Peter,
« pepe1964 » hat folgendes geschrieben:
Alois sind die nicht größer ?.
Habe doch mal Bilder gesehen da sind die mit einem Auto durchgefahren ?.
So steht es zumindest in Wiki:
Der zurzeit nach dem Rauminhalt seines Stammes größte Riesenmammutbaum, der General Sherman Tree im Sequoia-Nationalpark, ist knapp 84 Meter hoch und hat in Brusthöhe einen Durchmesser von etwa 8,25 Meter,am Boden rund 9,95 Meter, was einem Grundumfang von über 31 Metern entspricht..

ich meinte die in Kalifornien beheimateten Mammutbäume, die es vereinzelt auch bei uns gibt, werden bei uns bis zu 100 Jahre alt - und erreichen hier nur Höhen bis zu 40 Meter, wobei der Durchmesser in Brusthöhe gemessen wird.

Bei den Urwaldriesen - der verschiedensten Arten - beginnt der Stamm in luftiger Höhe. Manchmal kann man tatsächlich zwischen den Wurzeln durchfahren, da die Wurzeln bis zu 10 Meter aus dem Boden ragen. Und Deine Angaben über Umfang und Durchmesser der Wurzel am Boden sind realistisch - gilt aber nicht als Stammdurchmesser.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4971
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 168 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 19:57    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

So heute habe ich mal einen Stück Stammholz gefunden

19 = Meter, und wäre die Länge der 2 Stämme zusammen Think
A = Güteklasse vom Holz
85 = cm Durchmesser
11 wäre der Stapel (Polter) von dem das Holz ist
ich hoffe das stimmt in etwa so Embarassed

<a></a>
<a></a>
<a></a>




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Siggib
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2012
Beiträge: 859
Wohnort: Raddestorf


Niedersachsen.gif

Beitrag 169 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 20:42    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Josef, das ist von Stapel gefallen
Da hast dir aber richtig was einfallen lassen. Den Rungenwagen ? Extra dafür einen gewissen Hauch von Romantik verpasst. Mir gefällt der Rungenwagen sehr gut. Ein stimmige Aufnahme haste da zusammen gestellt.
1101




Gruß Siggi
Fotos wenn nicht vermerkt, von mir selbst
MS2, M-Gleis, Car-System,
Can-digital-Bahn, Windigipet 2015 Premium, mit WIN XP

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1491
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 170 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 21:30    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,

Du hast eine schöne Holzladung zusammengestellt. Bei Rotbuche hätte sie ein Gewicht von ca. 11 Tonnen. Vergleiche einmal das Gewicht mit der Gesamttragkraft des Rungenwagens.

P.S.: Stammholz wird je nach Verwendung in diverse Klassen eingeteilt. Für Laubstammholz gelten die Kl. 1-3. Das steht in der Homa (Holzmeßanweisung) Verordnung über die Aushaltung, Messung und Sortenbildung in den deutschen Forsten.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Gerhard1950
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 3258
Wohnort: Hamburg


Hamburg.gif

Beitrag 171 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 21:53    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

lieber josef,
ist das die kadeekupplung zwischen den wagen und wie hast du die montiert ?




Anmerkung des Admin...Unser Mitglied Gerhard ist im Jahr 2016 von Uns gegangen. Wir werden sein Andenken hier in Unserem Forum bewahren

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1491
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 172 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 21:59    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,
Du hast mit Deiner Darstellung mein Interesse auf die unfertige Ladung meines zuvor gezeigten Fotos gelenkt.

Hier nochmal das Foto


Die Stämme haben eine Länge von 210 mm. Der Mittendurchmesser beträgt 2,9; 3,6; 3,7; 4,8 und 4,9 mm.
Das entspricht nach Moba-Maßstab einer Länge von 18,27 Metern und einem Mittendurchmesser von 25 bis 43 cm. Wären es Buchenstämme, hätten sie ein Gesamtgewicht von ca. 9 Tonnen.

Nach der Gesamttragkraft des Rungenwagens von 24.150 kg = 24,15 Tonnen, könnte ich den Wagen noch locker voll beladen.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4415
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 173 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 22:18    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Josef, das sieht super aus. Alles paßt auch die Beschriftung.So in etwa hab ich es auch vor. Mit einem Rungenwagen sieht das noch besser aus. Hast Du daß Moss nachträglich drauf ?



Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12857
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 174 von 205
BeitragVerfasst am: 23 Feb 2016 22:36    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Alois,
alles gut, da Du der Holzexperte bist und ich nur Laie, lerne ich gerne dazu, weil ich hinsichtlich der Gewichte nun echt rein gar keine Ahnung habe und was die Durchmesser angeht auch nur ein grobes Gefühl.

Hallo Peter,
aber ausgerechnet den großen Mammutbaum holzt doch keiner ab und eine Ausfuhrgenehmigung aus Californien bekommst Du dafür auch nicht...

Hallo Josef,
das sieht klasse aus. Ob das Gewicht stimmt... keine Ahnung, aber die Optik ist echt klasse geworden.

Hallo nochmal, Alois,
gibt es eine allgemein zugängliche Quelle für solche Informationen, die Du von Berufs wegen ja drauf hast?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1491
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 175 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 0:29    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

Baumstämme waren in meinem Beruf ein entferntes Randgebiet. Bei uns wird es erst interessant, nachdem die Baumstämme zu Schnittholz geschnitten wurden.

Für Stammholz gibt es die Homa (Holzmeßanweisung) Verordnung über die Aushaltung, Messung und Sortenbildung in den deutschen Forsten. Die Gütebestimmungen für Nadelholz (Tegernseer Gebräuche) etc. Kann ich Dir aber nicht empfehlen - fasse ich nur mit der Kneifzange an.

Die Berechnungen des Stammholzes führen über den Moba-Maßstab 1:87, das Volumen des Stammes und der Rohdichte (Tabellenbuch) der jeweiligen Holzart zum Ergebnis.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Siggib
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2012
Beiträge: 859
Wohnort: Raddestorf


Niedersachsen.gif

Beitrag 176 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 9:39    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen, meiner Meinung nach, muss man den Stamm so genau bestimmen.
Wenn ein Stück Kunststoffrohr an den Enden verschlossen, das richtig angerauht und ritzen, so hat man schon mal eine gut Basis.
Den Rest kann man mit Farbe super hinbekommen. Gesehen habe ich dieses schon und ich war beeindruckt. Das sah so echt, unglaublich echt aus.
Vom Gewicht das die Modellbahn bewältigen muss davon redet keiner.
Ich bin dafür das die kleinen Loks nicht so gequält werden. Es ist ja immer noch keine Hochleistungware so ein kleines Lokmodell.




Gruß Siggi
Fotos wenn nicht vermerkt, von mir selbst
MS2, M-Gleis, Car-System,
Can-digital-Bahn, Windigipet 2015 Premium, mit WIN XP

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4971
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 177 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 17:40    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Alois
danke für die weiteren Infos zur Gewichtsangabe ist sehr informativ hätte nicht gedacht der der Brocken so schwer ist Anxious
ich hoffe mal das der Rungewagen die ca. 11 Tonnen noch schafft Wink müsste eigentlich bis zu 15 Tonnen ausgelegt sein Embarassed

Hallo Gerd ,
zu
Zitat:
ist das die kadeekupplung zwischen den wagen und wie hast du die montiert ?

ja ist es, und die war in der Packung dabei zum wechseln der Standard Bügelkupplung .

Hallo Joachim
zu
Zitat:
Hast Du daß Moss nachträglich drauf ?

ja der Stamm hatte eigentlich deine Rinde mehr dran, da hab ich eine wenig nachgeholfen mit Moss, Pulverfarbe und Holzleimsandgemisch

und allen ein für eure Wortmeldungen u. Ideen




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4971
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 178 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 17:50    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Alois
zu
Zitat:
P.S.: Stammholz wird je nach Verwendung in diverse Klassen eingeteilt. Für Laubstammholz gelten die Kl. 1-3.


eine Frage dann ist A,B,C,Cgw und D für Nadelholz oder bin ich da falsch Embarassed
oder ist das Güteklasse, oder reden wir aneinander vorbei Confused




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1491
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 179 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 20:23    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,
an Gerd hatte ich bereits geschrieben:
« heckmal » hat folgendes geschrieben:
Hallo Gerd,
Baumstämme waren in meinem Beruf ein entferntes Randgebiet. Bei uns wird es erst interessant, nachdem die Baumstämme zu Schnittholz geschnitten wurden.

Für Stammholz gibt es die Homa (Holzmeßanweisung) Verordnung über die Aushaltung, Messung und Sortenbildung in den deutschen Forsten. Die Gütebestimmungen für Nadelholz (Tegernseer Gebräuche) etc. Kann ich Dir aber nicht empfehlen - fasse ich nur mit der Kneifzange an.

Die Berechnungen des Stammholzes führen über den Moba-Maßstab 1:87, das Volumen des Stammes und der Rohdichte (Tabellenbuch) der jeweiligen Holzart zum Ergebnis.

Bei Laubstammholz habe ich jetzt (in der "Homa" ungern s. oben, die "Kneifzange") einmal nachgeschaut. Und für Laubholz gibt es tatsächlich die Kl. 1 - 6, bei Bedarf: Kl. 7 - 8. Die Kl. 1 - 8 gilt für Stammdurchmesser von unter 20 cm bis 89 cm. Darunter steht: usw. Ich kann da nur raten: sind die Stämme dicker als 89 cm, kann man mit Kl. 9... frei nach Schnauze weitermachen.

Für Bayern, Hessen, Nordrhein-Westf. u. Niedersachsen geht es weiter mit: Kl. 2a, 2b...

Für Schwellen gibt es die Kl. A, B, C. Für Zellstoffholz (Faserholz) die Kl. A, B, C, die gesund und nicht grobastig sein dürfen. Kl. D, dürfen auch mit Fehlern behaftet sein.

Jetzt zu den Güteklassen: A, B, C. Für Furnierhölzer können bei der Kl. A, Unterklassen gebildet werden. Dasselbe gilt auch für Kl. C.

Auf die Besonderheiten zu Güteklassen für Baden / Hessen / Bayern will ich nicht mehr eingehen.

Auch auf die Gütebestimmungen für inländisches Nadelrund- und Schnittholz nach den Tegernseer Gebräuche können wir verzichten.

So, die Kneifzange ist jetz weg und wir beide sind so schlau wie vorher.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4971
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 180 von 205
BeitragVerfasst am: 24 Feb 2016 21:16    Ladegut  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Alois,
aber danke noch mal für die Info zum Holz

ich mach meistens Brennholz aus den abschnitten von unseren Schreiner oder besser gesagt kleines ein Mann Sägewerk Wink der geht aber auch bald in Rente und hat keinen Nachfolger Confused Confused :?

PS der ist schon gute 80 Jahre alt aber noch Top-Fit




Grüße von Josef


Zuletzt bearbeitet von josef am 25 Feb 2016 17:29, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1045 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]