JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - der gallische "Plan" ohne Plan
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 der gallische "Plan" ohne Plan

Neues Thema eröffnenDieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 31 von 2651
BeitragVerfasst am: 16 Jan 2009 17:56    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

a,
aber irgendwoher müssen die Pflanzen ja auch kommen... und an meinem Geburtstag wollte ich sie nicht pflanzen müssen Wink




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Maxcore
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beiträge: 622


germany.gif

Beitrag 32 von 2651
BeitragVerfasst am: 22 Jan 2009 10:33    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

a Gerd, Deine Weinberg ist total super gelungen. Gerade dass der Stock sich so an die Strasse schmiegt, finde ich sehr "Augenfreundlich"
Ich denke mal dass Du Dich dann auch ein bisserl damit beschäftigt hast, Oder? Eine Frage hierzu, wenn ich in Trassen bauen würde, was wäre da zu beachten?
Gruß Frank




H0 = Digital; Piko-A, Bachmann; Fleischmann; Roco; Iris; Multimaus, ESU

---Modellbahn, was sonst...---

http://www.adventure-hints.de

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 33 von 2651
BeitragVerfasst am: 22 Jan 2009 18:33    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

ie soll man das beschreiben...

Du hast immer mal wieder Mauern, die die steilsten Stellen quasi überbrücken, was darüber liegt, ist dann ein wenig flacher (nicht unbedingt wirklich nennenswert flacher) Es gibt dann die Variante wie bei Busch, dass die Reihen entlang der Terrassenkanten verlaufen, aber durchaus üblich und ich persönlich finde auch schöner sind Reihen, die von oben nach unten verlaufen, wie bei mir.
Dann enden die Reihen an den Steinmauern. Üblicherweise sind dann an den Mauern auch irgendwo Treppen, die entlang der Mauer verlaufen, also quer zum Hang, über die man dann hoch und runter muss.

Die Terrassen würde ich aber nicht zu homogen gestalten (also nicht zu lang und vor allem nicht vollständig waagerecht), das kommt in der Natur auch so in Reinform nicht vor.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 34 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 12:48    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

ch habe mal aufgrund meiner Krankheit eine Pause bei den Weinstöcken eingelegt und da mein Jüngster heute was mit mir zusammen basteln wollte, statt weiterer Weinstöcke eine Arkadenmauer aus Gips bemalt, die mir ein netter Forumane geschickt hat.

Dabei bin ich so vorgegangen wie in dem Bahn-TV Video Teil 3, also erst dünn orange lasiert, dann mit braungrüner-Farbe überlasiert.

Dabei sind dann aber gleich neue Risse entstanden (der, der auf dem Foto zu sehen ist, war schon, aber rechts unten ist ein großes Stück abgeplatzt und ein Stück aus den Decksteinen herausgebrochen), obwohl ich sehr vorsichtig lasiert habe. Ich vermute, dass das damit zusammenhängt, dass der Gips sich mit der stark verdünnten Farbe voll saugt und wieder weich wird. Vielleicht liegt es aber auch an der Materialstärke oder eben daran, dass ich nicht vorsichtig genug bin.

Farblich und von der Struktur her ist das Ergebnis ja schon schön (vielleicht sind die Steine noch etwas hell), aber das Zerbröseln ist schon störend, das kriegt man ja kaum fehlerfrei in die Moba eingebaut, oder?

Welche Erfahrungen habt ihr denn so mit dem Färben von Gipsteilen? Gibt es etwas, worauf man besonders achten muss?

hier mal das Ergebnis des ersten Versuchs:






Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 35 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 13:37    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd
Beim gießen mische ich vorher den Gibsbrei mit Abtön und Acrylfarbe, dadurch bekommt der Guß schon eine Grundfarbe und die Oberfläche wird härter und belastbarer. Hier auf dem Bild sind die Mauern 4mm stark.





es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 36 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 14:01    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

nd dann granierst Du nur noch mit trockener Farbe?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 37 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 14:28    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

ein Gerd, ich wische mit einem feuchten Tuch verschiedene Acryl Farben bis das gewünschte Ergebnis erreicht ist.
Im Künstlerbedarfladen gibt es schöne matte Acrylfarben.




es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 38 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 14:55    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Jörg,
Acrylfarben habe ich, müsste die nur richtig mischen. Ich habe mal drei weitere Arkadenmauern, die ich bekommen habe, auch lasiert. Da ist bisher nichts abgeplatzt, vielleicht war das Zufall, die anderen sind etwas stärker und waren auch nicht vorher schon an einer Stelle gerissen. Vielleicht hatte die eine Platte einfach einen Hau...

Jedenfalls habe ich noch mal die drei weiteren Platten weiter verarbeitet, erst lasiert mit orange, dann mit grünbraun und dann (allerdings mit dem Pinsel, nicht mit einem Tuch) mit kräftigeren Farben übergestrichen, sodass die Fugen nicht mit gestrichen werden. Dann noch mal orange graniert und so sieht es dann aus:



(ist zwar verdreht, aber ich denke, die Farben kann man sehen). Die Farbgebung ist hier wegen der unregelmäßigeren Struktur als beim Depron auch viel "schillernder", d. h. es gibt mehr Farbtöne, weil die Oberflächen ja jeden Farbauftrag je nach Pinselstrich und Wassergehalt unterschiedlich aufnehmen.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 39 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 16:42    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd
Die sehen doch gut aus , eventuell noch hier und da ein Hauch grün(Moos) in die Fugen( nur meine Meinung)




es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 40 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 16:50    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

a, aber erst mal trocknen lassen. Vielleicht wachsen da ja auch noch Pflanzen aus Streumaterial dran rum. Ich habe nur noch keine Stelle, wo ich die Arkaden einbauen kann. als Blende für den Schattenbahnhof sind sie ja nicht geeignet, weil man diese ja entfernen können muss ohne Bruch. Ich hatte an ein älteres Dorf gedacht, durch das die Bahn im Bogen fährt und in dem einige Stützmauern benötigt werden, aber da ist die Gestaltung noch sehr im Argen. Muss mal sehen, wie ich das schön mache...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 68
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 41 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 16:53    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

ch weis ja nicht die Maße aber wenn am Fuße des Weinberges die Bahn fährt..........




es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 42 von 2651
BeitragVerfasst am: 24 Jan 2009 17:15    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

e, von den Maßen her käme die Gipsmauer an der Stelle auch nicht hin. Thomas (Delta) hat mich zwar auch schon darauf hingewiesen, dass oberhalb der Mauer besser erst noch ein Stück Fels sein sollte, bevor die Gleis-Ebene der oberen Bahn beginnt, aber wahrscheinlich ist das aus Platzgründen nicht zu machen. Die Gips-Mauer müsste jedenfalls doppelt so hoch sein wie sie ist, um an der Stelle Platz zu finden, aber in dem Dorf dürfte das gehen, ich habe nur etwas Bedenken wegen der Kurve, aber das muss eine Stellprobe zeigen, ob das geht...
In dem Dorf ist der Höhenunterschied zwischen den Häusern am Hang und dem Bahndamm auch nicht ganz so groß!




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 43 von 2651
BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 11:59    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

allo zusammen,
mit meinen Weinstöcken geht es im Moment nicht so richtig voran, weil ich oft abends noch im Büro bin und dann etwas weniger Zeit zum Basteln bleibt.
Gleichwohl möchte ich aber die Zeit nutzen, wo vergleichsweise viele im Forum sind (Winter) und mal zwei Engpässe auf meiner Moba vorstellen, für die ich gerne ein paar Tipps und Meinungen einholen möchte.

Mein Nordhang, an dem sich der Weinberg befindet, ist ja hinlänglich bekannt. An diesem Hang gibt es zwei Schwachstellen, die der Verbesserung bedürfen.

1. die Tarnung des hinteren unteren SBFs hinter der Arkadenwand

Bekanntlich befindet sich hinter der Arkadenmauer ein SBF und darüber noch einer. Diese müssen vollständig getarnt werden durch einen Berg (abgesehen vom Umfahrgleis des oberen, das (vordere) könnte sichtbar bleiben.

Ich hatte versucht, die Einfahrt zu dem unteren SBF durch die Brücke am Nordhang zu tarnen, aber wie man auf den Bildern sieht, sind die immer noch gut zu sehen, zumindest wenn man vom Industriegebiet des HBF oder vom EG des HBF aus reinsieht.



Nicht so schön. Der Bogen der Brücke ist zu hoch, dadurch haben Faller-Autos ein Problem, sie muss also ohnehin erneuert werden. Dahinter soll ja der Berg über den oberen SBF hinkommen, der auch die Strecke nach links (zum Bahnhof Lammermoor über die Autobahnbrücke) wegtarnt. Die Hauptstrecke soll noch elektrifiziert werden.

Durch den Weinberg ergibt sich jetzt eigentlich die Möglichkeit, doch Tunnel zu nehmen. Die Frage ist jetzt: Ein großes Tunnelportal oder zwei kleine? Wenn letzteres, welches gehört weiter raus, das rechte oder das linke?

Hier mal die Einbausituation:



2. die Streckenüberquerung im Nordosten

Hier ergeben sich zwei Probleme, nämlich dass die vordere Strecke in dem oberen SBF ja sichtbar sein soll (oder sollte ich das lieber lassen, weil parallel dazu ja unten die Hauptstrecke verläuft), aber rechts wieder in einen Tunnel verschwinden muss (sieht man ansatzweise auf dem letzten Bild ganz links - das ist der Karton hinter dem Tunnelportal) . Demnach müsste ich, um das halbwegs realistisch hinzukriegen, die Kurve der unteren Hauptsrecke mit tunneln, denn sonst befände sich der obere Tunnel entweder direkt an der Bergflanke (unrealistisch) oder aber es müsste ein massiver Überhang über die untere Strecke gebaut werden. Was wäre besser, welche Alternativen gibt es.

Rechts davon ist das zweite Problem an dieser Stelle, das im Zusammenhang mit dem ersten steht: Der Tunnel, der (nach einer 120 Grad Kurve aus dem oberen SBF) wieder von der Wand weg die Hauptstrecke überquert. Eigentlich würde ich da gerne eine Steinbogenbrücke bauen, direkt am Tunnel, die dann im leichten Bogen nach rechts wegführt, wo die Strecke später in einen Endbahnhof a la Dargun, aber auf einer Hochebene enden soll. (Die dort befindliche Kehrschleife, die ggf. später durch eine Wendel ergänzt werden soll, soll den von Jörg geposteten Weinberg tragen, an dessen Flanke der Bahnhof dann ggf. zu setzen wäre.

hier die zugehörigen Fotos:



Was man nicht so richtig sieht, ist, dass die Strecke nicht nur nach vorne kommt, sondern auch an der Wand entlang geht.

Soll ich jetzt zusammen mit dem etwaigen Tunnel über die Hauptstrecke am Fuß des Burgberges auch diese herauskommende Nebenstrecke am Berghang entlang führen, etwa mit einer Galerie wie bei Bullay (das wäre ja etwas ähnlich zu der Situation an der Arkadenmauer), oder lieber abgesetzt eine vollständig losgelöste Brücke?

Fragen über Fragen Think




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3440
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 44 von 2651
BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 20:33    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd

Zu 1 würde ich sagen die Brücke da weg und einen Tunneldahin wo die Brücke steht und beide Schattenbahnhöfe mit dem Berg verschwinden lassen denn Lokschuppen würde ich auch noch da weg machen. Wenn du unbedingt was dahin bauen möchtest wie währe es mit einem Güteranschluß für deinen Winzer.

Zu 2 das verstehe ich noch nicht so ganz wie währe es mal mit einem Gleisplan dieses Teilstückes kann ja was eingescanntes sein das du mit Schablone gezeichnet hast.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12333
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 45 von 2651
BeitragVerfasst am: 08 Feb 2009 21:03    der gallische "Plan" ohne Plan  Antworten mit Zitat Nach oben

eichnen... Da brauche ich noch was Zeit für...
einstweilen poste ich mal den Link zu meinem neuesten Langer-Heinrich-Mit-Dreifach-Traktion-Video.

Anschluss für den Winzer finde ich nicht so prickelnd, weil der ja von rechts die Zufahrt hat. Den Schuppen hatte ich da platziert wegen der Dieseltankstelle und weil ja noch nicht klar ist, wo das BW hinkommt und natürlich weil ich einen Grund für das zweite Gleis brauchte. Das geht nämlich von der Hauptstrecke durch zum Eselsrücken, damit man ggf. auch lange Züge abdrücken kann. Das (ausgehende) Hauptstreckengleis fungiert in diesem Fall als Ausziehgleis. Damit es nicht so auffällt, habe ich den Schuppen da platziert. Da ist also ein Knotenpunkt von Kompromissen. Wenn ich anfange den aufzulösen... Weniger ist ja mehr, aber mir fehlt definitiv ein Ausziehgleis. Daher die Kombi...

es geht um das Gleis rechts unten:

Image




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenDieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1419 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 68% - SQL: 32%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]