JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Brücke am Nordhang
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Brücke am Nordhang

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 16 von 38
BeitragVerfasst am: 19 März 2008 23:46    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Tja,
ich überlege jetzt, ob ich das Mauerwerk nochmal, aber mit geraden Steinreihen und nur dem Umlaufbogen entlang dem Brückenverlauf machen sollte. Noch habe ich die Verkleidungen nicht festgeklebt und das ist schnell mit dem Kugelschreiber gemalt/geritzt und zweifarbig bemalt...
Was meint Ihr, gibt es das mit dem krummen Mauerwerk, oder sollte ich es lieber noch mal mit geraden Reihen probieren, noch ist nix angebrannt...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 17 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 0:05    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

deine Brücke schaut gut aus

mich würde es aber interessieren wie die mit gerader Mauer aus schaut Think




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Riccardo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 1963
Wohnort: Der hohe Norden


germany.gif

Beitrag 18 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 0:23    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Offtopic on...

Doppelpostings wurden entfernt.Links funktionieren...

Offtopic off...




Gruß Riccardo/Spur N/Uhlenbrock IRIS,Spante,Ep.4-5
Team JKRS
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
DampfWerner
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beiträge: 358
Wohnort: Franken


germany.gif

Beitrag 19 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 0:29    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

ich denke mit gerader Mauerung sieht es realistischer aus. Hinterher
schaust Du immer auf diese Brücke auf der Anlage - und denkst hätt'
ich doch ...

Gruß Werner




ImageImage
N-Spur/ H0 2-Leiter/ IB-PC-Railware

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 20 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 10:46    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

ich habe es mal gezeichnet zum vergleich




das sind aber nur meine vorschläge Embarassed

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
papa-exi
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 49
Anmeldungsdatum: 21.11.2006
Beiträge: 414
Wohnort: Schleswig Holstein


SchleswigHolstein.gif

Beitrag 21 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 13:02    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Mensch Josef, kannst ja nicht nur gut basteln sondern auch noch perfekt zeichnen. Bist ja ein richtiges Allroundgenie...

Mir persönlich gefällt diese Version besser und ist, glaube ich, auch in natura eher anzutreffen. Und wenn es noch relativ einfach zu korrigieren geht...

Schöne Grüße
Thomas




Alles wird gut - solange Du wild bist

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 22 von 38
BeitragVerfasst am: 20 März 2008 23:22    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
aufgrund der zutreffenden Hinweise zum krummen Mauerwerk habe ich die Brücke noch mal modifiziert (die Seitenwände habe ich an den Corpus noch nicht angeklebt, daher war eine Korrektur ohne weiteres möglich).

Jetzt sieht es so aus:

unbemalt:

bemalt:



die Steinreihe, die den Bogen markiert, habe ich mit einem hellen rot-braun-Ton gestrichen, weil sie als bauliches Element die einzige Verzierung darstellt, die der Architekt sich erlauben durfte. Ist aus einem anderen Stein gemacht...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 23 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 0:40    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

die schaut gut aus , aber ich möchte noch was sagen die gemauerten Steine
des Brückenbogen ( rote Linie) sollte etwas größer sein finde ich , das ist aber wieder nur meine Meinung und auch nur meine Geschmacksrichtung Embarassed




aber sie sieht mit gerader Steinreihe gut aus

PS . aber im erster Linie ist es deine Brücke die muss deinen Geschmack treffen , und so einfach kann man da zu nicht viel sagen wenn so eine Brücke alleine auf einen Foto ist , das muss man mal im ganzen sehen wenn sie auf der Anlage mit Gelände ( Landschaft ) drum her rum Steht den da schau vieles anderst aus

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 24 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 9:13    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,
im Prinzip hast Du Recht, wenn die Steine gleich wären. Das kommt auf dem Bild vielleicht nicht so zur Geltung, aber diese Steine sind das Gestaltungselement, von dem ich geschrieben habe. Sie haben eine andere Farbe als der Rest und sollen aus anderem Material sein. Die Idee habe ich von dem Stadttor, das es hin und wieder von Kibri gab/gibt, wo auch eine solche Laibung in anderem Stein als optisches Element eingebaut wurde.

Ob es das bei Brücken so tatsächlich gab, weiß ich nicht, aber was man auf dem Bild vielleicht auch nicht richtig erkennen kann, die Steine sind auch unterschiedlich lang...
___
___|
__|
___|
__|
___|
__|
___|

da müssen zum "normalen" Mauerwerk dann natürlich auch kleinere Füllsteine wieder eingesetzt werden.
Bei den Tunnelportalen, die ich habe, ist es aber so, wie Du beschrieben hast, die Steine der Laibung sind gleich groß oder sogar zum Teil größer als die normalen Steine. Von Statik habe ich leider keine Ahnung, ich habe mir einfach mal gedacht, dass es auch mal anders als üblich sein könnte...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 25 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 10:43    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

das sieht man auf dem Bild nicht so gut , und es muss ja nicht jede Brücke gleich gebaut sein also lass es so den es ist auch mal was anderes

und wie schon gesagt sie schaut gut aus mit den geraden Steinen

das mit der Statik ist ja bei einen Modell was anderes da kann man nach helfen das die nicht zusammen Bricht wenn ein Preiserlein drüber geht Ya winkles

PS. Ich muss mir auch mal so was aus dem Baumarkt holen , den es scheint mir das man damit recht einfach Arbeiten kann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 26 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 11:46    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,
viel ändern könnte ich jetzt eh nicht mehr, ohne gleich ein neues Seitenteil zu schneiden. Ich habe für die letzte Änderung, die sich auch gelohnt hat, einfach das rechte und linke Seitenteil vertauscht.
Zur Einbausituation:






hier sieht man vielleicht etwas vom unteren und natürlich den oberen SBF, die durch den Berghang verdeckt werden sollen und den sich daraus ergebenden Einschnitt, durch den die Strecke verläuft. Der Hang ist durch das Styropor angedeutet, das aber nur zu Übungszwecken dort liegt. Ob ich den Lokschuppen wirklich ein Stück höher machen kann? Das wäre für das Verstecken der Gleisabzweige gut, aber wahrscheinlich eher unrealistisch, oder? Er läge etwa einen halben Meter höher als das restliche Gelände und das wäre ja ein Sicherheitsrisiko, dass eine Lok unbemannt hinausrollen könnte...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Riccardo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 1963
Wohnort: Der hohe Norden


germany.gif

Beitrag 27 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 12:02    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Moin zusammen...

Josef der Brückenfuchs...:-) wir hatten da mal bei Deiner Brücke geschnattert.:-)Richtig ist das man im Modell immer Abstriche machen muss.Wenn Ihr es von der fachlichen Seite betrachtet sieht es anders aus...

Bei vielen Brücken ist es so das eine Vorsatzschale verarbeitet wurde.Hat eigentlich nur die Funktion eines verzierenden Sichtmauerwerkes.

Dann gibt es Brücken die sind entweder als Läuferschicht oder als Binderschicht gemauert.Läufer ist der Stein längs...Binder ist die Kopfansicht.Wird jetzt das Mauerwerk im klassischen Verband gemauert beginnt man mit Halbstein...genau wie beim Binderverband.Von der fachlichen Seite wird jedoch mit einem Dreiquartier begonnen.Also...Dreiquartier...Binder...Läufer.Das wiederholt sich jede fünfte Schicht(grübelz...Lehre ist lange her):-)
So wie der Stein "gerizt" ist läuft er als Binderverband.Den Abschluss bildet dann die innenliegende Rollschicht.Rollschicht wird im Sturzbereich hochkant gemauert.Da dort die Belastung am höchsten ist überträgt jeder Stein die auftretenden Kräfte auf das Mauerwerk...die unterschiedlich langen Steine haben Ihren Zweck...Sie erfüllen die Verschränkung und sind meist innen schräg angeschlagen.

Fürs Auge würde ich in jedem Fall den Sturz immer als Rollschicht ausführen.Denn im Original würde sonst einfach alles zusammenbrechen.

@Josef...wie sagte mein Lehrmeister immer.Zum Schluß hebt sich alles auf:-) den Satz kennst ja.:-)




Gruß Riccardo/Spur N/Uhlenbrock IRIS,Spante,Ep.4-5
Team JKRS
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 28 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 14:07    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Mist,
wenn ich das richtig verstanden habe, hätte ich also im Brückenbogen (Sturz) hochkant, statt waagerecht mauern müssen... Daran hatte ich zuerst gedacht, es dann aber wieder verworfen, weil ich nicht wusste, ob das richtig ist...
Na ja, ich tröste mich jetzt damit, dass man den Innenbogen nicht so genau sieht, oder müsste ich den dann noch mal ab machen und neu? Könnte ich noch, noch sind die Seitenteile nicht dran...

Spricht man bei Natursteinen, denen man ja nicht unbedingt ansieht, dass sie eine lange und eine kurze Seite haben auch von Läufer und Binder? Oder hätten das auch Steine sein können, die quasi fast würfelförmig waren (also quasi nur die Binderseite vorhanden wäre)? Ich bin mir nicht sicher, ob es da wie bei den Ziegeln grundsätzlich eine lange Form gibt, um die Stabilität zu erhöhen wäre das natürlich nahe liegend. Vielleicht kannst du als Fachmann noch mal was dazu sagen?

Wie messe ich beim Naturstein einen Dreiquartier? Beim Ziegel gibt es ja verschiedene Normen, von denen es dann ein Dreiviertel ist, aber beim Naturstein kann ich das wohl unberücksichtigt lassen, oder?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Riccardo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 46
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 1963
Wohnort: Der hohe Norden


germany.gif

Beitrag 29 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 18:46    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

Moin Gerd...

naja so mistig ist das nun auch wieder nicht.Ich bin halt vom Original ausgegangen und bei 1:87 fällt es schon schwer das zu erkennen...aber wir wissen ja wie es ist wenn man es weiß das es anders ginge...irgendwie kribbelt es da in den Fingern:-)

Richtig ist das das Sichtmauerwerk als Läufer...Binder...Kreuz oder Blockverband ausgeführt werden kann.Bei Brücken dieser Art wurde aber meist ein aus Naturstein gehauener Quader genommen.Das wäre dann auch die Antwort darauf wovon man spricht beim Naturstein.Gleichzeitig haben Ziegel keine lange Form um die Stabilität zu erhöhen sondern die Stabilität der Wand...Mauer...Brücke etc entsteht durch Ihre Lage im Verband.

Ja richtig ist das ein Dreiquartier immer ein Dreiviertel ist. Beim Quader wird er dann "zurechtgehauen".Soviele Normen gibt es beim Ziegel garnicht(wenn wir nur vom Ziegel sprechen) Eigentlich nur ...Dünnformat DF...Normalformat NF...und 1 1/2 NF = 2 DF.Das sind die Steinformate und Maßordnungen.DF ist die Größenbezeichnung für alle Steine, die Skala reicht dann von 2 DF bis 25 DF (Länge x Breite x Höhe = 61,5 x 30 x 24 cm) Zur mauerwerksgerechten Ausführung sollte jedem Bauwerk das oktametrische Maßsysteme der Mauersteine zugrunde gelegt werden. Die Maßordnung bestimmt dann wesentlich das Erscheinungsbild von (Sicht-)Mauerwerksbauten. Ist beschrieben in DIN 4172 und gilt in Germany seit 55.

Aber letztendlich so wie es jedem gefällt.In Spur N würd ich mir wahrscheinlich nen blöden "schnitzen...ritzen...mauern".

Viell schnitzt Du Dir kleine Blöcke und klebst sie einzeln an den Sturz.Sieht gut aus als Ornamentgestaltung und so hast Du am Sturz einen Vorsprung.Das Fummeln bleibt dann Deine Sache:-)




Gruß Riccardo/Spur N/Uhlenbrock IRIS,Spante,Ep.4-5
Team JKRS
Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12278
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 30 von 38
BeitragVerfasst am: 21 März 2008 20:40    Brücke am Nordhang  Antworten mit Zitat Nach oben

« Riccardo » hat folgendes geschrieben:
Soviele Normen gibt es beim Ziegel garnicht(wenn wir nur vom Ziegel sprechen) Eigentlich nur ...Dünnformat DF...Normalformat NF...und 1 1/2 NF = 2 DF.Das sind die Steinformate und Maßordnungen.DF ist die Größenbezeichnung für alle Steine, die Skala reicht dann von 2 DF bis 25 DF (Länge x Breite x Höhe = 61,5 x 30 x 24 cm)


Moin Riccardo,
na ja, ich wohne in der Nähe der Niederlande und da kriegst Du, was Klinker angeht noch ein paar andere Formate. Mein Haus ist, wenn ich mich richtig erinnere mit Steinen aus Waaldickformat...

die DF kenne ich nur von Kalk-Sand Steinen. Werden die anderen Deutschen Steinformate auch in DF-Einheiten gemessen, also Klinker etc.? Bin nicht vom Fach, aber interessiert...

« Riccardo » hat folgendes geschrieben:
Viell schnitzt Du Dir kleine Blöcke und klebst sie einzeln an den Sturz.Sieht gut aus als Ornamentgestaltung und so hast Du am Sturz einen Vorsprung.Das Fummeln bleibt dann Deine Sache:-)


das fehlte noch... ich komme ja so schon kaum voran bei meinem Bau, wenn ich das noch anfange, bin ich in 120 Jahren noch nicht fertig, nur alt...

Die Unterseite des Bogens ist aus einer 3cm breiten Depron-Platte gemacht, die mit Ponal angeklebt ist. Die müsste ich eigentlich ersetzen können, solange die Seitenteile noch nicht dran sind, dann komme ich nicht mehr hinter die Platte, weil die Seitenteile ja vorstehen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1031 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]