JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Steigung im Schattenbahnhof
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Steigung im Schattenbahnhof

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 1 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 21:52    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Josef und Joachim,
gerade meine 45er hat keine Probleme bei einer Steigung zu einem höhergelegenen Schattenbahnhof mit den eckigen Weichen und einer links-rechts-kombination ohne Zwischengerade.
Dafür aber der VT 08. Jetzt überlege ich gerade, ob ich das in Kauf nehmen soll (ist ein Schattenbahnhof für die Nebenstrecke), oder ob ich noch weiter rumfrickeln muss, bis alles läuft.
Die 303mm Wagen von Roco und Lima laufen da prima, aber die stromführenden Kupplungen machen dem VT 08 schwer zu schaffen. In die Gleise 2-4 läuft er inzwischen ganz gut, aber in das erste Gleis (wo die rechts-links-Kombi ist) mag er nicht, da ticken die Drehgestelle an den Mittelwagen aus...
Da ich die Steigung aber brauche, um über einen 190cm weiter rechts anfangenden zweiten Schattenbahnhof (für die Hauptstrecke) mit 10 cm Höhenunterschied zu kommen, frage ich mich jetzt: Vt 08 für diese Strecke sperren, kürzere dafür steilere Steigung hinter der Weichenharfe, zweiten Schattenbahnhof vergessen, oder was...
die 45 aber - wie gesagt - hat mich da noch nicht enttäuscht. Was sie wohl mal gemacht hat - genau wie die 05 - ist, dass sie die Bodenhaftung verlor, als ich die Anfangssteigung zu stark gemacht (also die Weiche zu stark gebogen) habe.
Sie lässt halt nicht alles mit sich machen, ist aber eine klasse Lok. Ich würde sie nicht hergeben wollen.
Gruß
Gerd




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 2 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:00    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

e Gerd ,bei mir kann es nur ein leichter Knick im Flexgleis sein und den
mag die 45ger nicht. Sie ist eben nur mit beweglichen Treibachsen ausgestattet.Der Rahmen ist starr

Sag mal die Steigung,die Du meinst, hat ja da ca, 5% Oder




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 3 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:14    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Joachim,
z. T. auch noch mehr, fängt vorsichtig an und geht bis 7% rauf, das sagt jedenfalls der Neigungsmesswagen von Märklin.
Da das ganze nicht sichtbar ist, habe ich es für vertretbar gehalten, auch wenn es die Maschinen schon ein wenig strapaziert.
Gedacht ist der insgesamt 3,10 m lange SBF allerdings nur für kurze Züge der Nebenstrecke. Da man aber nie weiß, was die Kinder mal machen, wenn man nicht dabei ist, oder was passiert, wenn eine Weiche falsch gestellt ist, wollte ich sehen, ob die großen Loks mit entsprechenden Waggons da auch fahren könnten, auch wenn sie es nicht sollen.
Gruß
Gerd




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 4 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:20    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

O Think




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 5 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:26    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

h Gerd 7% da haste aber verdammt viel Steinigung

das gibt abrieb an den Haftreifen und dann auch Dreck auf den Gleis ich hoffe das du da gut hinkommst zum putzen den irgend wann haste da einen schlechten Kontakt zum Gleis und dann bleiben die Loks stehen

vom Motorverschleiß noch gar nicht geredet




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Stefan
Passives Mitglied



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 967


germany.gif

Beitrag 6 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:30    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd,
7% - das ist wirklich Hammer - und ich denek da dann doch in erster Linier an den Motorenverschleiß - Oder hat da jemand schon Erfahrung mit?
Mein MoBa-Händler hat im verdeckten Bereich 5% und der sortiert regelmäßig die Loks mit defekten Motoren aus und hat etwas "Heimarbeit"......




Gruß
- Stefan -


Das Wissen, wo es als höchstes Prinzip auftritt, tötet notwendig den Enthusiasmus, den Geist und jenen aus irrationalen Quellen fließenden menschlichen Instinkt, der für die Konflikte die einfachste Lösung findet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumSkype Name    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 7 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:31    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

a dampfen die Loks auch ohne Oel




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 8 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:36    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

rgendwie habe ich jetzt das Gefühl, dass ich bei der einzigen Steigung, die auf meiner Anlage überhaupt vorkommt Mist gebaut habe... Confused

Vorgesehen ist, dass im SBF die Loks beim Halt immer unten stehen, damit keine Wagen wegrollen können. Nur eins der vier Gleise (das Durchfahrgleis) soll in beide Richtungen befahrbar sein. Na ja, irgendwie muss man doch da hoch kommen... Confused

Wenn ich mir so die Gleiswendeln ansehe, die ja auch noch in der Kurve liegen und 12 cm auf 118 x pi überbrücken, dürfte die Beanspruchung bei mir eigentlich nicht größer sein. Confused

Oder bezieht sich das O O auf die Weichen am Beginn der Steigung??? Confused

Gruß
Gerd




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 9 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:40    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

e Gerd auf die gesammte Steigung




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
Rio
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 29.01.2007
Beiträge: 1205
Wohnort: Sauerland


usa.gif

Beitrag 10 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:48    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allöchen,
7% ist ja schon heftig. Selbst im verdeckten Bereich ist das sehr viel. Und wenns dann noch über Weichen geht, muss die arme Lok ziemlich arbeiten. Von der Betriebssicherheit mal ganz zu schweigen. Aber der Verschleiss auf der Steigung dürfte aufgrund der vermutlich recht hohen Stromaufnahme doch schon bemerkbar sein. (Wenn die Lok regelmässig da rauf muss)




Grüsse aus dem Münsterland
Dirk
----------------------------------------------
US Modellbahn in N --- Alle 2Leiter-Hersteller

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 11 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:50    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

mmmm...
ich könnte - da ich das Modul vor der Steigung sowieso noch austauschen wollte, da auch ein Segment machen, auf dem dann die Steigung schon beginnt. Da hole ich dann noch mal 1,20 m Länge raus für die Steigung.
Meine Überlegung war, dass die letzten 1,20 vor der Kurve (am oberen Ende des SBF) möglichst gerade sein sollten, damit man das Trassenbrett möglichst einfach rausnehmen und an den unteren SBF kommen kann, außerdem dass ggf. noch weitere Module zwischen die Steigung und das obere Ende gesetzt werden könnten. Letzteres ist eher theoretisch, also nur in dem Fall möglich, dass die Anlage mal woanders aufgebaut wird, bei mir ist da eine Wand.

Jetzt könnte ich einmal die Steigung reduzieren, indem ich sie bis zum Ende durchgängig laufen lasse, ich könnte den SBF um 1,20 länger machen, indem ich ihn früher anfangen lasse (das gibt aber noch mehr Gebirge und noch weniger freie Strecke), oder das Problem umgehen, indem ich den SBF ausschließlich abwärts befahre, also auf anderem Wege (etwa in einer Wendel zu der oberen Ebene fahre und dort nur wieder nach unten...

Oder beansprucht Abwärtsfahrt die Maschinen auch so stark? Bremskräfte? Abrieb?

Ich bin ein wenig verwirrt. War davon ausgegangen, dass die relativ kurze Steigung nicht ganz so schlimme Auswirkungen hat...

Nur gut, dass ich noch keine Gleise geschnitten habe und die Trassenbretter auch noch flexibel anders eingebaut werden können...

Gruß
Gerd




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Joachim K.
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 4498
Wohnort: Asperg in Baden-Württemberg


BadenWue.gif

Beitrag 12 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 22:55    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

aste einen Plan davon ?




Gruß Joachim
Team JKRS

Anlagenbau ist Landschaftsbau
Image

Das Glück dieser Welt rollt auf 2 Schienen
Märklinist
Planung mit Wintrack 12

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumICQ-Nummer    
raily
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 62
Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 1889
Wohnort: Bremen


Bremen.gif

Beitrag 13 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 23:06    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allo zusammen,

zu Steigungen und Gefälle möchte ich mal allgemein etwas sagen:

Der beste Test dafür ist, die für diese Strecke vorgesehenen Züge analog bei mittlerer Geschwindigkeit hinauf und hinab fahren zu lassen, also ohne Lastreglung und ohne sonstige elektronische Helferlein die in einigen Decodern verbaut sind. Wenn dann der Zug die Steigung schafft ohne wesentlich langsamer und das Gefälle ohne wesentlich schneller zu werden, dann ist die Steigung i.O., an der man später auch noch Freude haben wird ohne erhöhten Verschleiß der Modelle.
Im Normalfall ergibt das dann erfahrungsmäßig, je nach angehägter Zuglänge, eine Prozentzahl zwischen 2 und 3, da ich mal davon ausgehe, daß niemand den F-Zug mit 3 angehängten Wägelchen laufen lassen möchte, Ausnahme "Merkur", aber da waren es beim Vorbild ja auch schon 4.

Viele Grüße,
Dieter.




Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa und neuerdings ein klein bißchen DC.

wd. 1146

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12375
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 14 von 91
BeitragVerfasst am: 27 Aug 2007 23:07    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Joachim,
nein, mein Plan ist meine Anlage. Ich hatte ein paar Fotos gemacht, weiß aber nicht genau, wie man die hier einstellen kann.

Jetzt habe ich nochmal nachgemessen. Nach den letzten Frickelarbeiten, die ich am Anfang der Steigung gemacht habe, sind es wohl doch keine 7% mehr, aber durchgängig zwischen 5 und 6%.

Ohne den SBF zu verlängern könnte ich einen Streckenabzweig ca. 1,20 vor dem Anfang des SBF machen und diesen schon leicht ansteigen lassen. Dann wären die 1,90 ansteigender SBF-Teil natürlich deutlich entschärft. Wenn ich richtig rechne, wären das 10 cm + Trassenbrett + Korkauflage = 11 cm auf 3,10 m, also noch so ca. 3%. Das müssten die Loks doch abkönnen.

Was mir an der Variante nicht ganz gefällt ist, dass die Abzweig-Weiche direkt hinter einer Kurve läge. Bei den beiden Halb-Modulen, die ich zurzeit da liegen habe, liegt eine 2271 direkt hinter der Kurve und die Lima-Pop-Wagen haben mit der Weiche schon ein Problem (seltsamerweise die anderen Wagen nicht so sehr)...

Was müsste ich denn bei einem Abzweig auf freier Strecke beachten? Schutzweichen? Signalisierung etc.?

Gruß
Gerd




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Lutz
Bahn-As
Bahn-As





Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beiträge: 1303


blank.gif

Beitrag 15 von 91
BeitragVerfasst am: 28 Aug 2007 4:54    Steigung im Schattenbahnhof  Antworten mit Zitat Nach oben

Zitat:
Hab den Bereich schon eingegrenzt in dem ein Rad immer wo anders hin will.

Mojn Joachim,
welches Rad?

Gruß,
Lutz

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.0999 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 86% - SQL: 14%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]