JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Die Kippe
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Die Kippe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 631 von 654
BeitragVerfasst am: 31 Aug 2023 16:00    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
zusammen!

Gestern am späten Nachmittag gelangen meiner Frau mit ihrem "iPhone 6S"
aus dem fahrenden Auto in Rorschach diese Aufnahmen:


Die Re 6/6, Betriebnummer 620 015-8 der
Schweizerischen Bundesbahnen (SBB/CFF/FFS),
parkiert mit ihrem Kieswagen-Ganzzug in Fahrtrichtung Westen.






Die Re 620 015-8 besorgt für ihre Eignerin,
- die SBB-Tochtergesellschaft "SBB/CFF/FFS Cargo" -,
die Beförderung von deren Güterzügen.






Auf der Re 6/6, die einst für den schweren Dienst am Gotthard angeschafft
wurde, ist das Logo ihrer jetzigen Eignerin nicht zu übersehen.




Jetzt auf ihre alten Tage schafft die Re 6/6 im schweizerischen Mittelland,
dem Loki-Gnadenhof der SBB.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 632 von 654
BeitragVerfasst am: 01 Sep 2023 21:49    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
zusammen!

Herabsteigend von den Höhen seines Heimatkantons, - dem hierorts bereits
bekannten schweizerischen Kanton "Appenzell Ausserrhoden" -, überquerte
dieser Tage unser fotografierender Eisenbahn-Amateur aus
Hundwil AR (Appenzell Ausserrhoden) kommend, im Kanton St Gallen (SG)
den Rhein, um dann im östereichischem Bundesland Vorarlberg
die Stadt Bregenz zu durchschreiten.

Seinen weiteren Weg nahm er entlang des Ufers des Bodensees und kam
schlussendlich im Lande der Bajuvaren in deren Bodensee-Hafenstadt Lindau
an.

Seit 1854 betrieb die königlich-bayerische Ludwigs-Süd-Nord-Bahn in der
Hafenstadt Lindau ihren Bahnhof. Dort mussten damals die in die Schweiz
reisenden Fahrgäste zur Weiterfahrt auf ein Bodenseeschiff umsteigen.

Eingedenk dessen erkundete unser fotografierender Eisenbahn-Amateur aus
Hundwil die heutige Situation. Er fand grenzüberschreitende Bahnverbindungen
vor und nahm einige Fotos aus dem Bahnhof Lindau-Insel mit zurück nach Hundwil.
Die Reisenden des Bahn-Fernverkehrs nutzen allerdings ausschließlich den
auf dem Festland gelegenen Bahnhof Lindau-Reutin.


Die "Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)"
setzen elektrische Nahverkehrs-Triebzüge des Typs "TALENT 3"
des Herstellers "Bombardier Transportation" ein.








Die "TALENT 3" der ÖBB kombinieren neueste Technik mit ansprechendem
rot-weiß-rotem Design und moderner Innenausstattung.
Dementsprechend zeugt der Links wartende,
in Weiß-Blau gehaltene moderne Triebzug der "Go Ahead Bayern GmbH"
mit seiner bayerisch geprägten Farbgebung
von Verbundenheit zu Bayern und zu den Menschen in der Region.








Die Aufschriften vermitteln, dass der Freistaat Bayern
zusammen mit dem Bundesland Baden-Württemberg
seitens "Go Ahead Bayern GmbH" das Augsburger Netz
und Strecken im Allgäu betreiben lassen.








Das helvetisch gestimmte Herz unseres fotografierenden Eisenbahn-Amateurs
schlägt höher, als er unten am Rande der weiß-blauen Herrlichkeit
das Firmenlogo des schweizerischen Herstellers "STADLER" entdeckt.








Unser fotografierender Eisenbahn-Amateur erwischt
den vierteiligen Triebzug des helvetischen Herstellers "STADLER RAIL AG"
in voller Länge auf der Abstell-Gleisgruppe vom Bahnhof "Lindau-Insel".








Auf seinem Weg vom Bahnhof "Lindau-Insel" zu den Anlegestellen
der Bodensee-Schifffahrts-Gesellschaften
blickt unser fotografierender Eisenbahn-Amateur zurück
auf die repräsentative Fassade beim Lindauer Bahnhofs-Gebäude.








Für seine Heimreise bestieg unser fotografierender Eisenbahn-Amateur
aus Hundwil das schweizerische Bodensee-Fahrgastschiff "ZÜRICH".






Während der Überfahrt auf dem Bodensee-Fahrgastschiff "ZÜRICH" fiel
unserem fotografierenden Eisenbahn-Amateur eine Druckschrift in die Hände,
die sich mit den Produkten der "STADLER RAIL AG" befasste.

Er entnahm daraus, dass der weiß-blaue Triebzug der "Go Ahead Bayern GmbH"
vom helvetischen Schienenfahrzeugbauer "STADLER RAIL AG" als technische
Weiterentwicklung des Flirt-Triebzuges unter dem Produktnamen "Flirt 3"
an eine Vielzahl von Bahngesellschaften geliefert wurde.

Diese Gesellschaften schätzen den "Flirt 3" als einen für den Regional-
und S-Bahn Verkehr ausgelegten Triebzug, dessen modularer Aufbau eine
Anpassung an unterschiedliche Einsatzschwerpunkte je nach Fahrgastaufkommen
und Haltestellenabständen ermöglicht.

So setzen im dichtbesiedelten Nord-Rhein-Westfalen den "Flirt 3" etliche
Bahngesellschaften ein, wie z.B. die Arriva Personenvervoer Nederland B. V.,
die DB Regio AG, die Eurobahn, die Transdev Hannover GmbH,
die VIAS Rail GmbH und die WestfalenBahn GmbH.

Und zeitgleich berichtet das in St. Gallen erscheinende Tagblatt,
"STADLER RAIL AG" verzeichne einen Auftragsbestand, der für sechs Jahre
die Auslastung der Betriebe sichere.

So gab es denn zurück in Hundwil für unserem fotografierenden
Eisenbahn-Amateur viel zu berichten.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 633 von 654
BeitragVerfasst am: 02 Sep 2023 21:48    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo
Soeben bin ich mit Frau und Ausstattung wieder
von den Gestaden des Bodensees zurück gekehrt,
und finde ich Deine so überaus gelungene Abhilfe an der
im üblichen Erscheinungsbild gestörten Rubrik
"Die Kippe" erfolgreich ins Werk gesetzt.

Da ich die Fotos meines Beitrags 631 mit irrtümlich
1024 Pixel Bildbreite eingestellt hatte, war die gesammte
Rubrik "verfumfeit".
Der Ausdruck "Verfumfeit" findet sich in den Märchen und meint,
dass eine Sache in Unordnung geraten ist.
Nun ist dank Deiner Abhilfe "Die Kippe" nicht länger
verfumfeit.
DANKE!!!

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 634 von 654
BeitragVerfasst am: 19 Sep 2023 19:09    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
zusammen!

Aus meinen Kindertagen, als ich mit meiner MÄRKLIN-HO-Miniaturbahn angefangen
hatte zu spielen, ist mir eine dafür mitgegebene Betriebsanleitung hier
erhalten geblieben.

Die Druckschrift ist von MÄRKLIN vor dem Zweiten Weltkrieg herausgegeben.
In ihr wird gezeigt, wie die damaligen Schienen, Weichen, Signale und
Beleuchtungen mit dem Trafo und den Stellpulten elektrisch zu verbinden sind.

An Hand dieser Schrift erhielt ich eine erste Einführung in die Funktion
der elektrisch versorgten MÄRKLIN-HO-Miniaturbahn.



Die Verdrahtung eines kleinen Bahnhofs.






Die Verdrahtung eines Bahnhofes für den Fernverkehr.




Bei meiner heutigen Moba habe ich lediglich zwei Digital-Anschlussdrähte,
da es keine Beleuchtung und lediglich von Hand zu betätigende Weichen gibt.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 635 von 654
BeitragVerfasst am: 26 Sep 2023 20:37    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
zusammen!

Im Jahr 2022 erschien in seinem "Dirk Endisch Verlag" in zweiter Auflage
das von ihm verfasste Buch "Klein- und Privatbahnen im nördlichen
Harzvorland". Es behandelt die in diesem Teilbereich der Reichsbahndirektion
Magdeburg seitens der Deutschen Reichsbahn (DR) dort einst betriebenen
Strecken vormaliger Klein- und Privatbahnen.


Der vordere Buchdeckel des opulent bebilderten Werkes.






Zum Titelbild heißt es darin (Zitat):
"Im Juni 1993 fuhr der Triebwagen 772 717-8(Bw Güsten) in den Bf Osterwieck
ein. Die Strecke (Heudeber-Danstedt-) Wasserleben-Osterwieck West
der einstigen Osterwieck-Wasserlebener Eisenbahn AG (OWE) war
die letzte ehemalige Klein- und Privatbahn im nördlichen Harzvorland,
die noch im Personenverkehr betrieben wurde.
Foto: Dirk Endisch" (Zitat-Ende)

In der nachstehend aus dem Buch zitierten Streckenkarte ist diese
Strecke auch dargestellt.


Im linken Teilbereich der Streckenkarte kennzeichen die in der
alten Bundesrepublik Deutschland angesiedelten Ortschaften,
- wie zum Beispiel Braunlage, Vienenburg, Börßum oder Jerxheim -,
den Verlauf der nach dem zweiten Weltkrieg
vorgenommenen Grenzziehung, dargestellt durch eine
von Oben nach Unten durchlaufende dicke Linie.




Wie in weiter Vorn stehendem Beitrag bereits notiert, bewegt sich
mein Moba-Spiel in dem Teilbereich der Reichsbahndirektion Magdeburg,
der in der zitierten Streckenkarte gezeigt wird. In der Mitte der Karte
finden wir unten die Bahnhöfe "Thale Hbf" und "Thale Bodetal" und
gleich rechts daneben die Station "Quedlinburg".

Mein fiktives Vorbild, der Abstell- und Übergabebahnhof "Quedlinburg Nord"
ist nicht in der Streckenkarte gezeigt, weil es dort keinen Halt für
den Personenverkehr gibt.

Herr Dirk Endisch berichtet in seinem Buch, dass auf den darin beschriebenen
Nebenstrecken auch Güterzüge mit Personenbeförderung (GmP) verkehrten.
So werde ich zukünftig einen guten Grund haben, bei meinem Moba-Spiel
auch diese Zuggattung abzubilden.

In dem Buch sind lediglich einige mit Dampflok bespannte Kurz-Personenzüge
abgebildet, dafür gibt es jedoch Fotos von Triebwagen und Schienenbussen.
Dies hat vermutlich seine Gründe in den zur Dampflokzeit gegebenen
wirtschaftlichen Verhältnissen und der besonderen geografischen Situation
der Strecken, nämlich dass das nördliche Harzvorland von den damals
nur wenigen fotografierenden Eisenbahnfreunden als ein zu fern
gelegenes Revier betrachtet worden ist.

Bei meinem dem Rückblick verbundenen Moba-Spiel hätten auf den Strecken
der ehemalige Klein- und Privatbahnen im nördlichen Harzvorland durchaus
mit Dampfloks bespannte Kurz-Personenzüge verkehren können.

Unserem "Foto Schorsche" ist jedoch der Umgang mit Kurzpersonenzügen geläufig
und dies zeigen auch seine aus seinem Bahnalltag in der Reichsbahndirektion
Magdeburg herkommenden Fotos.



Unser "Foto Schorsche" befördert mit seinem "Loki",
- der vormaligen preußische Bauart "T 16", jetzt Baureihe 94 -,
den aus Fahrzeugen des Altwagenparks zusammengesuchten Kurzpersonenzug.






Sein Kollege bespannt mit der "Hofdame" genannten Nassdampf-Tenderlok,
- der vormaligen preußische Bauart "T13", jetzt Baureihe 92 -,
den aus Fahrzeugen des Neuwagenparks stilrein gebildeten Kurzpersonenzug.






Vom erhöhten Standort aus erfasst unser "Foto Schorsche" die Begegnung
von Alt- und Neuwagenpark mit Fokus auf die "Hofdame".






Wiederum vom erhöhten Standort aus richtet unser "Foto Schorsche"
seinen Fokus auf die Begegnung mit seinem "Loki"
und ihrem Kurzpersonenzug aus Fahrzeugen des Altwagenparks.




Unser "Foto Schorsche" erfreut sich an seiner Fuhre mit ihrem historischen
Gepräge und sorgt für deren Überlieferung.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 636 von 654
BeitragVerfasst am: 12 Okt 2023 17:58    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Im September 2023 kam der hierorts bereits mehrfach mit seinen Aufnahmen
zitierte fotografierende Eisenbahn-Amateur wieder einmal herunter aus
Hundwil AR (Appenzell Ausserrhoden) an die Gestade des Bodensees zum
Bahnhof Romanshorn. Erneut fand er Anlass, uns seine Aufnahmen zu
überlassen. Er schrieb dazu:

"(Zitat)...Anbei noch ein paar Fotos aus Romanshorn. Dort stehen zurzeit
alte deutsche Wagen. Ich denke, das ist eine Komposition für eine
Museumsfahrt. Am interessantesten ist sicher der alte Mitropa-Wagen.
Dann kommt noch ein alter D-Zug Wagen und ein n-Wagen....(Ende des Zitats)"

Auf der "eurovapor.ch" - Webseite hat es Informationen, aus denen ich
in vorliegendem Bericht nachstehend auszugsweise zitiere.

Für ihren Eurovapor Schnellzug "Bodensee-Express" erwarb Eurovapor
Fahrzeuge der ehemaligen Deutschen Bundesbahn, nämlich zwei Eilzugwagen
zweiter Wagenklasse des Typs Bn 723 (ehemals B4nb-64). Umgangssprachlich
sind diese universell eingesetzten Wagen als "Silberlinge" bekannt geworden.

Am 23.09.2023 bei der "Premierenfahrt" des Eurovapor Schnellzuges namens
"Bodensee-Express" entlang der Ufer des Bodensee wurde bereits einer
dieser "Silberlinge" eingesetzt.



Postwagen im Bahnhof Romanshorn in der Nähe des "LOCORAMA".






Der Speisewagen WRme-84 (WRm 130.1) "Mitropa"
der Haltinger Speisewagenfreunde (HSF).






Der Reisezugwagen erster Wagenklasse.






Einer der Eurovapor "Silberlinge" der zweiten Wagenklasse,
Typ Bn 723 (ehemals B4nb-64) der Deutschen Bundesbahn.




Zu dem als am interessantesten befundenen alten Mitropa-Wagen
schreibt Eurovapor auf ihrer Webseite:

"(Zitat) Speisewagen Mitropa WRm der HSF
Dieser Speisewagen der ehemaligen Mitropa ist im Besitz
der Haltinger Speisewagenfreunde (HSF)
und ist bei der Eurovapor eingestellt.
Er ist meist bei unseren grösseren Fahrten mit Zulauf
ab Basel dabei und ein gern gesehener Gast.
Denn: « Wohlbehagen im Speisewagen » erfreut sich
bei unseren Fahrgästen grosser Beliebtheit!

- Baujahr 1984 und dann im Einsatz bei der Mitropa.
- 1990 Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn.
- Im Bestand HSF seit 1996, 40 Sitzplätze mit Tischen.
- Einsatzfähig und zugelassen in CH, D, A, I, F

Diesen Speisewagen kann man mieten! (Ende des Zitats)"

Hoffen wir, dass unser fotografierender Eisenbahn-Amateur aus Hundwil
im Kanton Appenzell Ausserrhoden zukünftig einmal in den Genuss
einer Reise im alten Mitropa-Speisewagen kommen wird.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 637 von 654
BeitragVerfasst am: 29 Okt 2023 20:22    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

In seinem Bahnalltag in der Reichsbahndirektion Magdeburg setzt unser
"Foto Schorsche" auf Farbfilme des Herstellers "ORWO Wolfen".

In Mangelsituationen kommt ihm zuweilen überlagertes Farbfilm - Material
unter.

So geruhsam wie seine Kurzpersonenzüge sind in seinem Revier im nördlichen
Harzvorland die Eilzüge jedoch nicht zu erhaschen.

Kurzum entschlossen nutzt unser "Foto Schorsche" sein gerade in die Kamera
eingelegtes, jedoch überlagertes Farbfilm - Material, um einen im nördlichen
Harzvorland verkehrenden Eilzug abzulichten.



Die DR-eigene Reisezugwagen-Garnitur
des Eilzuges E729/730 Thale - Aachen.






Die neue im nördlichen Harzvorland
eingesetzte DR-Diesellok-Baureihe V 100,
- Betriebsnummer 114 298-3 -,
bespannt die DR-eigene Reisezugwagen-Garnitur
des Eilzuges E729/730 Thale - Aachen




Die Deutsche Reichsbahn beschaffte ab 1967 die als Baureihe V 100
bezeichnete vierachsige Streckendiesellokomotive
für den mittleren Dienst, um damit die verschlissenen Dampflokomotiven
der Baureihen 38, 55, 57, 78 und 93 zu ersetzen.

Im Kreise der Eisenbahnerkollegen wurde die V 100 daher gesprächsweise
auch mit ihrem Spitznamnen "Petroleum P8" als ihrem sie anerkennenden
Alleinstellungsmerkmal bekannt.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 638 von 654
BeitragVerfasst am: 02 Nov 2023 21:28    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Unlängst erhielt ich mit Briefpost drei Fotografien und eine dazugehörige
handschriftliche Erläuterung.
Darin heißt es (Auszugsweises Zitat):


.....
Und siehe ich bin fündig
geworden auf der Seite des JKRS-Modellbahntreffs,
wo der Forist Karl die Bilder eines unbekannten Eisenbahnamateurs
aus AR dokumentiert und mit weiterführenden Informationen versieht.
Sehr interessant fand ich u.a. die Ausführung zum Flirt 3 Triebzug
der Fa. Stadler aus dem Kanton Thurgau. Der Forist Karl verwies
auf Schienenfahrzeuge besagten Herstellers im Lande NRW.

Nun weilte ich ja selber in der Stadt Essen und mir gelang
auf dem Bahnhof einen solchen NRW Flirt 3
des ehem. Schienenverkehrsunternehmen Abellio NRW zu
fotografieren (Abellio NRW ist wohl von DB abgelöst worden).

Ich tat dies aus landsmannschaftlicher Verbundenheit zu dem Kanton,
der mir ja jüngst das Bürgerrecht verliehen hat.

Ich schicke ein Foto und noch ein anderes von
einem Flirt 2 (meine ich), der nach Iserlohn fährt.

Es ist wahrscheinlich der Ruhr-Lenne Express,
der auch einmal von Abellio NRW betrieben wurden, jetzt DB Regio.
Leider habe ich mich jetzt auf das sehr unübersichtliche
Terrain des Regionalverkehrs NRW begeben.
Bevor ich mich im Wirrwarr der verschiedenen Bahnunternehmen
verheddere, schliesse ich hier aber lieber.
Liebe Grüsse
.....


Es folgen die drei Fotos aus Essen.



Ein Triebgestell des Firt 3






Der Flirt 3 führt "Erster Klasse" - und "Zweiter Klasse" - Abteile.






Der Flirt 2 hat das Fahrtziel "Iserlohn"




Fotos aus dem aktuellen Bahnalltag vermitteln mir den Eindruck,
dass mein Moba-Spiel sich auf Vorbilder sehr weit zurückliegender
Zeiten bezieht. In seinen aktuellen Bahnbildern jedoch zeigt mir der
hiesige Forist "gaulois" , dass hierzulande auch die DR - V 100
noch von Bahndienstleistern eingesetzt wird.

Dieses Beipiel verweist darauf, dass historischer Bahnalltag im jetzigen
Bahnalltag aufzuscheinen vermag und so meinem Moba-Spiel eine
Art von 'Aktualität' zukommen lässt.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 639 von 654
BeitragVerfasst am: 22 Nov 2023 17:40    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

In einer recht kleinen Ortschaft am Südost - Rand des Ruhrgebietes wurde ich
im Vorbeifahren auf einen ebenfalls bei meinem Moba-Spiel vorkommenden
Fahrzeugtyp aufmerksam, nämlich auf einen vorbildlich gepflegten "TRABANT".



"TRABANT" im Herbstlicht.






Die Nässe des herbstlichen Morgentaus
verbirgt das Innere des "TRABANT"






Der Nachschuss macht die Typbezeichnung des "TRABANT" kenntlich.




Hier parkt ein " TRABANT 601 S ".

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 640 von 654
BeitragVerfasst am: 27 Nov 2023 15:19    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Auf meiner Moba "Die Kippe" lasse ich den Eilzug E 729/730 zwischen Thale
und Aachen an den sechs Werktagen der Woche jeweils einmal in jeder Richtung
verkehren. Wegen seines doch vergleichsweise langen Laufweges wird daher
täglich in jeder Fahrtrichtung eine gesonderte Wagengarnitur eingesetzt.

Für die Erste der Garnituren kommt die Bundesbahn-Direktion Essen auf,
die Zweite der Garnituren stammt aus dem Bestand der Reichsbahn-Direktion
Halle(Saale).

Einst weilte unser "Foto Schorsche" im Abstell- und Übergabe-
Bahnhof "Quedlinburg Nord" und traf dort auf den ersten Wagenpark, nämlich
auf die von der Bundesbahn-Direktion Essen aus den Umbauvierachsern der
Wagenbauarten BD4yge, B4yge und AB4yge zusammengestellte Garnitur.

Leider beeinträchtigte der für die Abfahrt bereitgestellte Eilzug
seinen Ausblick auf die Baustelle.


Der Eilzug wird von der vormals
preußischen Heißdampf-Güterzuglok G8²/BR56 geführt.
Daneben wartet eine "Petroleum - P8".






Der Eilzug mit '56 2659' und
dem Umbauvierachser der Bauart B4yge.






Auf der Baustelle leert im Vordergrund Max Gantenbein seine Schubkarre.
Im Hintergrund vermisst Hansi Mayer das Plumpsklo und
sein Gegenüber "Balla" verweist auf den blauen Lkw "IFA S4000".








Mit dem blauen "IFA S4000" ist das Plumpsklo herbei geschafft worden.
Auf der Bohlenbahn schiebt Amadeus Knittel eifrig seine Schubkarre voran.






Vorerst haben sich Max Gantenbein und Amadeus Knittel ihrer dringendsten
Leibesnöte somit entledigen können.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 641 von 654
BeitragVerfasst am: 28 Nov 2023 22:20    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Vom Eilzug E 729/730, der auf meiner Moba "Die Kippe" zwischen Thale
und Aachen verkehrt, hat unser "Foto Schorsche" im Abstell- und Übergabe-
Bahnhof "Quedlinburg Nord" zwecks Vervollständigung seines Bildarchivs
sich weitere Fotos vom ersten Wagenpark gesichert.


Der Eilzug E729/730, geführt von der vormals
preußischen Heißdampf-Güterzuglok G8²/BR56, gefolgt
von Umbauvierachsern der Bauart B4yge und AB4yge.






An dritter Stelle befindet sich im ersten Wagenpark
des Eilzugs E729/730 ein zweiter Umbauvierachser der Bauart B4yge.






An vierter Stelle läuft im ersten Wagenpark
des Eilzugs E729/730 ein weiterer Umbauvierachser,
nämlich ein Halbpackwagen der Bauart BD4yge.






An fünfter und letzter Stelle läuft im ersten Wagenpark
des Eilzugs E729/730 ein besonderer Umbauvierachser,
nämlich ein Behelfsgepäckwagen
mit der Betriebsnummer "113 975 Esn".




Zu dem besonderen Umbauvierachser der Bauart MPw4yge gab der
Hersteller BRAWA die nachstehend auszugsweise zitierten Erläuterungen
heraus:
Bei den Gepäckwagen für Fernschnellzüge bestand nach Kriegsende ein grosser
Mangel an Fahrzeugen. Die junge Bundesbahn(DB) beschloss jedoch, die
zur Verfügung stehenden Mittel für den Neubau von Reisezugwagen einzusetzen
und das Gepäckwagenproblem auf der Basis von Umbauten zu lösen.

Dazu nutzte sie die rund 600 nach Kriegsende in ihrem Bestand verbliebenen
Behelfspersonenwagen. Diese waren aufgrund ihrer Innenausstattung und
der mäßigen Laufeigenschaftenden den Reisenden nicht mehr zuzumuten.

Je zwei dieser Wagenkästen wurden verbunden, mit einem Sprengwerk versehen
und auf zwei Drehgestelle amerikanischer Bauart gesetzt.

So entstanden ab 1950 rund 290 Umbau-Gepäckwagen. Die erste Serie
dieser Behelfsgepäckwagen wurde als MPwi-50 in Betrieb gestellt und die
zweite Serie mit Gummiwülsten wurde als MPw4yg-57 bezeichnet.

Soweit die von BRAWA mitgeteilten Erläuterungen.

In meinem weiter Oben aufzufindenden Beitrag 89 (vom 7. Juni 2018) zeigte
ich ein Foto, das ich etwa um 1955 von meinem damaligen Kinderzimmer
aus aufgenommen hatte.

In diesem Foto sehen wir hinter der Lok einen Postwagen und danach
ist am linken Bildrand noch die Hälfte eines "Behelfsgepäckwagens"
zu sehen.



Im "Historischen Forum" von www.drehscheibe-online.de identifizierte
der HiForist "Fdl Uwf" am 25.10.2013 den in meinem Foto wiedergegebenen
Reisezug wie folgt (Zitat):
"...es ist der D 284, welcher im Jahr 1955 in Hann Münden
von 14.40 Uhr bis 14.41 Uhr in Gleis 1 hielt.
Der Zug benutzte von Göttingen die Strecke über Dransfeld
nach Hann Münden; im Sommer 1953 fuhr er noch ab Göttingen
über Eichenberg nach Kassel Hbf. Nach dem ZpAR vom Okt. 1954
hatte dieser Zug zwischen Hannover und Kassel auch
die entsprechende Wagenreihung wie auf den beiden Fotos."(Zitat-Ende)

Jetzt endlich im hohen Alter habe ich mir das von BRAWA angebotene
Modell des Behelfsgepäckwagens der Bauart MPw4yge zulegen und mir
damit einen meiner lang gehegten Kinderwünsche erfüllen können.
Was ich damals sah, wollte ich auch auf meiner Miniaturbahn nachspielen
können. Nun geht's!

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 642 von 654
BeitragVerfasst am: 11 Dez 2023 20:20    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Ich nutze für die hier in meiner Rubrik "Die Kippe" eingestellten Fotos
den Bilder-Hosting-Dienst namens "abload.de" .
Leider kann "abload.de" seine Speicherkapazität augenblicklich nicht
erweitern, weil er dies aus seinen Einkünften [noch?] nicht
erwirtschaften kann und blockiert seine "upload"-Funktion.

Es tut mir leid, dass deswegen an dieser Stelle von mir zunächst
bis auf Weiteres bebilderte Beiträge nicht erscheinen können.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 643 von 654
BeitragVerfasst am: 11 Dez 2023 21:24    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo
zusammen!

Wegen der augenblicklichen seitens des Bilder-Hosting-Dienstes
namens "abload.de" verfügten Blockierung seiner "upload"-Funktion nutze
ich als provisorische Alternative die "Persönliches Album" - Funktion
der JKRS-Forums-Software und hinterlege mit großer Zurückhaltung
einige meiner Fotos direkt auf Bodos Server.



TITELSEITE DES MÄRKLIN-KATALOG 1953






RÜCKSEITE DES MÄRKLIN-KATALOG 1953




Als dreizehnjähriger Knabe erwarb ich den jährlich erscheinenden
Märklin-Katalog, was jetzt siebzig Jahre zurück liegt.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Bodo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 65
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 1058
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 644 von 654
BeitragVerfasst am: 12 Dez 2023 8:51    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl

nur keine Sorge, ich hüte sie wie meinen Augapfel Very Happy




viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
Karl
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 84
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 490


NordWestf.gif

Beitrag 645 von 654
BeitragVerfasst am: 12 Dez 2023 20:54    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo!

Danke für Deine Sorgfalt bei der Inobhutnahme der Bilder.

Hier in unserem guten JKRS-Forum hat es auch noch die Funktion:

"Allgemeine Bilder: Hier können Benutzer Bilder hochladen,
die allgemein zugänglich sein sollen - Also auch für Gäste."

Leider habe ich diese Funktion bei meinem vorangehenden Beitrag 643
nicht eingesetzt, deshalb sind die Bilder für die Gäste nicht zu sehen...

Damit jedoch diese allgemeine Zugänglichkeit der beiden Bilder auch
geschehen möge, wiederhole ich meinen vorangegangenen Beitrag in
entsprechend revidierter Fassung, wobei ich die Bilder als Ausweichlösung
bei dem Bilder-Hosting-Dienst namens "https://postimages.org/" vorhalten
lasse.

ALSO:


allo
zusammen!

Wegen der augenblicklichen seitens des Bilder-Hosting-Dienstes
namens "abload.de" verfügten Blockierung seiner "upload"-Funktion nutze
ich als provisorische Alternative die "Persönliches Album" - Funktion
der JKRS-Forums-Software und hinterlege mit großer Zurückhaltung
einige meiner Fotos direkt auf Bodos Server [HINWEIS: aktuell jedoch
auf dem Server von "https://postimages.org/"].



TITELSEITE DES MÄRKLIN-KATALOG 1953


2312-M-RKLIN-244-C



RÜCKSEITE DES MÄRKLIN-KATALOG 1953


2312-M-RKLIN-245-C

Als dreizehnjähriger Knabe erwarb ich den jährlich erscheinenden
Märklin-Katalog, was jetzt siebzig Jahre zurück liegt.

MfG!
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.204 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 87% - SQL: 13%) | Die Datenbank bekam dafür 24 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]