JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Die Kippe
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Die Kippe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 376 von 386
BeitragVerfasst am: 07 Okt 2020 8:17    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Gerd/gaulois:

« Gerd/gaulois » hat folgendes geschrieben:


....."meine" Senioren-Meisterin ist übrigens 8 Jahre jünger als ich und der
Titel auch schon 4 oder 5 Jahre alt. Was sagt uns das darüber, ab wann man
zu den Senioren gehört... Kaum ist ne 4 davor......



Deine Hinweise zu Gewicht und Alter sind wie schon so oft nicht nur aktuell
sondern auch bedenkenswert. Ich danke Dir für die wohlmeinenden Zeilen.

Mit wenig Gewicht und geringerem Alter läuft es sich leichter. Ein altes, von
MÄRKLIN aus Zinkdruckguss geformtes Dampflokmodell vermittelte uns den
Zusammenhang von träger Masse und Zugkraft schon bereits dann, wenn wir es als
Knabe auf das Gleis setzten. Das prägte uns, deshalb befremden uns die aktuell
aus Kunststoffteilen zusammengeklipsten Triebwagenmodelle ob ihrer Leichtheit.

Ich schätze sie jedoch sehr und möchte sie nicht missen. In ihrer Vorbildtreue
gleichen sie verkleinerten Kopien des Originals.

Mein nachstehend hier eingefügtes Foto einer Stellprobe bezieht sich auf den
von mir schon in vorangegangenen Beiträgen thematisierten Zusammenhang von
Ausleuchtung und Abbildungsgüte.



Das Bruchsteinmauerwerk wird von dem LED-Lichtband des IKE*A-Regals hinlänglich
gut mit "Tageslicht" versorgt.

Im Vordergrund hält der C4-Abteilwagen aus der Länderbahnzeit.
Seine Beschriftung der Dritter-Klasse-Abteiltüren ist ebenfalls lesbar.
Die Seitenwand des Wagens wird von einer kleinen LED-Leuchtröhre beleuchtet,
die in der Ebene der Kamera-Objektiv-Achse einen horizontalen Lichtstrom
liefert.

Nun ist auch das Drehgestell gut zu sehen. Eine Feinabstimmung der Intensität
des horizontalen Lichtstromes ist einfach zu bewirken, denn die kleine
LED-Leuchtröhre kann über ihren Abstand zum Objekt hin gedimmt werden.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12890
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 377 von 386
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 12:25    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

... aber wacklig ist die Aufnahme doch...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 378 von 386
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 14:25    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Gerd/gaulois:

« Gerd/gaulois » hat folgendes geschrieben:


..... aber wacklig ist die Aufnahme doch.....



Ja, Du hast wieder einmal Deinen prüfenden Blick auf meine Lichtbildnerei
gerichtet und bist fündig geworden. Ich danke Dir, dass Du mich so
wirkungsvoll auf meinem Weg zur Besserung hin begleitest.

Ja, das Foto hat etliche Mängel, deren Ursachen ich auffinden und beheben
möchte. Das wird dauern, ich stochere im Dunkeln herum, dennoch: "Glück auf!"

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 379 von 386
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 16:52    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen,
ich unternahm einem ersten Schritt zur Hebung der Bildqualität.



Für die verbessernde Nachbehandlung von Fotos bietet GIMP viele Stellschrauben
an. Ich probierte als finalen "Feinschliff" die Funktion "Unscharf maskieren"
aus.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
heckmal
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1522
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 380 von 386
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 16:52    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd, hallo Karl,
zur Zeit mache ich alle Fotos freihändig mit dem iPhone. Gerd kann auch bei mir - wenn er denn möchte, etwas genauer hinschauen.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 381 von 386
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2020 22:36    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Alois/heckmal:

« Alois/heckmal » hat folgendes geschrieben:


.....zur Zeit mache ich alle Fotos freihändig mit dem iPhone.
Gerd kann auch bei mir - wenn er denn möchte, etwas genauer hinschauen.....



Ja, Beistand, freiwillige Hilfestellung und die freundliche und gelassene
Einander zugewandte Grundhaltung haben mich bewogen, das was mich bei meinem
Moba-Spiel antreibt, hier mit zu teilen. So bin ich auch überzeugt, dass uns
mit der Nutzung des iPhone ein wirkmächtiges Werzeug in die Hände gelegt wird.

Jetzt gilt es, dessen vielfältigen Fähigkeiten auszuloten. Da ist jeder
Beistand willkommen.

Gerd hatte, - wie oben von mir bereits angemerkt -, seinen prüfenden Blick
auf meine Lichtbildnerei gerichtet und war fündig geworden.

Dessen Zuwendung und Deine freundlichen Zeilen geben mir genügend Impuls,
mich noch einmal mit der verbessernden Nachbehandlung meines, - zugegeben
sehr "wackligen" -, Fotos zu befassen.



Es besaß immer noch Verbesserungspotential.

Mein Dank gebührt den Anstossgebern!

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12890
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 382 von 386
BeitragVerfasst am: 09 Okt 2020 11:18    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
meine Augen sind auch nicht mehr die besten und mein Monitor ist klein, aber jetzt sieht das Bild für mich scharf aus Very Happy Ist aber eine neue Aufnahme und nicht die von oben, wenn ich das richtig sehe. Eine Software, die aus wackligen Aufnahmen im Nachhinein scharfe Bilder produziert wäre natürlich toll, aber mir ist bislang keine bekannt.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 383 von 386
BeitragVerfasst am: 13 Okt 2020 22:35    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Gerd/gaulois:

« Gerd/gaulois » hat folgendes geschrieben:


..... Ist aber eine neue Aufnahme und nicht die von oben,
wenn ich das richtig sehe.....

.....Eine Software, die aus wackligen Aufnahmen im Nachhinein scharfe Bilder
produziert wäre natürlich toll, aber mir ist bislang keine bekannt.....



Du siehst wie immer genau hin und, - Ja -, es ist ein neues Foto.
Ich will die hintere Griffstange an der Aufstiegsleiter zum Bremserhaus
freigestellt zeigen, um ein Kriterium für die Tiefenschärfe zu erhalten.
Ich habe daher den vierachser Abteilwagen um ein Geringes nach rechts
verschoben. Danke für Deine Aufmerksamkeit und diesen Hinweis.

Eine Software, die aus wackligen Aufnahmen im Nachhinein scharfe Bilder
produziert, ist mir auch nicht bekannt. Die von mir mitgeteilte Nachbehandlung
bezieht sich auf das nachträgliche Verbessern eines "wackligen" Fotos bei
Beibehaltung des ursprünglichen Motivs. Ich danke Dir für diese Anmerkung, sie
veranlasst mich zu nachstehender Erläuterung.

Meine Nachbehandlung gestaltete sich etwas fummelig.
Die Kompakt-Kamera "OLYMPUS STYLUS XZ-2" setze ich auf das Stativ. Das Motiv
wird auf dem Bildschirm in Rasterfelder unterteilt. Jedes Rasterfeld kann ich
anwählen, die Kompakt-Kamera auf dieses Feld hin fokussieren und auslösen.

Damit erhalte ich einen Stapel unterschiedlicher Aufnahmen vom gleichen Motiv.
Im vorliegenden Fall fokussierte ich von Vorn nach Hinten: 1. Die Seitenwand
des Abteilwagens; 2. das Bahnwärterhaus; 3. den IFA-Lkw; 4. die Bruchstein-
mauer. Diese vier Aufnahmen übergebe ich der "HELICON FOCUS"-Software als
Stapel und sie kondensiert die vier Aufnahmen zu einem einzigen Resultat-Bild.

Der Kondensier-Vorgang wird durch einstellbare Parameter gesteuert, es bedarf
etlicher Versuche, bis etwas Brauchbares heraus kommt. Ich habe hierbei mehr
Resultate verworfen, als ich Eingangs erwartet habe. Es ist eben fummelig!

Ich bin mir sicher, dass unser "Foto Schorsche" uns eben solche Fummel-Fotos
unterschieben wird, wenn er aus der "Preiserlein"-Perspektive aufnimmt und
er um eine ihm bekömmliche Tiefenschärfe bemüht ist.

Der Autor Dirk Endisch verweist in seiner Monografie
'Die Hauptbahn Halberstadt - Thale' auch auf die Waggonfabrik Quedlinburg.



Er schreibt (Zitat):
"Wie kaum ein zweiter Betrieb prägte die Waggonfabrik Quedlinburg, ab 1971
Werkteil des Reichsbahnausbesserungswerkes (Raw) >>Einheit<< Leipzig, das Bild
der Hauptbahn Halberstadt - Thale Hbf.
Die hier gefertigten bzw. reparierten Kessel-, Behälter-, Säuretopf-,
Kohlenstaub- und Weinfasswagen waren fester Bestandteil der Güterzüge auf
dieser Strecke.
Auf den Nebengleisen der Bahnhöfe Wegeleben, Ditfurt, Quedlinburg und
Neinstedt standen immer Kesselwagen, die entweder auf ihre Instandsetzung
warteten oder als Betriebsreserve fungierten." (Zitat-Ende)

Daraufhin erinnerte ich mich des von PIKO hergestellten Säuretopfwagens, den
ich bisher noch nicht ausgepackt hatte. Er ruhte noch in dem nachstehend
gezeigten Stapel von Original-Verpackungen.



Zuunterst im Stapel konnte ich ihn lokalisieren.



Nachdem ich den Säuretopfwagen mit LILI*PUT-Kurzkupplungen bestückt hatte,
probiere ich ihn in meinem Rangierspiel aus. Die 'Hofdame', - preußische
Nassdampf-Lokomotive T13/Betriebsnummer '92 532' -, hat ihn hinter sich am
Haken.





Der Säuretopfwagen trägt eine Reihe von Schildern.






Die LILI*PUT-Kurzkupplung am Säuretopfwagen ist ausgeleuchtet.






Aus der 'Preiserlein'-Perspektive.






Makroaufnahme mit der linken Schildergruppe.






Makroaufnahme des Schildes am rechten Wagenende.






Die 'Hofdame' trägt ihre Betriebsnummer '92 532' gut geputzt




Die Fotos vom Säuretopfwagen verdanke ich dem "SAMSUNG GALAXY A51" - Handy.

Mit dem wiederentdeckten Säuretopfwagen erhält mein Betriebsspiel eine
zusätzliche Gestalt, die einen plausiblen Bezug zu meinem Spielort
'Quedlinburg-Nord' herstellt. Es hätte ja so sein können, dass der Betreiber
des Säuretopfwagens ihn zum Waggonwerk Quedlinburg zur Revision schickt.

Auf der Webseite http://www.thales-welt.de konnte ich einen vielfach
bebilderten Bericht über die Waggonfabrik Quedlinburg einsehen.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12890
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 384 von 386
BeitragVerfasst am: 16 Okt 2020 3:16    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
ich frage mich, wie das mit den verschiedenen Aufnahmen, aus denen dann die Software ein Bild generiert, so an mir vorbei gehen konnte. Natürlich ist es naheliegend, eine solche Technik zu entwickeln, ich hab es wohl einfach nicht mitgekriegt...

Der link ist interessant, aber auch aus anderen Gründen: Die Schottland-Seite, vieles davon habe ich auch schon besucht Smile




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 385 von 386
BeitragVerfasst am: 18 Okt 2020 22:40    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Gerd/gaulois:

« Gerd/gaulois » hat folgendes geschrieben:


.....ich frage mich, wie das mit den verschiedenen Aufnahmen, aus denen dann
die Software ein Bild generiert, so an mir vorbei gehen konnte.
Natürlich ist es naheliegend, eine solche Technik zu entwickeln,
ich hab es wohl einfach nicht mitgekriegt.....

.....Der link ist interessant, aber auch aus anderen Gründen:
Die Schottland-Seite, vieles davon habe ich auch schon besucht.....



Ich danke Dir für die Aufmerksamkeit und die freundlichen Zeilen, die Du
meinem Bericht widmest.

Nun, den Hinweis auf die Software verdanke ich dem Zufall und meiner alten
Vorliebe für Motive von britischen und US-amerikanischen Modellbahn-Anlagen.

Einige britische Modellbahner preisen die von Lance Mindheim gebauten Anlagen.
Mittels seines Namen geriet ich auf seine Webseite. Der nachstehend zitierten
Webseite entnahm ich, wie Lance Mindheim die Software nutzt.

https://lancemindheim.com/2019/09/how-to-create-an-image

Nun fummele ich auch mit der von ihm genannten Software an einigen wenigen
meiner Fotos herum.

Deine Aufnahmen von Deiner Expedition auf Harry Potters Spuren habe ich mir
mit viel Freude angesehen. Inzwischen fand ich in der britischen Zeitschrift
"STEAM DAYS" etliche Bilder der schottischen Eisenbahnen. Deine Begeisterung
für Schottland verstehe ich nun viel besser.

Unsern Enkel Bruno begleitete ich, als er seine Moba namens "Oberdorf -
Hundwiler - Eisenbahn", abgekürzt OHE, aufbaute.

Am 10.12.2012 gab es die erste Stellprobe hier in meinem Moba-Keller.
Auf einem Stapel von sechs 13 Millimeter dicken Sperrholzplatten ordnete
ich meine beiden aus der Jugendzeit überlieferten PIKO-Wagen an, die von
einer PIKO T20/BR 95 geführt wurden.



In Brunos Zimmer schraubten wir etwas später sechs Segment-Tische zu einer
Anlagenplatte zusammen. Aus dem von seinem Großonkel Wilfried ererbten Gleis-
und Fahrzeug-Konvolut entnahm er Einiges, mit dem er seinem Modell der
Station Oberdorf eine erste Gestalt verlieh. In Oberdorf zweigt von der
Hauptstrecke der schweizerischen Bodensee-Toggenburg-Bahn (BT) die privat
betriebenen Nebenbahn-Strecke der OHE ab.
Endbahnhof ist in dem Städtchen Hundwil, das direkt zu Füßen des
"Hundwiler Kopf" genannten Bergstockes im Appenzeller Land gelegen ist.



Das Metallgleis verkörpert die Gleisanlagen der BT,
auf dem K-Gleis verkehren die Züge der OHE.






Der Personenwagenpark der OHE.
Der Stoß zweier mit einander verschraubter Segment-Tische
bleibt weitgehend eben und spaltfrei.






Hinter dem von LILI*PUT produzierten "Kaiser-Wilhelm"-Oberlicht-D-Zugwagen
läuft der von PIKO hergestellte Aussichtswagen der Windbergbahn.
Die kleine OHE nutzt eben ausschließlich altbrauchbares Wagenmaterial.






Der Packwagen kommt auch aus dem "Großen Kanton".






Eine Nahaufnahme, frei aus der Hand.






Ebenso die Makroaufnahme der Beschriftung,
grobkörnig, jedoch noch lesbar.




Die Aufnahmen verdanke ich der Verwendung einer "PENTAX V 10" - Digital-
"Knipse" (Entschuldigung, nicht als herabsetzend gemeint, sondern es soll
lediglich deren begrenzten Leistungsumfang verdeutlichen!).

Bei den Nahaufnahmen wird deutlich: "Was Optik und Chip festhalten, wird in
der Vergrößerung nicht schärfer".

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 265


NordWestf.gif

Beitrag 386 von 386
BeitragVerfasst am: 23 Okt 2020 23:19    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen,

unser "Foto Schorsche" nutzte einen kurzen Aufenthalt im Übergabe- und Abstell-
Bahnhof "Quedlinburg Nord", um Rangierfahrten seiner Kollegen ins Bild zu
setzen.



Die T20/BR95 "Bergkönigin" rangiert den Beschleunigten Personenzug
auf 'Gleis 2 Süd'.






Der "Wittfeld"-Akku-Triebwagen gesellt sich auf 'Gleis 1 Süd'
zur "Bergkönigin".




Weil die Kollegen extra für ihn gewartet hatten, bekam er genügend Zeit, um
ausreichend Schnappschüsse für seine beiden Fummel-Fotos einzuheimsen.

Während der weiter andauernden Corona-Zeiten muss auch die Bahn-Touristik-
Branche weiter darben. Einer ihrer Wagenparks ist dem Enkel Bruno auf seinem
Schulweg aufgefallen und er hat mir seine Fotos überlassen.

Am Schweizer Ufer des Bodensees verkehrt der "Thurbo" im ÖPNV.
"Thurbo" ist als Kunstwort zusammengesetzt aus <<Thurgau>> und <<Bodensee>>.
Nachstehend ein Ausschnitt des Streckennetzplans.

Enkel Bruno fotografierte auf dem Bahnhof Egnach, der zwischen Romanshorn und
Rorschach von der Linie "S7" bedient wird.



Im Bahnhof Egnach existiert am lange geschlossenen Güterschuppen ein
Freiladegleis.



Die drei Einheiten des Salonwagenparks sind
am lange schon verlassenen Egnacher Güterschuppen abgestellt.






Zwei Einheiten des Salonwagenparks stehen im Licht.
Im Vordergrund die Untergrund-Abfall-Container.
Der Erste mit dem roten Handrad nimmt die Blechdosen platt gedrückt auf.
Ganz einfach: Blechdosen einwerfen, Handrad solange drehen,
bis die Blechdosen im Container klappernd aufschlagen.







Zwei Einheiten des Salonwagenparks von der lichtabgewandten Seite gesehen.
Im Vordergrund das Streckengleis für die Linie "S7" des "Thurbo".







Der eingleisige Bahnübergang in Egnach,
die nach Norden führende Straße endet am Seeufer.






Wie sein Opa wendet Bruno auch die "Preiserlein"-Perspektive an.





offentlich wird der Salonwagenpark des Bahndienstleisters und
Bahntouristik-Unternehmens (ich vermute mal, es könnte IGE sein) den
Saisonbetrieb bald wieder aufnehmen können.

Dieser Bahnhof Egnach eignet sich zum Thema eines Dioramas: auf dem Strecken-
gleis pendelt eine zeitgenössische ÖPNV-Einheit und auf dem einzigen und
einstigen Güterschuppen- und Freilade-Gleis entschleunigt ein Bahntouristik-
Nostalgie-Wagenpark.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1121 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 83% - SQL: 17%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]