JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Die Kippe
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Die Kippe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 217


NordWestf.gif

Beitrag 316 von 318
BeitragVerfasst am: 16 Jun 2020 0:43    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen
und


allo @Gerd/gaulois:

« Gerd/gaulois » hat folgendes geschrieben:
.....Die Gummiwülste finde ich übrigens im Vergleich
zu manch anderem Modell, das ich im Bestand habe, richtig gut gelungen...
Sollten die beweglich sein und mit Magneten versehen?.....


Die Gummiwülste sind federnd/beweglich am Wagenende befestigt und es hat
keine Magnete. Wenn die Wagengarnitur geschoben wird, schließt sich der
minimal vorhandene Spalt zwischen den Gummiwülsten.

Der Faltenbalg des PI*KO-Packwagens schließt auch gut an den BRA*WA-
Gummiwulst an. Ich bin überrascht, wie vorbildnah die heutigen H0-Fahrzeuge
gefertigt werden. Ich bin mit ihnen wunschlos glücklich.

Die Reichsbahndirektion Magdeburg hat einen in der Vorkriegszeit gelieferten
Packwagen Pw4üe heranschaffen lassen und damit zusammen mit den
drei "Halberstädter" Umbauwagen einen zweiten Wagenpark für den
Eilzug "E 729 / E 730" (Aachen - Thale) bereit gestellt.

Der erste Wagenpark wird aus den Umbauvierachsern
der Bauarten 1x BD4yg (Halbpackwagen), 1x AB4yg (gemischtklassiger
Personenwagen) und 2x B4yg (Personenwagen zweiter Klasse) gebildet, die aus
überzähligen Beständen den Bundesbahndirektionen Stuttgart und Essen abgerufen
werden konnten.


Der Packwagen Pw4üe ist im zweiten Wagenpark
des Eilzuges "E 729 / E 730" vorn eingestellt.





Die stark beschleunigende, vormals preußische Heißdampf-
Güterzuglok G8²/BR56 führt bis Kreiensen.





Der in der Vorkriegszeit gelieferte Packwagen Pw4üe
kommt geradeswegs mit frisch aufgebesserten Anstrich
von seiner Hauptuntersuchung.





Der zweite Wagenpark des Eilzuges "E 729 / E 730" wird
von der vormals preußische Heißdampf-Güterzuglok G8²/BR56 geführt.





Von der nahen Bode steigt der Flussnebel auf.




Vom ersten Wagenpark des Eilzuges "E 729 / E 730" Aachen - Thale
hat uns unser "Foto Schorsche" seine Aufnahmen bisher vorenthalten, sofern
er die dazu notwendige Gelegenheit zu Schnappschüssen überhaupt schon mal
hatte.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 80
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 217


NordWestf.gif

Beitrag 317 von 318
BeitragVerfasst am: 24 Jun 2020 17:17    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo

zusammen!

Auf unseren "Foto Schorsche" können wir uns verlassen.
Allzulange hat er uns nicht auf seine Schnappschüsse vom ersten Wagenpark
des Eilzuges "E 729 / E 730" Aachen - Thale warten lassen.

Der Eilzug "E 729 / E 730" Aachen - Thale verkehrt an sechs Tagen der
Woche jeweils einmal in beide Richtungen. Deshalb werden zwei Wagenparks
eingesetzt.

Am ersten Umlauftag startet der erste Wagenpark von Aachen aus in Richtung
Thale. Der erste Wagenpark wurde mittels Umbauvierachsern aus überzähligen
Beständen der Bundesbahndirektionen Stuttgart und Essen zusammen gestellt.

In Aachen läuft hinter der Lok als Erster der Personenwagen zweiter Klasse der
Bauart B4yge, dann folgen ein gemischtklassiger Personenwagen der Bauart AB4yge
und ein weiterer Personenwagen zweiter Klasse der Bauart B4yge.
Das Zugende bildet ein Halbpackwagen der Bauart BD4yge mit Abteilen
zweiter Klasse, sodass wie üblich die Ersterklasse-Abteile etwa in Zugmitte
zu finden sind.

Der Eilzug aus Aachen trifft ein.
Ab Kreiensen führte ihn die '56 2659'.





Der Lokführer auf '56 2659' bremst.





Der Eizug mit '56 2659' steht festgebremst.





Die Länderbahn-Lok wird nicht zu eng angekuppelt.





Die Gummiwulst-Bälge verbinden B4yge "75 800 Stg" dicht
mit dem gemischtklassiger Personenwagen AB4yge.





Das Minden-Deutz-Drehgestell des "75 800 Stg"
kennt unser "Foto-Schorsche" noch nicht.





Die Beschriftung des "75 800 Stg"
nimmt unser "Foto-Schorsche" vom Nahen auf.





Die Beschriftung des Stuttgarter gemischtklassiger Personenwagens
der Bauart AB4yge, Betriebsnummer "75 800 Stg"
findet unser "Foto-Schorsche" beim Erster-Klasse-Ende.





Unser "Foto-Schorsche" kann sich vom Minden-Deutz-Drehgestell
des "75 800 Stg" nicht trennen.





Der andere Personenwagen zweiter Klasse der Bauart B4yge
kommt aus der Bundesbahndirektion Essen.
Unser "Foto-Schorsche" notiert sich den "76 130 Esn".





Am Zugschluss hat unser "Foto-Schorsche"
den Halbpackwagen der Bauart BD4yge vor sich.
Auch dessen Stuttgarter Betriebsnummer "98 220 Stg"
hält er für buchenswert.





Der erste Wagenpark des Eilzuges Eilzug "E 729 / E 730"
wird zu seinem Abstellgleis verschoben.





Der Nachschuss bringt die "T 13",
Betriebsnummer "92 532" mit ins Bild.





Ein weiterer Nachschuss aus der Nähe.





Vom erhöhten Standort aus kennzeichnet sowohl reger Betrieb
als auch die hinderliche Enge die Mühsal in "Quedlinburg Nord".





Die betriebliche Mühsal in "Quedlinburg Nord"
wird auch bei näherem Zusehen nicht geringer.




Am ersten Umlauftag startet der zweite Wagenpark von Thale aus in Richtung
Aachen. Der zweite Wagenpark wurde aus den "Halberstädter" Umbauvierachsern
aus dem Bestand der Reichsbahn-Direktion Halle(Saale) zusammen gestellt.

Aber das wissen wir schon, denn unser "Foto Schorsche" hat uns den zweiten
Wagenpark des Eilzuges "E 729 / E 730" Aachen - Thale im vorangegangenen
Beitrag bereits vorgestellt.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12791
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 318 von 318
BeitragVerfasst am: 26 Jun 2020 16:51    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
zu den Details der Wagen kann ich mich nicht auslassen. Dafür habe ich eine Frage zur Zugbildung: War die Erste Klasse immer möglichst in Zugmitte und nicht hinter der Lok? Ich frag deshalb, weil ich 1. keine Ahnung hab und 2. immer das Gefühl hatte, die Blauen Wagen wären in den 70er Jahren immer vorn im Zug gefahren, so jedenfalls meine vermeintliche, bruchstückhafte Erinnerung von der Strecke Mönchenglabach-Köln.

So eine grenzübertretende Strecke, auf der die Wagenparks beider Staaten wechselweise gefahren sind, ergibt ganz andere Möglichkeiten als eine inländische. Darüber muss ich bei meiner Moselbahn, die ja u. a. auch nach Luxembourg und Frankreich führt, auch immer wieder nachdenken: welche Wagen, welche Loks? Deshalb habe ich schon angefangen, Mehrsystemloks zu sammeln und natürlich CFL-Fahrzeuge, wobei die Doppelstockwagen an mir vorbei geschrammt sind, aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls ist das mit den zwei Wagengarnituren eine klasse Überlegung, die ich erst beim Dritten Lesen mit wacherem Kopf als bei den ersten beiden Malen so recht wahrgenommen habe.

Danke für dieses interessante Detail!




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.0902 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 83% - SQL: 17%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]