JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2911 von 2985
BeitragVerfasst am: 12 März 2020 1:22    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

... und bald gibt es mehr...

Gestern sah es noch so aus:



hinten Helmuts Umbau, der schon die oberen weißen Zierstreifen hat, vorne meine Version noch so, wie sie in der Bauanleitung vorgesehen war...





Und nach dem gestrigen Umbau sah es dann so aus (die mit den Noppen ist meine):





Was ich heute zuerst gemacht habe, habe ich ja oben schon gezeigt. Jetzt stell ich noch ein, was ich gerade nochmal verändert habe - und gleich vorweg: ich bin noch nicht ganz zufrieden...



Der Motor hat noch mal ein Re-Design bekommen:



Und das Führerhaus war mir zu hoch, also habe ich es mit Fenstern der Höhe 1 versucht, musste die aber wegen der Kamine wieder mit zwei Platten auffüttern, sodass es netto jetzt erst eine Platte flacher ist, da muss sich noch was tun:





Hier muss noch mindestens eine Plattenstärke aus dem Führerhaus raus, dann wäre ich da...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2912 von 2985
BeitragVerfasst am: 12 März 2020 1:50    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

o... ich habe fertig...

und drei Feststellungen:

1. man kann das Design quasi unendlich lange verbessern
2. das macht süchtig!
3. es gibt ihn tatsächlich: Den Spring-Effekt!!!

Nr. 3 bedeutet: Bei den Dachteilen, so wie ich sie jetzt verbaut habe, hatte ich einige Kombinationen von 2x4er Platten und Dachschrägen, wo die Dachschrägen immer wieder aus eigenem Antrieb heraussprangen. Da habe ich so lange gepuzzlet, bis sie dann doch gehalten haben. Und nun dürfte die V100 vorläufig fertig sein. Was fehlt, ist ein Motor:



Und das Gitter zum Andeuten einer weiteren Lüfterklappe auf dem kurzen Vorbau habe ich auch gefunden und eingebaut Very Happy






Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1461
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 2913 von 2985
BeitragVerfasst am: 12 März 2020 13:44    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd,
« gaulois » hat folgendes geschrieben:
...Was fehlt, ist ein Motor:

mal eine dumme Frage. Für einen Motor ist darin wohl kein Platz, oder doch? ...kommt in die Vitrine?




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2914 von 2985
BeitragVerfasst am: 12 März 2020 14:00    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Alois,
nö, ein Motor könnte ins Drehgestell! vielleicht. Ansonsten ein Geisterwagen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2915 von 2985
BeitragVerfasst am: 14 März 2020 23:08    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo zusammen,
seit gestern ist meine 85 aus Österreich wieder da...

aber guckt selbst (da die links zurzeit nicht funktionieren bitte einfach den Text in ein neues Browserfenster oder einen neuen Tab kopieren):

http://www.youtube.com/watch?v=pGjJ9D5YhAA

also eigentlich fährt sie immer nur ein kleines Stück hin und her und eigentlich kommt das Licht für die Lok von der falschen Seite. Aber für den dynamischen Dampfausstoß kommt das Licht gerade richtig




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Bodo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 745
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 2916 von 2985
BeitragVerfasst am: 15 März 2020 10:03    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd

gefällt mir richtig gut der Dampfausstoss

ich persönlich fahr ja keine Dampfloks, bin gespannt ob das in ferner Zukunft auch bei Dieselloks funktioniert




viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2917 von 2985
BeitragVerfasst am: 15 März 2020 12:44    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo,
bei der Ludmilla der Bahnbau AG (Tiger) gab es das mit einem Kaltverdampfer (destilliertes Wasser). Inzwischen gibt es auch ein weiteres Modell der Ludmilla mit einem Kaltverdampfer. Sicher auch von Trix. Ist aber wohl nicht Deine Region Think

Heute Morgen habe ich mich jedenfalls mal für eine Stunde daran orientiert, was Alois gesagt hat: Man muss ab und zu mal fahren und da habe ich mit der 85 mal den Spielemodus meiner CS2 ausprobiert und gelernt, wie man Dampflok fährt. Wenn man mal davon absieht, dass die Funktionszuordnung im Spielemodus nicht ganz zu der der Lok passt (immer wenn ich Kohlen schaufle, geht das Wasserpumpen-Geräusch an), ist das ein tolles feature. Ich könnte stundenlang Dampflok fahren... Für die anderen Loks ist es nicht ganz so kompliziert, weil man ja zum Fahren nicht erst Dampf kochen muss, aber da hat sich Märklin was richtig Tolles einfallen lassen. Das macht Spaß, ist aber auch anstrengend, wenn man gleichzeitig Heizer und Lokführer spielt.

Noch toller wäre, wenn man statt auf der Oberfläche des Touchscreens der CS2 ein Brett hätte, wo die ganzen Hebel und Ventilräder drauf installiert wären, denn der Touchscreen ist manchmal etwas schwerer von Begriff, als man denkt.

Nur wie die digitale Anbindung eines solchen Führerstandes von Statten gehen soll, da habe ich im Moment keine Idee. Die Informationen der Regler-Positionen müssen ja irgendwie in die CS2 hinein...

@Helmut: wie geht das bei Deinem Rennwagen Question




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Bodo
Site Admin
Site Admin



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 14.07.2007
Beiträge: 745
Wohnort: Grevenbroich NRW


germany.gif

Beitrag 2918 von 2985
BeitragVerfasst am: 15 März 2020 13:08    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd

bei der Reglerpositon könnten ja Sensoren oder Widerstände ins Spiel kommen ..... seh ich da ein Arduinoprojekt ..... und wech




viele Grüße aus dem Rheinland

Bodo

und denkt an das 11te Gebot

dua di ned deischn....

noch was wichtiges ...http://www.flugpate.com/

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPhoogle MapPersönliches AlbumSkype Name    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2919 von 2985
BeitragVerfasst am: 15 März 2020 14:37    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Bodo,
ja sicher Arduino. Aber der muss ja über irgendeinen Port der Zentrale etwas mitteilen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1461
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 2920 von 2985
BeitragVerfasst am: 15 März 2020 19:14    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd,
« gaulois » hat folgendes geschrieben:
...was Alois gesagt hat: Man muss ab und zu mal fahren und da habe ich mit der 85 mal den Spielemodus meiner CS2 ausprobiert und gelernt, wie man Dampflok fährt. Ich könnte stundenlang Dampflok fahren... Das macht Spaß, ist aber auch anstrengend, wenn man gleichzeitig Heizer und Lokführer spielt.

...ist aber auch anstrengend...
...und entspannend. Anfang, als die ersten Zugfahrten programmiert waren, bin ich gleichzeitig mit bis zu 6 Zügen gefahren. Da kam ich manchmal ganz schön ins Schwitzen.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2921 von 2985
BeitragVerfasst am: 22 März 2020 19:55    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

oin zusammen,
da die Intermodellbau verschoben wird (vielleicht klappt es ja im August), geht es bei dem Fahrrad-Projekt gerade nicht weiter. Aber vielleicht demnächst bei dem Beleuchtungsprojekt der Stadthäuser, denn da ist eine mir bislang unbekannte LED-Technik, die jetzt hier ist und ausprobiert werden will. Steuerung: Natürlich auch Arduino.

Deshalb melde ich mich aber nicht: Die MHI-Lok (247 030-0) ist da und ich habe Testfahrten gemacht. Dabei habe ich zwei Kurzschlussquellen ausgemacht:

1. Eine Weiche von Märklin, bei der der Kurzschluss schon eingebaut zu sein scheint Surprised Confused und zwar an einer Stelle, wo man nicht dran kommt Sad
2. Irgendwo im oder hinter dem Hosenträger (wahrscheinlich letzteres), also im Ablaufberg-Bereich gibt es auch noch ein Kriechstrom-Problem.

Die beiden Kurzschlüsse äußern sich so, dass der Delta4f nach einiger Zeit abschaltet, wenn Fahrzeuge gefahren werden, weil dann mit den Kurzschlüssen zusammen der maximale Strom zu hoch wird. Da werde ich wohl mal auf eine Auto-Glühbirne oder sowas zurückgreifen müssen, um zu sehen, wann der Kurzschluss auftritt. Ein echter Kurzschluss ist es ja auch nicht, sonst wäre ja gleich alles aus, es ist so ein schleichender und bevor der mir auf der Anlage einen neuen Rauchgenerator beschert, sollte der gefunden werden...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2922 von 2985
BeitragVerfasst am: 04 Apr 2020 11:11    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo zusammen,
allen anderen Aufgaben zum Trotz möchte ich heute mal einen Neuzugang an der Mosel vorstellen: Die E 18 032

Jürgen hat sich in einem anderen Forum zur Frage der Zurüstbarkeit der Pufferbohlen geäußert und die Frage aufgeworfen

« Topham Hatt » hat folgendes geschrieben:

Huhuuuu Stummis,

hat echt niemand eines dieser Modelle?


Hallo Jürgen,
wie Du weißt, habe ich die neue jetzt auch und ich hab auch die alte, d. h. die 118 024-9 (Märklin 3368). Die kommen aus derselben Form, aber sie weisen zahlreiche Unterschiede auf:
- neuer Motor, neuer Decoder (3368 hab ich selbst nachgerüstet), viel feiner regelbar, Sounds, leises Fahrgeräusch
- rote Wäscheständer, dafür der Dachgarten nicht gealtert, klar, die E 18 ist ja fabrikneu, während (nicht nur das Modell der) 118 schon älter ist (Modell 1995/96) und die Vorbild-Lok schon länter im Betrieb gewesen wäre.
- komplett silbernes Dach - inklusive der Trittbretter - war bei der 3368 anders
- rote Schlussleuchten, größere untere Frontleuchten

Da braucht des die Zurüstung der Pufferbohle m. E. nicht unbedingt, denn die Maschine macht bis auf die von Dir erwähnten langen Kupplungen eine gute Figur.
Den stabil mit Schraube montierten Schleifer habe ich gleich mit einer Bronzefederdraht-Ummantelung versehen, dann wird's auch auf dem C-Gleis leiser.

Die Gehäuseform hat Märklin (bis auf die Lampen) nicht geändert, weil sie bis auf die Pufferbohle einfach eine gute Figur macht, finde ich. Hier ein paar Vergleichsfotos (auf denen die alte Maschine immer im Vordergrund steht, wie mir gerade auffällt Embarassed weil ich das Spitzenlicht und das Rücklicht der neuen Maschine einfangen wollte):









Wer guckt angsichts einer so formschönen Lok denn auf die Pufferbohle Confused Also mein Blick wandert da eher über die wunderschöne Seite und die obere Front, den Dachgarten ...

... und jetzt soll mir bloß keiner sagen, die wäre an der Mosel nie gefahren, ich weiß allein von zwei Maschinen Laughing Laughing Laughing




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
heckmal
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 82
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 1461
Wohnort: Auf den Moselhöhen im Rhein-Hunsrück-Kreis, auch (Hängeseilbrücken genannt)


R_Pfalz.gif

Beitrag 2923 von 2985
BeitragVerfasst am: 04 Apr 2020 17:11    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Gerd,
« gaulois » hat folgendes geschrieben:
... und jetzt soll mir bloß keiner sagen, die wäre an der Mosel nie gefahren...

...aber so isses; ich hab tatsächlich nie eine gesehen. Ich wohne zwar auf den Moselhöhen - kann sie zugegebenermaßen von dort aus auch gar nicht sehen - und bin wegen der Epidemie auch eher seltener auf der Moselstrecke unterwegs. Aber Spass beiseite. Sehr schöne Lokomotiven und gleich in mehrfacher Ausführung.

...und denk an Deine Wingerte. Wer die Frühjahrsarbeit vernachlässigt, hat im Herbst nichts zu lachen.




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12814
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 2924 von 2985
BeitragVerfasst am: 05 Apr 2020 8:39    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Alois,
da hast Du natürlich Recht, ich habe deshalb in der letzten Zeit auch das eine oder andere Experiment mit Weinstöcken gemacht, die an Drähten gespannt sind, aber ich bin mit den Ergebnissen nicht zufrieden.

Anders als beim Briedeler Herzchen, das seinen Namen sicherlich von der Form der Bugreben hat, die beim Frühjahresschnitt stehen gelassen und dann in Herzform umgebogen werden, haben wir ja unterhalb des Hangviaduktes überwiegend (ich würde sagen so zu 90 %) Reihen, die nicht von oben nach unten verlaufen, sondern am Berg entlang waagerecht. Die sind zwischen Pfählen mit Drähten verspannt und die Triebe werden an den Drähten befestigt entlang der Reihen lang wachsen gelassen. Das habe ich versucht, nachzubilden, aber es ist mir nicht gelungen:

Bei den ersten mag das ja so noch gehen:



(ich habe gesehen, dass der Bogen am Segmentübergang noch korrigiert werden muss und das inzwischen auch erledigt) Sie waren mir aber zu mager, daher habe ich diese hier ausprobiert:



(mit gröberem Sand, auch im Bereich der Bugreben, war aber wohl nix) die Farbe gefällt mir außerdem auch nicht... Bei dieser Bauform mit zwei Bugreben in die eine und einer in die andere (um dann drei Höhen für eigentlich drei Drähte, von denen man aber nur den obersten sieht, zu machen) habe ich das Problem, dass man nur allzu gut sieht, dass keine Blattstruktur vorhanden ist und dass die beiden in eine Richtung gehenden Bugreben miteinander verkleben. Die werde ich wohl weiter aufspreizen müsen...

Du siehst: Ich bin an dem Thema dran, aber noch nicht am Ziel, was die Qualität angeht, von der Quantität nicht zu reden...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

zur Moselanlage: . . . . . . . . . . . . . . . . . zum Wildenrather Kreisel:
ImageImage

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
H0er
Schaffner
Schaffner



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 04.02.2020
Beiträge: 45


blank.gif

Beitrag 2925 von 2985
BeitragVerfasst am: 05 Apr 2020 10:15    von Sassenach nach Bullay - ein Stück Moselbahn entsteht  Antworten mit Zitat Nach oben

allo!

Deine Anlage ist ja was ganz Großes und ganz Besonderes!

Unglaublich das du das alleine stemmst!

Hast du einen Gleisplan der Anlage ???

LG

Gottfried

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1467 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 73% - SQL: 27%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]