JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 706 von 712
BeitragVerfasst am: 06 Jun 2018 20:47    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Heute habe ich dann die Platinen entsprechend zurechtgeschnitten, damit die Oberleitungs-Leitung und die Gehäuse-Tragsäule untergebracht werden können:



Die Platinen habe ich mit Schmelzkleber an dem nachgefrästen Maschinenraum-Imitat festgeklebt. Wie man hier sieht, passt das Federblech in die Aussparung:



Und die Säule auch:



Also konnte zügig verdrahtet werden. Nur bei der Idee, die Platine im Gehäuse als Sammelpunkt zu nutzen, habe ich mich ein wenig verkalkuliert. Da man die Kabel nämlich erst verlöten konnte, nachdem die Platinen verklebt sind (jedenfalls habe ich es vorher nicht gemacht), habe ich beim Verlöten der Steuerkabel der Funktionen Brücken geschaffen, die nicht sein sollten, sodass man statt einer Funktion gelegentlich mehr als eine schaltet. Also habe ich zwei Kabel von diesem Sammelpunkt wieder entfernen müssen. Außerdem war ich einem Herzkasper nahe, als sich eine der SMD-LEDs aus dem Führerstand mal wieder vom Draht verabschiedet hat. War aber wohl nur eine kalte Lötstelle Whistle

Dann habe ich die Lok eben mit längeren Kabeln, die nicht gebündelt sind, wieder zusammengesetzt. Ist ja von außen egal, nur unkomfortabel, wenn eines der Kabel über das Schraubenloch gerät...

Alle Funktionen funktionieren nun, also auch Maschinenraum-Beleuchtung von beiden Seiten.

ABER: Eine Sache verstehe ich nicht: Die Funktion F5, die den Maschinenraum beleuchtet ist ausgeschaltet, wenn ich die Anlage einschalte und doch leuchtet für einen kurzen Moment der Maschinenraum (aber gedimmt, also kein Masseschluss), bevor er sich in den richtigen Zustand laut F5 begibt. Think

Was mag das sein Question




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 707 von 712
BeitragVerfasst am: 06 Jun 2018 23:13    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

... und natürlich fehlt noch das finale Foto, mit der interessanteren Seite vom Maschinenraum:



Schade, dass man hierauf nicht so viel erkennt ... mach ich halt noch eine Ausschnittvergrößerung:



... ein schöner Abschluss für die alte Dame.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 708 von 712
BeitragVerfasst am: 08 Jan 2019 0:09    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
in den Ferien habe ich mich mal durch meine alten Fotos gewühlt und festgestellt, dass ich per Zufall in Rommerskirchen einen echten Schatz fotografiert habe, die DE 13:



Das war die letzte betriebsfähige MAK 1024, eine von drei Prototypen, die zunächst im Norden Deutschlands erprobt wurden, dann aber als DE 11 bis DE 13 zur HGK kamen. Die 11 und 12 sind ausgebrannt, die 13 hatte in 2014 Fristablauf. Man findet ein interessantes Video über die letzte Fahrt der Maschine auf youtube: http://www.youtube.com/watch?v=1tkf43DpBL0

Da war ich derart erstaunt, dass ich mir gleich billigst ein Modell Lima aus der Bucht gefischt habe. Billigst heißt natürlich erstens analog (aber mit Schleifer) und zweitens ohne Zurüstsatz. Da die Zurüstsätze praktsch nicht mehr zu bekommen sind, habe ich beschlossen, die Teile selbst zu bauen. Nach der Digitalisierung habe ich also mit den Luftbehältern angefangen:



Was sieht man hier? Es sind Spritzlingreste aus Polystyrol, abgelängt und angefast, sodass sie Luftbehälter-Form bekommen und Ringe aus Widerstandsdraht. An die Ringe habe ich dann zwei Sorten Kupferkabel (in verschiedenen Stärken) angelötet, weil die Luftbehälter in den Dekoderkasten eingesteckt werden sollen und die Löcher unterschiedlich stark ausgebildet sind.

Nach dem Aufziehen der Ringe auf die Luftbehälter habe ich sie eingesteckt, die Ringe begradigt und mit Loktite 401 fixiert. Gefärbt habe ich sie erst mal nicht, denn nach dem Fristablauf des Vorbilds ist sozusagen einiges an neuen Teilen eingebaut worden, z. B. die Luftbehälter.



Auf der anderen Seite der Lok ist nur einer der langen Luftbehälter angebaut.

Was kommt noch: Scheibenwischer, Typhone, Pfeifen, Griffe an den Führerstandstüren.

Da die Lok mit einem Plastikgehäuse ausgestattet ist, muss das Gehäuse von innen schwarz bemalt werden, damit das Spitzensignal nicht durchscheint. Rotes Schlusslicht wird die Lok nicht bekommen, zu aufwändig bei dem Lichtleiter. Aber die Führerstände habe ich mehrfarbig bemalt und Lokführerstand 1 mit einem Lokführer ausgestattet.



(schwer zu fotografieren)



Die "Augenringe" müssten auch noch nachgezogen werden, ob die Maschine gealtert werden kann, muss ich mir noch schwer überlegen, denn sie sieht frisch aus dem AW viel zu schön aus.

Noch schöner wäre, wenn der letzte Mohikaner, also die DE 13 der HGK beim Vorbild auch wieder fahren würde, aber ob daraus was wird ...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 709 von 712
BeitragVerfasst am: 13 Jan 2019 19:27    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

... heute ging's weiter, eigentlich wollte ich als erstes die Kühlschlange bauen, aber dazu ist es nicht gekommen, statt dessen erst mal das:



nicht sehr spektakulär, aber mit Scheibenwischern und nachgezogenen Lampenringen sieht sie schon ganz anders aus, vor allem, wenn man die Scheibenwischer schwarz gefärbt hat:



Die Türgriffe und Schlösser habe ich auch aluminium nachgefärbt, das wirkt detaillierter. Bei der Gelegenheit, weil die Dinger ja von innen mit Sekundenkleber fixiert werden sollten, habe ich die herausgenommenen Führerstände noch mal fotografiert:



Die Griffstangen sind bei dieser Lok rot lackiert, das wollte ich auch im Modell dann so haben:



Es handelt sich um Reste von Widerstandsdrähten. Und dann habe ich zum ersten Mal die Lok so weit, dass man sie auf dem Hangviadukt ablichten kann Very Happy



Die Luftbehälter sind inzwischen auch in anthrazit gefärbt, sodass sie nicht mehr so sehr auffallen und eher so wirken, als müssten sie da so sein...



und mal von der Südseite, da spielt uns die Sonne einen Streich, was die Führerstandsfront angeht, aber dafür sind die Griffstangen und anderen Details wegen des Schattenwurfs besser zu sehen.



Jetzt fehlen noch die Typhone, die Pfeifen, die Kühlschlange und die Sandkästen. Bei denen überlege ich, ob ich die von der NE 9 abnehmen und abformen kann, um sie dann in Polystyrol zu gießen statt zu "schnitzen"...

Hier noch die andere Seite der Lok mit dem einen mittigen Luftbehälter, auf der insbesondere die Kühlschlange fehlt:



das ist möglicherweise alles nicht spektakulär, aber ich baue gerade zum ersten Mal einen kompletten Zurüstbeutel nach Very Happy




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
raily
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 61
Anmeldungsdatum: 30.03.2007
Beiträge: 1889
Wohnort: Bremen


Bremen.gif

Beitrag 710 von 712
BeitragVerfasst am: 13 Jan 2019 22:07    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

das ist schon spektakulär, vor allem die Lok BR 240 !
Im Originallack, also vor der Übernahme durch die HKG sah sie noch spektakulärer aus,
obwohl das Grunddesign sich an der V 160-Familie orientiert!


Viele Grüße,
Dieter.




Märklinbahner (H0 AC) mit Pause seit `61, favorisierend die älteren Modelle, Ep. III-IVa und neuerdings ein klein bißchen DC.

wd. 1146

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 711 von 712
BeitragVerfasst am: 13 Jan 2019 23:47    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Dieter,
ja, die ist wirklich ein Brummer. Ich kenne sie aber nur im Rot der HGK, das Esperiment bei der DB habe ich live nie gesehen, nur auf Fotos, daher fremdle ich ein bisschen mit dieser Farbgebung, die ich bis vor zwei Wochen gar nicht wahrgenommen habe. Die Maschine hat ein bisschen was von der V320, aber nur ein bisschen. Ich überlege, ob man sie altern soll, denn so frisch lackiert aus dem AW hat sie auch was. Wäre schön, wenn sie (das Original) wieder fahren würde, aber das ist wohl zu teuer, sonst stände sie ja nicht schon über 4 Jahre rum...

In Schwarzweiß macht sie sich übrigens auch gut:





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12281
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 712 von 712
BeitragVerfasst am: 19 Jan 2019 15:03    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo zusammen,
kürzlich, aber einen Tag zu spät für den MIST5, bekam ich ja diese:



Da war ich noch nicht ganz glücklich mit dem Gehäuse, weil doch noch hier und da Licht durchschien. Außerdem wollte ich die Lüfter digital schaltbar machen, Mehano hat die Lüfterräder beweglich auf zwei auf die Platine aufgelötete Pins aufgesetzt, die sollten durch Motoren ersetzt werden.

Erst mal also das Gehäuse auseinandergenommen, denn wie ich gestern feststellte, kann man selbstveständlich die Führerstände herausnehmen, dann kommt man auch an die Stellen vom Dach, die noch gefärbt werden mussten und an den Lichtleiter etc:



schwarze Farbe unters Dach und an die Seitenwände, bunte Farbe auf die Elemente des Führerstandes, denn der war einfach nur schwarz, auch auf der Seite, wo der Lokführer sitzt. Jetzt ist es schon besser:



Richtig zur Geltung kommen wird das dann, wenn im Führerstand 1 mit dem Lokführer noch eine Innenbeleuchtung eingebaut wird, das habe ich mir heute aber noch verkniffen, denn es ging ja um höhere Werte. Bei Lemo-Solar habe ich mir verschiedene Motoren für verschiedene Zwecke beschafft. Von denen habe ich mir diese Flachläufer ausgesucht, von denen ich wohl die letzten zwei erwischt habe, denn sie sind jetzt aus dem Programm und damit kann ich die Daten nicht mehr herauskriegen, die stehen auf der Rechnung nicht und die Bestellnummer samt Daten ist von der HP verschwunden. Sad FSL179 ist nicht unbedingt ein Fachbegriff, sondern war die Bestellnummer. Think



Die Lüfterräder passen fast exakt auf die Motorwellen, ich habe sie mit einem Tropfen Windowcolor fixiert, sodass man sie gefahrlos wieder abnehmen kann, sie aber genug Reibung haben, damit sie sich auch mitdrehen. Schon bei gedimmtem AUX-Ausgang des Decoders auf 2 von 255 möglichen Stufen, drehen die Motoren, bei 24 sind sie richtig laut und erzeugen ordentlich Wind, ich habe mich für Fahrstufe 8 entschieden, die gut zu passen scheint, nicht zu laut, aber eben auch so schnell, dass man die Räder leider nicht mehr wirklich wahrnimmt...

Dann alles in die Lok eingebaut und die Kabel verstaut:



Die passen also so gerade unter die Platine, die sich leicht wölbt, ich möchte aber am Gehäuse nicht unnötig Zink wegfräsen... Beim dritten Versuch kriegte ich dann auch das Gehäuse wieder exakt aufgesetzt, das mit den Kabeln ist nämlich trotz der reichlich vorhandenen Kabelkanäle so eine Sache, wenn die Kabel nicht in Position bleiben...

Jetzt hoffe ich nur, dass die Lüfter als Saug-Lüfter konzipiert sind, denn sie drehen sich so rum, dass die Luft angesaugt und in den Motorraum geblasen wird, dafür, dass das stimmt, sprechen aus meiner Sicht die Gitter... Und schon habe ich für kleines Geld ein schönes Gimmick in der mit mfx-Decoder ausgerüsteten Lok. Ein Funktionsausgang für die Beleuchtung des vorderen Führerstandes ist noch frei, den hätte man sonst auch für die separate Schaltung der beiden Lüfter nehmen können, aber schon in Reihe geschaltet brauchen die so wenig Spannung, dass ich davon Abstand genommen habe.

zum Schluss noch mal ein Bild der jetzt noch besseren Lok mit drehenden Lüfterrädern (daher nicht zu sehen) und hellerem Führerstand:



Auf einem "alten Foto" sieht das dann so aus:





Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1303 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 84% - SQL: 16%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]