JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Neue Technik und analoges Fahren
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Neue Technik und analoges Fahren

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Gerhard1950
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 28.03.2008
Beiträge: 3259
Wohnort: Hamburg


Hamburg.gif

Beitrag 16 von 21
BeitragVerfasst am: 29 Nov 2015 18:41    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

« gaulois » hat folgendes geschrieben:
Hallo Geri,
hgh hat das kurz erklärt:

www.web-hgh.de/p03_maeana_v-um.htm Motor kann ein 5***** sein...


sorry, den link kann ich nicht anklicken.

wenn das der 5***** ist, ist der denn mit so einer art Schraubendreher einstellbar, ich glaub das ich sowas in den 90er jahren schon mal gehabt habe.




Anmerkung des Admin...Unser Mitglied Gerhard ist im Jahr 2016 von Uns gegangen. Wir werden sein Andenken hier in Unserem Forum bewahren

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12038
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 17 von 21
BeitragVerfasst am: 29 Nov 2015 19:22    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

also bei mir funktioniert er, aber er mag eigentlich nicht nur als frame geladen werden. Was nicht funktionierte, war, den link mit frame als link zu posten, aber vielleicht klappt ja bei Dir, was bei mir nicht geht:

http://www.web-hgh.de/index_jsm_moba.htm?http://www.web-hgh.de/p03_maeana_v-um.htm

Manche, aber nicht alle der Elektroniken haben zwei Potis, mit denen man was einstellen kann. Aber wie gesagt, nicht alle. Die, die HGH darstellt und die ich auch gefunden habe (aber ohne 5***** Anker, sondern mit normalem dreipoligem) haben so was nicht...

Probier noch mal den link. Er müsste eigentlich funktionieren! Du bekommst einen Dialog, auf dem Du ok anklicken musst...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!


HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12038
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 18 von 21
BeitragVerfasst am: 29 Nov 2015 19:23    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

... ansonsten: Google ist Dein Freund! Vorschaltelektronik, Märklin, HGH googlen... Direkt der erste link ist es.



Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!


HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NamePersönliches Album    
Bernd60
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 74
Anmeldungsdatum: 06.09.2018
Beiträge: 13
Wohnort: am Bodensee


BadenWue.gif

Beitrag 19 von 21
BeitragVerfasst am: 07 Sep 2018 17:08    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo,
Obwohl der Thread schon sehr alt ist, ein zeitloser Kommentar von mir zum Thema "Digital Loks analog Fahren".

Damit das funktioniert muß ein Dekoder verbaut sein, der dafür gebaut ist.
Er muß nämlich erkennen, dass am Gleis kein Digitalsignal sondern eine Analog Spannung anliegt. Damit der Decoder das kann, muß es eine reine Gleichspannung sein, es darf zB keine Analogspannung mit Pulsweitenmodulation (PWM) oder Halbwellen sein, also keine Spannung die steile Flanken hat (wie zB bei Pulsweitenmodulation), denn an diesen Flanken erkennt der Decoder ob analog oder digital gefahren werden soll.
Diese Flanken erzeugen Interrupts für den Decoder zum Erkennen und Decodieren des DCC (SX) Signals.

Solche Loks brauchen vom Fahrpult keine PWM Spannung, weil sie die PWM für den Motor selber generieren (genauso wie beinm Digitalfahren). Beim Analofahren mit einem Decoder wird die Gleisspannung mit einem AD-Wandler gelesen und wird genauso wie die Fahrspannung in dem DCC/SX Signal als PWM auf den Motor geschaltet.

Im Prinzip fährt so eine Lok analog genau so wie digital, funktioniert aber wie gesagt nur mit ganz glatter Gleichspannung.

Gruß
Bernd.




Modellbahner Spur-N mit eigener Homepage .
Analogbahner der seine Anlage aber mit einem PC steuert
Ein Online-Bautagebuch gibt es auch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12038
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 20 von 21
BeitragVerfasst am: 07 Sep 2018 20:19    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Bernd,
dem möchte ich etwas ergänzen, das Du als N-Bahner und damit Zweileiter-Fahrer verständlicherweise nicht auf dem Radar haben musst:

Es funktioniert bei Motorola-kompatiblen Decodern (M*rklin H0) und dem vorhandenen Allstrommotor selbstverständlich auch mit einer Sinus-Wechselspannung aus dem Trafo-Fahrgerät. Mit PWM vielleicht nicht, aber ein gutes, altes analog-Fahrgerät, das mit Trafo statt mit PWM ausgestattet ist und folglich eine Sinus-Wechselspannung liefert, funktioniert hier hervorragend.

Alles andere, was Du geschrieben hast, würde ich vollumfänglich bestätigen.

Insbesondere für DCC-Loks ist natürlich eine Gleichspannung das Maß aller Dinge, wie sie bei analogen Loks außerhalb des Dreileiter-Systems üblich ist. Very Happy

Eine negative Gleichspannung führt beim MM-System übrigens zu einem Bremsvorgang, so sind die Bremsbausteine meiner Tante M, die ich mal nachgebaut habe, auch aufgebaut, sodass eine digitale Lok dort im Haltebereich mit Hilfe der negativen Gleichspannung einen Bremsvorgang einleitet, also langsam abbremst statt abrupt stehen zu bleiben.




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!


HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NamePersönliches Album    
Bernd60
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 74
Anmeldungsdatum: 06.09.2018
Beiträge: 13
Wohnort: am Bodensee


BadenWue.gif

Beitrag 21 von 21
BeitragVerfasst am: 07 Sep 2018 20:41    Neue Technik und analoges Fahren  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,
OK, den Märklin Wechselstrom hatte ich nicht richtig auf dem Schirm, hatte mich bisher nur mit Gleichstrom und DCC beschäftigt als ich für einen MoBa-Freund mal die Lastregelung eines DCC Decoders getestet hatte, um herauszufinden ob oder ob nicht man die Entstör-Teile beim Digitalisieren entfernen muß.

Gruß
Bernd.




Modellbahner Spur-N mit eigener Homepage .
Analogbahner der seine Anlage aber mit einem PC steuert
Ein Online-Bautagebuch gibt es auch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.0859 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 85% - SQL: 15%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]