JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Die Kippe
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Die Kippe

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
heckmal
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 79
Anmeldungsdatum: 20.01.2014
Beiträge: 895
Wohnort: Rhein-Hunsrück-Kreis


R_Pfalz.gif

Beitrag 31 von 37
BeitragVerfasst am: 08 Okt 2017 18:57    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,
diese verkehrsarme Bauweise wird Dir wenig Freude bereiten!




Gruß Alois
(Märklin H0 digital mit PC-Steuerung)

Copyright - Bildquelle:
Wenn nichts anderes vermerkt, beim Autor!
Link zu meinem Video:
http://www.youtube.com/watch?v=3jiiXi8j7eQ&feature=youtu.be
Meine Galerie:
http://www.jkrs-modellbahntreff.de/album_personal.php?user_id=466

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 77
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 12


NordWestf.gif

Beitrag 32 von 37
BeitragVerfasst am: 10 Okt 2017 21:49    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
ich sehe mir immer wieder die schönen Bilder an, auf die Ihr mich durch Eure
oben eingestellten Links aufmerksam gemacht habt. Danke!

Nun habe ich eine beachtliche Stoffmenge zu erfassen und zu prüfen. Bei einer
ersten Durchsicht fiel mir der Beitrag von Dieter-Wessel Buskool auf.
Er schrieb ihn in 'Drehscheibe-Online'.
Ich stieß zufällig auf den Beitrag, als ich den von Markus/schuschusch
eingestellten Anfangs-Link

http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?010,3220656,3221557

verließ und von dort zwei Beitrags-Schritte zurück auf den dort weiter oben
notierten Beitrag von Dieter-Wessel Buskool stieß.

Er schrieb da am 24.01.07 um 00:09 Uhr:

Zitat:
Hallo,

ich benutze eine Art Kasettensystem von "train-safe" für H0 und H0e in
unterschiedlichen Längen mit Stromschienen. Die Kasetten werden in einem
Adapter zur übrigen Anlage eingeklinkt und die Züge können hinein- und
herausfahren.
Ich habe Kasetten in Längen von 300, 500, 900 und 1200 mm Länge, wobei ich
auch für H0e eine Länge von 900 mm Länge nutze, zugegeben bei H0e braucht man
da schon eine ruhige Hand und letztendlich sind die Kasetten auch nicht ganz
unbillig, aber meine Züge und Loks stehen dafür auch immer staubsicher.
Eine billigere Variante haben ich neulich gesehen, entweder in der Miba oder
im eisenbahnmagazin, dort wurden Kabelkanäle für H0 genutzt, vielleicht auch
mal eine Lösung, über die man nachdenken sollte.
Mit freundlichen Grüßen

Dieter-Wessel Buskool


Da Dieter-Wessel Buskool nun in seinem Beitrag auch die von Josef genutzten
Kassetten aus Kabelkanälen anspricht, werde ich mich zunächst über
diese Art Zugspeicher in Röhrenbauweise vertieft informieren.

Ein weiteres Beispiel zum Röhren-Zugspeicher gibt es hier:


http://lokwelt.de/Modellbahnseiten/Roehrenselbstbau/roehre.htm

und auch noch ein gefilmte Vorführung:

http://lokwelt.de/Modellbahnseiten/Roehrenselbstbau/Einfahrt1.wmv


Ich bin glücklich und dankbar, dass ich mit Eurer Hilfe weiter voran gekommen
bin.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Karl
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 77
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 12


NordWestf.gif

Beitrag 33 von 37
BeitragVerfasst am: 12 Okt 2017 22:13    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
der HOSTER hat richtig, kulant und verständnisvoll gearbeitet.
Bei mir hat sich ein Flüchtigkeitsfehler in den von mir modifizierten
HTML-link eingeschlichen.

HIERMIT reiche ich die Bilder aus meinen Beitrag 29 nach:

Hier zitiere ich das Bild des 'Lift' - Fiddleyard:



Hier zitiere ich das Bild des 'Wandregal' - Fiddleyard:




odele!
Ich bitte um Nachsicht!
MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3310
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 34 von 37
BeitragVerfasst am: 16 Okt 2017 14:51    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

lasse Bilder Karl

Das ober ist ähnlich wie die Loklift allerdings wesentlich kostengünstiger zu bauen.
Und Manuell zu bedienen.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Karl
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 77
Anmeldungsdatum: 11.08.2017
Beiträge: 12


NordWestf.gif

Beitrag 35 von 37
BeitragVerfasst am: 18 Okt 2017 0:23    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo,
ich sehe mir immer wieder die schönen Bilder an, auf die ihr mich durch Eure
oben eingestellten Links aufmerksam gemacht habt. Danke!

Als Schuljunge baute ich meine HO-Bahn mit einem Gleisoval und einigen davon
abzweigenden Funktionsgleisen auf. Es ging damals (1953-1957) eng her in
unserem Behelfsheim, mein Vater hatte mir eine Platte im Treppenhausflur
eingerichtet, auf der ich von Weinachten bis zu Ostern meine HO-Bahn ihre
Kreise fahren lassen konnte. Zu Ostern kamen Gleise und Fahrzeuge zurück in
die Kartons, die Platte kam zurück auf den Speicher.

Das nachstehend gezeigte Bild nahm ich zu Anfang des genannten Zeitraums auf.
Alle Weichen sind elektrisch schaltbar, mit einzelnen Zügen kann ich am
Signal anhalten und mit einem anderen Zug weiterfahren, denn ich hatte ja auch
zusätzlich für elektrisch abschaltbare Gleisabschnitte gesorgt. Die Oberleitung
befindet sich im Aufbau.



Im folgenden ist der linke Teil meiner HO-Miniaturbahn abgebildet.
Die Oberleitung überspannt fast alle Gleise, es ist Zweizugbetrieb mittels
zweier Trafos möglich, ein Personenzug geführt von der "E44" ist
hinzugekommen. Der D-Zug hält am Ausfahrtsignal, denn die Hauptstrecke ist
eingleisig und der ihm entgegenkommende Personenzug ist noch mit
Stirnbeleuchtung auf dem eingleisigen Streckenteil unterwegs.



Nun folgt ein Blick auf den rechten Teil der inzwischen umgestalteteten
Gleisanlage. Inder Mitte des Gleisovals habe ich Abstell- und Rangiergleise
aufgebaut. Hier werden Güterwagengruppen dem Nahgüterzug angehängt oder
abgehängt, wenn die Personenzüge pausieren.



In meiner letzten Aufnahme ist der Mittelteil der Abstell- und Rangieranlage
im Gegenlicht des Treppenhausfensters zu sehen. Während ein Zug auf der
Hauptstrecke lautstark seine Kreise zieht, konnte ich im Ovalinneren
unabhängig davon rangieren.



Mehr Aufnahmen hielt ich damals nicht für erforderlich, eine Blitzlichtbirne
kostete um die 50 Pfennig und ich hatte in alle Richtungen hin geblitzt.

Hallo @ Alois/heckmal:
danke nochmals für Deine Zuschriften zu dem von mir geplanten Zugspeicher und
auch für die Hinweise auf das Fehlen von Fahrbetriebsmöglichkeiten.

« Alois/heckmal » hat folgendes geschrieben:
Hallo Karl,
diese verkehrsarme Bauweise wird Dir wenig Freude bereiten!.


Ich sehe die mangelnde Fahrmöglichkeit auch. Jedoch ich komme damit zurecht.
Weshalb das so ist, erschließt sich mir erst jetzt, nämlich als ich wegen
dieses Mangels bei mir Rückschau hielt und ich mich meiner HO-Miniaturbahn
entsann, die in meinen voranstehend gezeigten Fotos zu sehen ist.

Als ich vom Kind zum Jugendlichen aufwuchs, hatte ich das Privileg, von meinen
Eltern als Einzelkind über die Jahre hin ständig mit Ergänzungen zu
meiner HO-Miniaturbahn beschenkt zu werden und außerdem in Hannoversch Münden
in Bahnhofsnähe am Bahndamm aufzuwachsen. Ich wollte spielen, was ich dort sah.

Im Sommer 1957 unternahm ich zusammen mit drei Schulfreunden eine Radtour in
Richtung Straßburg, Nancy, Metz und zurück sollte es entlang der Mosel gehen.
In Trier kaufte ich mir in der Bahnhofsbuchhandlung das in sechster Auflage
im 'MIBA VERLAG NÜRNBERG' erschienene, von Werner Walter Weinstötter (WeWAW)
herausgegebene Sonderheft "Modelbahn-Streckenpläne".
Nachstehend ist die Titelseite gezeigt.



Aus diesem Sonderheft erfuhr ich, wie Miniaturbahnen so gestaltet werden
können, dass sie als "Modellbahnen" angesehen werden.

Ich sah, dass kleinere Modellbahnen aus lediglich einer Endstation mit
direkt angeschlossenem 'Fiddle Yard" bestanden. Dieses Konzept hat mich
bis heute beschäftigt und hat die Planungen zu meiner Moba "Die Kippe"
maßgeblich beeinflusst.

Ein Abbildungs-Zitat aus dem Sonderheft zeigt einen dementsprechenden
Voschlag des bekannten englischen Modellbahners Ahern.



Ich erzähle von meinen Anfängen, um mir der Entstehungsgeschichte meiner
Wünsche bewußt zu werden.

MfG
Karl

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3310
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 36 von 37
BeitragVerfasst am: 18 Okt 2017 7:09    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl

Klasse Bilder von deinen Anfängen und ich finde deine Idee Gut.

Und du mußt doch auch am besten selbst wissen was du möchtest ob du den Zügen zu schauen willst wenn sie ihre Runden drehen oder Rangieren möchtest auf einem Endbahnhof.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
schuschusch
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 50
Anmeldungsdatum: 21.09.2014
Beiträge: 398
Wohnort: Mittelhessen


Hessen.gif

Beitrag 37 von 37
BeitragVerfasst am: 18 Okt 2017 7:26    Die Kippe  Antworten mit Zitat Nach oben

allo Karl,

Deine Ausführungen zu Deinen Kindheits- bzw. Jugenderinnerungen kann ich voll und ganz Nachvollziehen (schöne Bilder) Smile Letztendlich erging es mir nicht viel anders und ich bin einmal so Frei und behaupte, es erging/ergeht vielen von uns hier genauso Auch in meiner Kindheitszeit kam ich durch meinen Vater zu Modelleisenbahn. Genau wie bei Dir, eine Platte und Gleise mit Oval darauf (irgendwo habe ich auch noch ein Bild davon). Einen Traumgleisplan anhand der Abbildungen von verschiedenen Zeitschriften (bei mir damals in der Regel durch die Märklin-Kataloge) entworfen und wie es so oft im Leben, durch andere Prioritäten im Teenager-Alter und durch Schule, Studium, Beruf und und und alles irgendwann einmal auf dem Dachboden verstaut und dort verstaubt, ja sogar in Vergessenheit geraten. Als bei mir das Feuer für die Modelleisenbahn wieder entflammte, fand ich auch wieder den von mir damals skizzierten Gleisplan. Ein leichtes Schmunzeln und viele Gedanken in der Vergangenheit führten dann zu dem Tatendrang, sich doch heute noch seinen "Traum" von damals zu erfüllen. Also, Ärmel hoch und ran... In diesem Sinne: Baue Deine geplanten Umsetzungen. Sollte in der Tat später doch Langeweile aufkommen, bleibt noch immer genügend Zeit, sich dann damit zu beschäftigen, wie es lösbar ist. Ich bin der Meinung, alleine der jetzt, hier und heute durchgeführte Aufbau der Anlage bringt so viel Freude, dass man so schnell erst einmal nicht zu einer Langweile tendiert. Es wird noch viel Zeit vergehen, bis man zu diesem Punkt gelangt (falls überhaupt).
Nur nehme Dir die Zeit und nicht alles auf einmal zu schnell umsetzen zu wollen. Wie oft habe ich es schon gelesen, dass auf einmal eine Lustlosigkeit, ein "Durchhänger" auftritt. Auch bei mir war es so, dass fast ein Jahr lang eine Lustlosigkeit vorherrschte. Es zu schnell "haben zu wollen" ist gar nicht gut. Es gibt natürlich auch Tätigkeiten, welche einen Freude bereiten und welche, die wieder weniger einem Zusagen. Bei mir ist es z.B. diese "Kabelverlegerei", welche mir überhaupt keine Freude bereitet und eben zur Lustlosigkeit führt(e). Doch wenn man sich schöne Anlage anschaut, Fortschritte der Moba-Kollegen sieht, kommt auch das wieder - spüre auch bei mir so langsam aber sicher wieder das Kribbeln in den Fingern Smile Also, immer dran bleiben, aber in Maßen

Viele Grüße,
Markus

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.0931 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 84% - SQL: 16%) | Die Datenbank bekam dafür 24 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]