JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 31 von 712
BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 17:27    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Ist ne Idee, bisher habe ich das immer umgekehrt gemacht, der Lautsprecher trötet in die Schallkapsel rein und die ist am anderen Ende offen, an eine Art Box habe ich noch nicht gedacht. Für die 03 hieße das aber komplett umbauen, denn für so was wäre im Tender gar kein Platz. Ob das im Kessel funktioniert? Da muss ich mal drüber nachdenken...

Im Moment kämpfe ich gerade mit der BR10, wo der Lautsprecher schon eine entsprechende Passform hat. Da habe ich ihn mit einem Stück Kabel festgeklemmt, aber das Problem ist, dass ich hier nicht die richtige Platine finde, um den Decoder einbauen zu können...

Hat hier einer Erfahrungen mit dem Umbau dieser Lok?

Edith: Ich habe mir jetzt einfach mal eine von den schmalen Trägerplatinen genommen, die ich habe und das Teil, das vom Decoder zum Motor dazwischengeschaltet ist und wo "400" drauf steht von der Platine abgelötet und an anderer Stelle wieder mit Heißkleber aufgeklebt. Muss noch verdrahtet werden. Wenn's funktioniert, mach ich mal ein paar Fotos, sonst ein langes Gesicht ...

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 32 von 712
BeitragVerfasst am: 09 Aug 2008 21:01    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

also, es gibt zwar Fotos, aber auch ein langes Gesicht...


Hier zu sehen ist das Kästchen, das dem Motor vorgeschaltet ist (links auf dem Kopf, noch nicht verdrahtet) und der Lichtausgang (links), für den ich ein Stück einer IC-Fassung verwendet habe. Es handelt sich um den Lichtausgang für vorne, was sich aber ja softwaremäßig umschalten lässt.
Die Platine ist mit Heißkleber am Untergestell befestigt worden, allerdings hält das Zeug nicht. Es reicht aber, um eine entsprechende Passform zu haben, sodass die Platine nicht verrutscht, wenn das Tendergehäuse aufgesetzt ist.

Die Lok lief zunächst, bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich die Triebwerksbeleuchtung an Aux2 angeschlossen habe. Danach hatte der Decoder sich erst softwaremäßig verstellt (die Symbole passten nicht mehr zu dem, was er tun sollte bzw. er hat was anderes gemacht, als vorgesehen) und sich nach einiger Zeit völlig verabschiedet (meldet sich nicht mehr).

Woran kann das liegen? Ich habe orange an orange geklemmt, das Licht (gelb) an gelb, wobei ich in den CVs die Funktionen Licht hinten und Licht vorne getauscht habe, und dann das graue Kabel, das die Triebwerksbeleuchtung zu versorgen hat, an den Aux-Anschluss des Decoders.

Was habe ich falsch gemacht? Besteht Hoffnung, dass man den Decoder, wenn er sich nicht mehr meldet, über den ESU-Programmer (will ich mir zulegen, habe aber noch keinen) wiederbeleben kann?

Ein paar Tipps würden mir jetzt echt helfen...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 33 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 4:33    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

mach dir erst mal eine Halterung für die Original Platinenhalterung aus Plastik oder einer Platinenplatte ohne Leiterbahnen so das diese in die dafür vorgesehenen Halterung passt und dann darauf deinen Decoder fest
-- wenn platz dafür ist --

könnte es sein das die Anschlüsse des Lautsprecher mit dem Decoder einen Kontakt hatten

oder es hat eine Kurzschluss gegeben da der Decoder ja warm wird und ein Kabel angesengt hat das vielleicht unter durch geht

hast du die Lok auf dem Programmiergleis stehen und wie schaut es mit einen Reset des Decoder aus , geht das vielleicht

und schau mal ob die Lok ( der Decoder ) eventuell noch Analog reagiert wenn ja , kannst danach noch mal versuchen ein Reset zu starten

aber wenn er sich schon nicht mehr anmeldet Sad schaut es schlecht aus meine ich aber es könnte delta noch was wissen was wir nicht wissen der ist doch unser ESU spezialist

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 34 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 10:27    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Josef,
ich versuch mal der Reihe nach darzustellen, was gewesen ist:

1. Halterung geht nicht, weil dann kein Platz mehr ist für die Platine unter dem Tendergehäuse.
2. Lautsprecherkontakt kann ich natürlich nicht völlig ausschließen, aber ich meine nein
3. Kabel sind keine angesengt und auch keine in der Nähe des Decoders verlegt
4. Die Lok stand auf dem Programmiergleis, ein Reset mit der CS ist aber nur möglich, wenn die Lok angemeldet ist. (durch 08 in CV 08 schreiben). Mit der 6021 habe ich das versucht, aber es klappt nicht.
5. Analog habe ich mal mit einem Decoder was versucht mit dem Erfolg, dass er dann zu Märklin musste, weil er die Analogspannung, insbesondere den Umschalter aus meinem (älteren) Trafo nicht mochte Sad

Nochmal zur Verdeutlichung: Ohne den Anschluss der Triebwerksbeleuchtung (also jetzt auch mit einem anderen Decoder) läuft die Lok fehlerfrei.

Das ist übrigens in den letzten 10 Tagen der dritte Decoder, der sich verabschiedet und nicht zurückmeldet. Erst die BR 50, die fuhr, dann ruckelte und dann schwieg und dann ein Decoder für meine andere 03.10, der nach dem Aufsetzen auf das Programmiergleis erst losfuhr mit Sound (als wenn er sich noch an was erinnern könnte) und sich dann auch nicht angemeldet hat...

Ich habe im übrigen gehört, dass, wenn man den Decoder zu Tante M schickt, ein neuer, nicht programmierbarer zurückkommt... Hat ESU sowas wie einen Reparaturdienst und wenn ja, warum finde ich auf deren Homepage nichts?

Vielleicht kann man den Decoder aber auch über den Lokprogrammer wieder aktivieren (bei meinem Verkäufer hat das schon mal funktioniert), ich habe hier in der Nähe einen, der solche Geräte anbietet, vielleicht nehme ich das lieber mit dahin, bevor ich weitere Experimente mache und dann womöglich alles zerschieße, oder? Hat jemand Erfahrung damit?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Lutz
Bahn-As
Bahn-As





Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beiträge: 1303


blank.gif

Beitrag 35 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 13:13    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Zitat:
Das ist übrigens in den letzten 10 Tagen der dritte Decoder, der sich verabschiedet...


dann würd ich nichts mehr selber machen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches AlbumICQ-Nummer    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 36 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 13:25    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd

noch was zum ruckel der Lok

http://ujung.blogspot.com/2007/05/esu-61600-mfx-v30.html

und wenn du eine MS hast steht da auch noch was wie man mfx loks programieren kann , wenn es über haupt noch hilft

aber warte mal bis sich Delta meldet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 37 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 13:39    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Ach Gerd,

nun sind es schon drei Decoder...
Ich bin mir sicher dass ich dir zu den Problemen die auftreten werden (nun ist es ja wohl soweit ...) schon einiges geschrieben habe ...
Zu dem was da jetzt bei dir wie auch immer zu retten ist kann ich von hier (ohne die Lok ausgelesen zu haben) nicht viel schreiben...
Mit dem auslesen der (aller) CV's würde ich jedenfalls meine Suche beginnen >>> nach der Lokadresse "fahnden" und höchst warscheinlich ohne lange zu fackeln einen Reset auf Werkseistellung machen...
Ansonsten ist /wäre mir das Risiko das noch ein "Wurm" drin bleibt viel zu groß ...
Gerd ich habe dich immer gewarnt, dass du mit deinen Mitteln im "trüben" konfiurierst ...
Es ist nicht ohne Grund so , dass wie du geschrieben hast:
Zitat:
... wenn man den Decoder zu Tante M schickt, ein neuer, nicht programmierbarer zurückkommt...


Es ist eine feine Sache mit den Möglichkeiten die einem geboten werden wenn man seinen Decoder selber konfigurieren kann, aber die Hersteller (wer auch immer) haben mein vollstes Verständnis wenn die durch "Selbstversuche" der Kunden zerschossenen Decoder kulanter Weise nur noch durch nicht mehr in allen Bereichen zu bearbeitende Decoderversionen austauschen. Es werden wohl in letzter Zeit einige gewesen sein >>> und wer soll /will das letztendlich bezahlen ???

Zu,
Zitat:
Hat ESU sowas wie einen Reparaturdienst und wenn ja, warum finde ich auf deren Homepage nichts?


Es ist aus fast den gleichen Gründen wie voran von mir benannt, bei ESU ein sehr kullanter Service eingerichtet. Dort werden "defekte" Decoder gegen Zuzahlung gegen vollwertige / neue (die jeweils neuere Version) ausgetauscht.

Zu,
Zitat:
... vielleicht nehme ich das lieber mit dahin, bevor ich weitere Experimente mache und dann womöglich alles zerschieße, oder?


Eine gute Entscheidung!

Zu,
Zitat:
Hat jemand Erfahrung damit?


Was soll ich jetzt schreiben??? Leider ja? Eigentlich zu viele ...
Zum Glück aber nicht mit meinen !

Trotz allem Mißgeschick einen schönen Restsonntag,

Gruß Thomas / Delta

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 38 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 14:31    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Danke für die Hinweise, Thomas.
ich möchte hier nur nochmal, bevor ein falscher Eindruck entsteht etwas zu den anderen defekten Decodern, die ich hatte, bzw. habe, klarstellen:

Der aus der BR 50 ist unverändert aus einer BR 50 einer Startpackung entnommen, also nicht umprogrammiert worden und in eine BR 50 Kab eingebaut worden. Die Motoren dürften gleich sein. Warum er sich im laufenden Betrieb ohne ersichtlichen Grund verabschiedet, kann ich mir nicht erklären, auf eine Programmierung meinerseits ist das nicht zurückzuführen, weil ich da nix dran "rumprogrammiert" habe.

Der aus der BR 03.10 ist, aber nicht von mir, mittels eines ESU Lokprogrammers programmiert worden. Ich hatte gar keine Chance, ihn einzubauen, hatte ihn testweise in eine meiner Loks gesteckt und er hat sich gleich verabschiedet. Vor meinem Urlaub hatte ich aber alle Decoder getestet und da war er noch in Ordnung.

Nur bei dem jetzt durcheinander geratenen Decoder ist ein Defekt durch mein Zutun denkbar, wenn ich - was mir aber nicht bewusst ist - versehentlich an den Lautsprecherausgang gekommen sein sollte, wobei ich mir auch das nicht erklären könnte.

Mal sehen, was der Decoder beim ESU Händler sagt...

Eine Frage hätte ich noch, da ich die Anleitung der MS nicht finden kann (konnte man früher bei Märklin runterladen, aber ich kann sie nicht mehr finden): Wie macht man denn einen Lok-reset über die MS?




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
V160
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 26
Anmeldungsdatum: 21.08.2007
Beiträge: 375


Bayern.gif

Beitrag 39 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 16:12    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Gerd,

ich weis zwar gerade jetzt nicht wie das mit dem Lok-Reset geht, aber ich hab hier die Bedinungsanleitung der MS:

http://www.maerklin.de/systems/index2.html




Viele Grüße

Georg



Hier könnt ihr sehen wie es mit dem Bau meiner neuen Anlage
vorangeht :



OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 40 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 16:20    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Danke, die speicher ich mir erst mal weg,
nachdem ich Josef's link gefolgt bin, habe ich festgestellt, dass das wohl auch nur geht, wenn sich der Decoder an der MS anmeldet. Das werden die Decoder aber nicht tun... Ich probier's mal, gebe dem ganzen aber nur eine geringe Chance. Ein Versuch mit dem Lokprogrammer hat hoffentlich mehr Erfolg...

Aber jetzt weiß ich auch, warum die 50er so geruckelt hat... Thx @ Josef




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
josef
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 60
Anmeldungsdatum: 09.11.2006
Beiträge: 4982
Wohnort: .....


Bayern.gif

Beitrag 41 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 16:23    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Gerd

http://medienpdb.maerklin.de/systems/bda-60652.pdf




Grüße von Josef

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches Album    
Delta
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.10.2008
Beiträge: 586


BadenWue.gif

Beitrag 42 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 16:31    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Gerd,

auch wenn ich manchnal tacheles schreibe, so ist das auf keinen Fall ein persönlicher Vorwurf an dich. Wenn man deinen letzten Beitrag für sich alleine liest (ohne die Vorgeschichte) könnte man meinen das du nur mal die mit NEM Schnittstellenstecker versehenen Decoder getauscht hast...?!? Ganz so war es sicherlich nicht. Alleine das unbeabsichtigte / "unvorsichtige" abtrennen der angelöteten Kabel (ein einziges genügt), mit einem Seitenschneider der dabei auch Kontakt zum Lokgehäuse / -Rahmen hat kann schon (im schlimmsten Fall) zu einem Totalschaden genügen. Genau aus dem selben Grund sollten niemals alle Kabel auf einmal mit einem Seitenschneider vom NEM- Stecker abgetrennt werden usw. ...
Nun ist es allerdings auch so dass noch weitere am Thema Interessierte mitlesen, denen sollte man auch gleich vermittel das es trotz und auch gerade mit dem Lok- Programmer kein "Kinderspiel" ist einen Decoder zu konfigurieren ... Von da her sollte man sich immer bewusst sein was man macht, oder zumindest wo man besser die Finger davon lässt.
Ich bin mir sicher das dir vieles vielleich mehr bewusst wird wenn du dir die Möglichkeit verschaffst mit einem Arbeitsgerät mal richtig in den Decodern zu lesen! (ich denke mal es wird dir noch im nach hinein heiß und kalt zugleich den Rücken runter ...
Zu dem Thema allgemein passend gibt es auch in der MIBA 08 / 08 auf S. 70 einen sehr gut passenden Artikel zu lesen (es ist zwar sehr "trockener Stoff" aber hoch aktuell ...).
Die hier beschriebene Thematik (nicht nur n.m. A. schon länger aktuell) wird mit Sicherheit dem MM Protokoll (auch ungewollt) zu weiteren Auftrieb verhelfen. Fazit nicht alles was genormt ist passt auch mit den nach Norm arbeitenden Herstellern zusammen...
Die Insellösung "einzelner Quertreiber" Wink hat eben nicht nur Nachteile, und selbst die neuste Neuerung der Gegenspieler (zu mfx) hat nicht den Hauch einer Chance wenn nicht die bereits bestehenden Unzulänglichkeiten und Abweichungen "intern" beseitigt , neu geordnet und zudem wirklich verbindlich genormt / abgearbeitet werden.

So, bevor ich nun noch weiter von dem Thema in diesem Thread ab komme mache ich hier Schluß.

Wie gesagt Gerd, nichts persönlich nehmen, ich hatte dir ja schon einmal angeboten (zu einem Treffen bei Stefan ), dass du einen Einblick in den Lok- Programmer bekommen solltest ... Hat halt nicht sollen sein.

Gruß Thomas / Delta

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 43 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 17:35    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

ich hab das jetzt noch mal mit der MS versucht, aber: Wie erwartet, es tut sich nichts, zumindest nichts richtiges.

Ich habe den Reset durchgeführt und dann mal einen Reset der MS durchgeführt. Dann blinkt auch drei mal das mfx-Zeichen auf dem Display, so als wenn sich was anmelden möchte, aber dann kommt nix und die Lok reagiert auch nicht. Dann setz ich mal auf den Lok-Programmer...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Karsten
Moderator
Moderator



Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 1885
Wohnort: Hamm


NordWestf.gif

Beitrag 44 von 712
BeitragVerfasst am: 10 Aug 2008 18:08    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Moin zusammen,

@Gerd da ist der Decoder im siebten Himmel. Soll heißen der Rückmelder für Mfx ist hin, wenn du eine 6021 in der Nähe haben solltest du versuch mal die Lok darüber zu steuern. Läuft sie liegt es daran.




MFG Karsten

Image


Steuerung: Märklin Infrarotbedienung
Gleis: Trix C- Gleis
Anlage in Planung

Image

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12298
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 45 von 712
BeitragVerfasst am: 05 Sep 2008 19:10    Umbau 41 001 und anderer Loks von Tante M  Antworten mit Zitat Nach oben

Ich berichte mal die weitere Entwicklung:

ich habe bei einem Händler in der Nähe mal versucht, ob die Decoder sich beim Lok-Programmer noch melden. Einer meldete sich, konnte auch gesteuert werden, hat aber an der Lok nichts ausgegeben (kein Sound, kein Licht, keine Bewegung). Ein zweiter musste erst neue Software aufgespielt kriegen (ging auch), zeigte dann aber dieselbe Symptomatik. Der dritte, der sich gar nicht erst ansprechen ließ, blieb für den Programmer unsichtbar...

Schade, drei Klasse Decoder ohne ersichtlichen Grund zum Teufel...




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!

und immer den Nachwuchs fördern!

Gerd 50 014

-link zum Wildenrather Kreisel

-link zu meiner Anlage Sassenach-Bullay

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenAIM-NamePersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.1072 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 84% - SQL: 16%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]