JKRS-Modellbahntreff :: Thema anzeigen - Chemieunternehmen? Chemie Industrie?
JKRS-Modellbahntreff Foren-Übersicht



 Chemieunternehmen? Chemie Industrie?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
P1C4SS0
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3


NordWestf.gif

Beitrag 1 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 12:18    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo,
ich wolte mal fragen, ob irgentjemand ideen für ein Chemieunternehmen mit GLeisanschluss hat. Ich habe da an Unternehmen wie Bayer oder andere Chemieunternehmen gedacht (Pharmaunternehmen, BP, usw.). Die haben meist Gleisanschluss damit Chemikalien und sonstige sachen dorthin schnell ab und an Transportiert werden können. Ich denke, dass dort interessante Rangiermöglichkeiten entstehen.
Vieleicht hat jemand schon so eine art Chemieunternehmen bei einer Modelleisenbahn gesehen und hat ideen wie man soetwas verwirklichen kann.
Gibt es eigentlich Bausätze für so ein Chemieunternehmen?

Gruß
Christoph

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3432
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 2 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 13:06    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Christoph es gab mal was aber eine Raffenerie von Vollmer und Kibri habe aber jetzt neulich was bei Ebay gesehen von Walters in H0. Weiß aber nicht ob man diese Bausätze noch neu kaufen kann.



Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 3 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 16:22    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Grüß Dich Christoph
schau mal hier:
http://www.creativ-modellbau.de/bildergallerie.htm




es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
P1C4SS0
Waggonputzer
Waggonputzer



Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 3


NordWestf.gif

Beitrag 4 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 17:05    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Wow das sieht ja mal richtig stark aus!



Meine City: Einwohner hinzufügen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Nick
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 45
Anmeldungsdatum: 05.12.2007
Beiträge: 752
Wohnort: Kreis Neuss


blank.gif

Beitrag 5 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 19:54    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Also von Kibri sind diverse Hochtanks und Öl-Abfüllstationen wieder erhältlich. Wenn Du noch das ein oder andere Fabrikgebäude brauchst, solltest Du dennoch auch bei Faller, Kibri, Walthers bzw. Vollmer mal nachschauen. 1.2.3 gibt da nen guten Überblick.Leider ist bis auf den "Schornstein" kein Bausatz aus der Rafinerie-Serie bei Vollmer mehr erhältlich. Aber gelegentlich tauchen Teile auch bei 1.2.3. auf. Jedenfalls wird es Dein Chemieunternehmen nicht so "von der Stange" geben. Es werden sicher (um die vielen Leitungen nachzubilden z.B.) auch diverse Bastelteile benötigt.
Solltest Du mal nach Düsseldorf-Reisholz kommen, so kannst Du von diversen Punkten aus recht gut die Henkel-Gleisanlagen für die Verladung der Produkte einsehen.
Was man letzlich davon auf der Anlage umsetzten kann, ist dann sicher eine andere Frage.


Zuletzt bearbeitet von Nick am 05 Feb 2008 23:55, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Stefan
Passives Mitglied



Geschlecht:
Alter: 51
Anmeldungsdatum: 18.10.2006
Beiträge: 967


germany.gif

Beitrag 6 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 21:17    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

« Nick » hat folgendes geschrieben:
...Es werden sicher (um die vielen Leitungen nachzubilden z.B.) auch diverse Bastelteile benötigt.


Da lohnt es sich wirklich, die Reste der Spritzlinge aufzheben, denn daraus lässt sich manche Leitung basteln....Wieder ein Argument meiner Frau gegenüber, warum ich nix von den Bausätzen wegwerfe Wink




Gruß
- Stefan -


Das Wissen, wo es als höchstes Prinzip auftritt, tötet notwendig den Enthusiasmus, den Geist und jenen aus irrationalen Quellen fließenden menschlichen Instinkt, der für die Konflikte die einfachste Lösung findet.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPersönliches AlbumSkype Name    
gaulois
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 28.11.2006
Beiträge: 12244
Wohnort: Bundeshauptstadt der Energie


NordWestf.gif

Beitrag 7 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 21:47    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Ja, Stefan und wenn Du jetzt noch Hebelstellwerke und Formsignale hast, dann kannst Du die Reste der Spritzlinge auch für Drahtseil-Kanäle verwenden, so mach ich das jedenfalls. Sieht nicht ganz so gut aus wie die gekauften, aber immer noch besser als gar keine und bei dem Preis, den die aus Messing kosten, kannst Du am Polystyrol lange rumfeilen und basteln...

(nur für den Fall, dass Dir gegenüber Deiner Frau die Argumente ausgehen)




Quelle von mir eingestellter Bilder: Ich! Copyright bei mir!


HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchenAIM-NamePersönliches Album    
adidasso
Sonderlokführer
Sonderlokführer



Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 17.05.2007
Beiträge: 492
Wohnort: Hamburg


Hamburg.gif

Beitrag 8 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 22:12    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Wow,
das sind ja super Bilder.




Gruss Uwe

Märklin H0 Digital

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenPersönliches AlbumSkype Name    
bieker
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 1209


Hessen.gif

Beitrag 9 von 16
BeitragVerfasst am: 05 Feb 2008 23:50    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Klasse Seite Jörg.
Bestimmt nicht einfach zu bauen sowas.
Da kann ich nur meinen Hut ziehen.




If you can dream it, you can do it.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Scheggi1975
Gast










Beitrag 10 von 16
BeitragVerfasst am: 24 März 2008 13:43    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Leute! Bin wieder Online! Smile
Wo wir gerade beim Thema sind, ich bin am knobeln ob ich eine Stahlindustrieanlage oder eine Kokerei auf meiner nebenplatte bauen soll. Hat jemand vielleicht so eine Anlage in H0 auf der Platte und wenn ja welcher Hersteller bietet Bausätze dafür an?

OnlinePersönliches Album    
Dampflokfreund
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 67
Anmeldungsdatum: 17.12.2006
Beiträge: 1872
Wohnort: Sachsens heimliche Hauptstadt


Sachsen.gif

Beitrag 11 von 16
BeitragVerfasst am: 24 März 2008 14:29    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo ,bei Trix gibt es ein Stahlwerksbausatz



es grüßt Jörg

Optimismus ist Aus einem Weizenkorn wird irgendwann ein Fass Bier

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenBlogPhoogle MapPersönliches Album    
bieker
Bahn-As
Bahn-As



Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 1209


Hessen.gif

Beitrag 12 von 16
BeitragVerfasst am: 24 März 2008 22:55    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo, den Bausatz Hochofen gabs mal von Trix als einmal Serie.
Bei 3,2,1 gibts ab und an noch mal welche zu kaufen.
Ob es diese nochmal als Neuauflage gibt weiß ich allerdings nicht genau.
Wie groß soll denn die "Nebenplatte" werden ?
Ich habe auf meiner N-Anlage einen Hochofen verbaut.
Dieser hat die Größe von 50 x 30cm .
Der Anlagenteil wo der Hochofen steht hat die Maße 110 x 75cm.
Leider kann ich dir nicht die Maße für das H0 Modell geben.
Aber ich denke man kanns schonmal grob hochrechnen
Nur mal so als Info.




If you can dream it, you can do it.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPersönliches Album    
Berkshire #717
Lokführer
Lokführer



Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 11.06.2007
Beiträge: 161


Niedersachsen.gif

Beitrag 13 von 16
BeitragVerfasst am: 25 März 2008 2:20    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hallo Christian,

was hälst Du von einem Automobilzulieferer der Armaturenbretter
und ähnliches herstellt. Der benötigt diverse Kunststoffgranulate in
großen Mengen, Weichmacher und ähnliche Chemikalien. Oder einen
Spanplattenhersteller ( Holzhackschnitzel in Eanos, Leim und andere
Chemikalien )
<Tante Edith: In meiner Gallerie hab ich drei Bilder hochgeladen>


@ Scheggi

Den Hochofen gibt es mittlerweile (wie Jörg schon schreibt) wieder
als Neuheit bei Trix, mit von der Partie sind ein Winderhitzer und
Gasometer.

Hochofen

Ich weiß jetzt zwar nicht wie viel Platz Du hast; ohne Dir die Illusionen nehmen zu wollen.
Zur glaubwürdigen Darstellung einer Hochofenanlage dieser Größe
brauchst Du PLATZ der den üblichen Rahmen auf sicher sprengt.
JUST MY 0,02 $
Ich such noch einen Link zu einer N(ormalspur) Anlage aus den USA
raus die das Thema aufgreift.

Gruß Martin




Der mit dem kämpft

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenPhoogle MapPersönliches Album    
Scheggi1975
Gast










Beitrag 14 von 16
BeitragVerfasst am: 25 März 2008 2:44    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Leute!
Danke für eure Tipps: Hab mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen. Da ich ja die Roheisentorpedowagen habe wird es wohl auf ein Stahlwerk rauslaufen. Entstehen soll das ganze Werk auf einer Platte mit den Maßen 1200 x 1200 mm. Vielleicht überlege ich es mir und mache da einen verschiebebahnhof hin. All zuviel platz hab ich nicht im Keller aber es reicht für eine kleinere H0 Anlage 1200 x 3000 mm. Dennoch Danke für eure Tipps Smile
LG ausm Ruhrgebiet
Scheggi

OnlinePersönliches Album    
pepe1964
Profi-Bahner
Profi-Bahner



Geschlecht:
Alter: 55
Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beiträge: 3432
Wohnort: 37249 Neu-Eichenberg/Bhf


Hessen.gif

Beitrag 15 von 16
BeitragVerfasst am: 25 März 2008 22:27    Chemieunternehmen? Chemie Industrie?  Antworten mit Zitat Nach oben

Hi Scheggi

Entweder gibt es den Hochofen von Trix als neu Auflage oder ich habe im in Göttingen im Hobby Center Restbestände gesehen als ich letzes We dort war standen jedenfalls welche im Regal.




Viele grüße aus Eichenberg

Ich bin Pickelbahner auf Märklin K-Gleis fahre Epoche 4 nur Diesel und E-Loks zeitraum so ca. 1980. Fahre Digital mit 6021 und steuerung Analog mit teilweise SPS Steuerung für Schattenbahnhof und Lissy für Wendezugsteuerung. Jetzt auch mit Central Station

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail sendenYahoo MessengerPhoogle MapPersönliches Album    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   




Berechtigungen anzeigen



Cookies entfernen
Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde



Flotte 0.0931 Sekunden brauchte die Seite (davon für PHP: 86% - SQL: 14%) | Die Datenbank bekam dafür 23 Anfragen | GZIP disabled | Debug on ]